Schinkenbüddel

Meteora 360

Jalapeño Forscher
Globaler Moderator
Beiträge
10.661
Hatte das Rezept vor 1 oder 2 Jahren mal gepostet (In meinem Anbauthread glaube ich).
Da ich das jetzt schon mehrmals suchen musste um es weiterzugeben oder selbst auch mal angucken muss, poste ich es nochmal hier als eigenes Thema!!



Super Snack! Bisschen wie Pizzabrötchen :)

Rezept:
300gr. Mehl
250 gr. Quark
1 Pck. Backpulver
9 EL Milch
6 EL Öl
1 TL Salz und
1 EL Zucker

zu einem Teig kneten.



Dann
100 gr. Röstzwiebeln
125 gr. geriebenen Käse und
125 gr. Würfelschinken




zum Teig geben und schön durchkneten das sich alles verteilt. Dann zu kleinen Bällen formen und für 15- 20 Minuten bei 180° in den Backofen! :)





Das ist das Grundrezept. Hatte es schon öfter gemacht und nehme etwas weniger Röstzwiebeln und ruhig 1, 2 Esslöffel mehr Öl. Wird dann noch weicher! :)
Und natürlich fehlen die Chilis im Rezept ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gelöschtes Mitglied 7072

Gast
OOOOOOOOOH YEAH!!!
Da sind die Dinger wieder...:drool:
Der Wahnsinn die Teile.
Ein bissl weniger Röstzwiebeln, ordentlich Chilis rein und fertig ist der perfekte Snack!
 

Meteora 360

Jalapeño Forscher
Globaler Moderator
Beiträge
10.661
OOOOOOOOOH YEAH!!!
Da sind die Dinger wieder...:drool:
Der Wahnsinn die Teile.
Ein bissl weniger Röstzwiebeln, ordentlich Chilis rein und fertig ist der perfekte Snack!
Genau so mache ich sie auch!! :D


Monitor ist abfotografiert. :whistling:
Gerne Foto vom Ergebnis Posten :)


Wird heute Abend probiert, wenn ich Zeit finde. Sieht sehr lecker aus.
Sauber!! Freue mich auf deine Meinung :)
 

JuergenPB

der mit seinen Chilis redet
Beiträge
7.857
Ich habe gerade ein Blech voll in den Ofen geschoben.

Kleine Rezeptänderung:
- statt 9 EL nur 5 EL Milch
- zusätzlich 1 Ei
- statt 100g Röstzwiebeln nur 75g – Bei den Röstzwiebeln habe ich auf Fertigware (Trader Joe) zurückgegriffen.
- Käse teilweise grob gerieben; teilweise fein gewürfelt
- als Schinken habe ich fertig gewürfelten „Katenschinken“ (Aldi-Nord) genommen.
- zusätzlich ein paar wenig scharfe, frische, kleingeschnittene, gelbe Cayenne aus dem Supermarkt und etwas Habbi-Pulver hinzugegeben

SAM_4749.jpg

Ein Foto von den fertigen Teilen folgt, wenn die Teile fertig sind. :woot:


NACHTRAG:
20 Minuten und 180°C später sehen sie so aus.
SAM_4752.jpg

NACHTRAG 2:
Nach endlosen Minuten des Wartens bis sie abgekühlt waren, konnten sie begutachtet und probiert werden.
SAM_4758.jpg


Fazit: sehr lecker :thumbsup: Ich kann nur jedem raten, sie mal nachzubacken.
 
Zuletzt bearbeitet:

JuergenPB

der mit seinen Chilis redet
Beiträge
7.857
@JuergenPB
Super!! Wie schmecken sie dir? :)
Ich habe oben noch ein weiteres Bild ergänzt.

Die Dinger sind wirklich sehr lecker. Das Nachbacken hat sich gelohnt.
Danke für das Rezept.


Noch ein Tipp:
Die Bällchen lassen sich am einfachsten formen, wenn man sich Einweghandschuhe anzieht und diese regelmäßig anfeuchtet. Da klebt kaum etwas an den Händen bzw. Handschuhen fest.
 

Günter

Globaler Moderator
Beiträge
18.705
Jürgen, die sehen echt verdammt lecker aus. Sind Dir toll gelungen.
Und nochmals danke an Svend für das Rezept.
Werde ich definitiv diese Woche auch noch machen. :D
 

JuergenPB

der mit seinen Chilis redet
Beiträge
7.857
Ich stelle mir gerade die Frage, ob man diese Bällchen nicht – genauso wie süße Quarkbällchen – auch in der Fritteuse zubereiten könnte?
Wenn ja, könnte man sie vielleicht von außen mit einer „Knusperschicht“ (gebröselte Cornflakes) überziehen?

 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten