Samen aus 2015 noch verwendbar ??

MrBingo

Dauerscharfesser
Beiträge
897
Hallo.

Heute oder morgen möchte ich gerne mit der Aussaat anfangen, jedoch habe ich noch einige Samen von damals aus dem Jahr 2015/2016 noch Zuhause. Diese möchten wir gerne verwenden, was denkt ihr ...: Kann man diese noch verwenden oder reine Zeitverschwendung

Die Samen wurden damals getrocknet und dann in ZIP tütchen in dunklen Orten (Zimmertemperatur) gelagert...

Danke für jede Hilfe bzw Tipps

Liebe Grüße

Bingo
 
Wenn sie gut getrocknet und von ausreichend reifen Früchten entnommen wurden geht das ohne Probleme. Bei mir keimt immer noch Saatgut von 2012. Vorletztes Jahr habe ich Tomatensamen an einen Bekannten abgegeben welches von 2013 war. Er musste Pflanzen entsorgen 😅
 
Mach doch einen Keimtest, dann weist du ob sie noch keimfähig sind...

Was meinst du genau mit keimtest
Hast du eine bestimmte Vorgehensweise?
Wenn sie gut getrocknet und von ausreichend reifen Früchten entnommen wurden geht das ohne Probleme. Bei mir keimt immer noch Saatgut von 2012. Vorletztes Jahr habe ich Tomatensamen an einen Bekannten abgegeben welches von 2013 war. Er musste Pflanzen entsorgen 😅

Das gibt mir Mut :) danke
 
So wie @ghost155 geschrieben hat, einfach mal eine kleine Anzahl Samen zum keimen bringen oder versuchen zum keimen zu bringen... Ob feuchtes Zewa oder in Erde = egal...
 
Die älteste Saat, die ich noch 100% zum Keimen brachte, waren mindestens 18 Jahre alte Biker Billy Jalapeños. Einen Versuch ist es also allemal wert. Wie andere schon sagten, ggf. mal nen Keimtest machen.
 

Anhänge

  • 20664413_658021914404820_3633812193207836568_n.jpg
    20664413_658021914404820_3633812193207836568_n.jpg
    33,3 KB · Aufrufe: 20
Bei mir sind letztes Jahr Samen von 2015 gekeimt. Verständlicherweise mit geringerer Keimquote. Würde die Samen in nem Schälchen aussähen und dann pikieren was aufgeht, dann ist's weniger Platzverschwendung falls sich nichts oder nicht viel tut.
 
@MrBingo Ich habe letzte Saison Jalapeno Samen die 7. Jahre alt waren angesetzt, einen Tipp den ich von den Tomatensamen her kenne wende ich gerne an.
Die Samen im Wassserbad, hier gerne Destilliertes mit Salpeter oder manche nehmen Kamille legen, was nach einem Tag oben schwimmt kannst du vergessen. Ruhig 24 Stunden liegen lassen und auch mal umrühren.
 
@MrBingo Ich habe letzte Saison Jalapeno Samen die 7. Jahre alt waren angesetzt, einen Tipp den ich von den Tomatensamen her kenne wende ich gerne an.
Die Samen im Wassserbad, hier gerne Destilliertes mit Salpeter oder manche nehmen Kamille legen, was nach einem Tag oben schwimmt kannst du vergessen. Ruhig 24 Stunden liegen lassen und auch mal umrühren.
Das kenne ich auch von früher noch. Ich habe Mal jetzt einige Samen im Salpeter baden lassen für 24 und dann in etwa in kleine Dosen zum keimen ausgesetzt. Damit gehe ich sicher , welche wollen und welche nicht, die schnellsten werden genommen und dann in Erde versenkt. Liebe Grüße
 
Einfach auf ein feuchtes Zewa legen und schauen ob sich was tut. Kann man theoretisch aber auch gleich mit der gewünschten Menge machen und dann gleich einpflanzen.
Schönen Gruß
Thorsten
1000049664.jpg


So ... Dienstag hat das ganze angefangen mit einweichen, nach 24 Std kamen die Samen auf einem feuchten Zewa.. in einer verschließbare Kunststoff Box

Regelmäßige kontrolliere ich den Vorgang, bis jetzt habe ich nichts sichtbares an Keimung Prozess festellen können 😔

Wie lange würdet ihr abwarten ?
Ich bin schon zu überlegen , nach neuen Samen Ausschau zu halten.

Schöne Grüße

Bingo
 
Ich mache das ja eigentlich generell für die Anzucht so (dieses Jahr nicht 😅). Bei mir beendet spätestens Schimmel immer die Angelegenheit. Was es bis dahin nicht geschafft hat fliegt halt in dem Müll.
Bei älteren Samen kann es natürlich auch etwas länger dauern bis sie keimen und nach ein paar Tagen würde ich erst mal noch kein Problem sehen. Dienstag angefangen ist ja noch nicht so lange her 😉. Das mit dem Schimmel dauert bei mir immer so gut 2-3 Wochen. Das würde ich auch etwa als Zeitrahmen ansehen zu entscheiden wie es weiter geht. Natürlich vorausgesetzt das es sich nicht um Sorten handelt, die generell als nicht so Keimfreudig gelten. Da würde ich noch etwas mehr Zeit geben und etwas sauberer arbeiten 😅. Wenn sich nach so 2 Wochen noch nichts getan hat würde ich schon mal neue besorgen und die anderen noch nicht entsorgen. Wenn natürlich die älteren wirklich am schimmeln sind, gehören die auf jeden Fall in den Müll 😅. Es gibt natürlich die Chance das nach 2 Wochen evtl doch noch irgendwann etwas keimt aber irgendwann verliert man dann auch einfach Zeit, wenn man zu lange wartet.
Die Frage ist wann du anfangen möchtest. Wenn du Zeit hast kannst du ja etwas länger laufen lassen und wenn es knapp wird könnte man ja nach gut 1 Woche schon mal überlegen 🤷‍♂️. Bis Dienstag würde ich aber zumindest warten um es wenigstens 1 Woche probiert zu haben 😅.
Vielleicht wäre es ja auch eine Überlegung wert schon mal Samen von Sorten zu besorgen, die man nicht hat 😉. Dann ärgert man sich nicht das die alten evtl doch noch keimen und könnte die neuen Sorten als Ersatz oder zusätzlich laufen lassen 😉. Nur falls es wirklich unter den Nägeln juckt 😅.
Schönen Gruß
Thorsten
 
Schimmel ... Bei älteren Samen kann es natürlich auch etwas länger dauern
Hallo zusammen,

da liegt es doch nahe, die Spitzen der Samen abzuschneiden, um den Keimlingen auf die Sprünge zu helfen. Das zu wissen hätte mir über die Jahre manchen Frust erspart.

Gruß
Peter
 
Ich mache das ja eigentlich generell für die Anzucht so (dieses Jahr nicht 😅). Bei mir beendet spätestens Schimmel immer die Angelegenheit. Was es bis dahin nicht geschafft hat fliegt halt in dem Müll.
Bei älteren Samen kann es natürlich auch etwas länger dauern bis sie keimen und nach ein paar Tagen würde ich erst mal noch kein Problem sehen. Dienstag angefangen ist ja noch nicht so lange her 😉. Das mit dem Schimmel dauert bei mir immer so gut 2-3 Wochen. Das würde ich auch etwa als Zeitrahmen ansehen zu entscheiden wie es weiter geht. Natürlich vorausgesetzt das es sich nicht um Sorten handelt, die generell als nicht so Keimfreudig gelten. Da würde ich noch etwas mehr Zeit geben und etwas sauberer arbeiten 😅. Wenn sich nach so 2 Wochen noch nichts getan hat würde ich schon mal neue besorgen und die anderen noch nicht entsorgen. Wenn natürlich die älteren wirklich am schimmeln sind, gehören die auf jeden Fall in den Müll 😅. Es gibt natürlich die Chance das nach 2 Wochen evtl doch noch irgendwann etwas keimt aber irgendwann verliert man dann auch einfach Zeit, wenn man zu lange wartet.
Die Frage ist wann du anfangen möchtest. Wenn du Zeit hast kannst du ja etwas länger laufen lassen und wenn es knapp wird könnte man ja nach gut 1 Woche schon mal überlegen 🤷‍♂️. Bis Dienstag würde ich aber zumindest warten um es wenigstens 1 Woche probiert zu haben 😅.
Vielleicht wäre es ja auch eine Überlegung wert schon mal Samen von Sorten zu besorgen, die man nicht hat 😉. Dann ärgert man sich nicht das die alten evtl doch noch keimen und könnte die neuen Sorten als Ersatz oder zusätzlich laufen lassen 😉. Nur falls es wirklich unter den Nägeln juckt 😅.
Schönen Gruß
Thorsten
2-3 Wochen 😱 ?! Wenn ich Mal so zurück blicke, waren damals die Babys schon nach 6 Tagen sicherbar aus der Erde ...

Geduld ?? Einfach gesagt als getan 🤣 das kennen sicher die meisten hier
 
Zurück
Oben Unten