Sind das Thripse?

pattydon

Chiligrünschnabel
Beiträge
6
Hallo, ich brauche bitte mal eure Hilfe.

Es ist nichts Neues für mich, dass meine Chilis mal ungebetene Geäste haben.
All die Jahre bin ich gut mit Neemöl klargekommen.
Keine Ahnung, was dieses Jahr los ist!
Alle meine Chilis sind voll mit den Krabbelviehchern und ich bekomme sie mit nichts weg.
Die saugen mir die Chilis regelrecht trocken, kein schöner Anblick.
Es herrscht das große Krabbeln.
Könnt ihr mir sagen, was es ist und wie ich es am besten bekämpfe?

Danke :)
 

Anhänge

  • 20240710_093413.jpg
    20240710_093413.jpg
    986 KB · Aufrufe: 22
  • 20240710_093522.jpg
    20240710_093522.jpg
    1,3 MB · Aufrufe: 21
  • 20240710_093530.jpg
    20240710_093530.jpg
    1,2 MB · Aufrufe: 20
Hallo @pattydon
das sollten Blattläuse sein wenn ich mich nicht irre (außer eventuell auf Bild 2 aber Blattläuse gibts auch mit Flügeln). Hatte ich vor allem an einer speziellen Pflanze dieses Jahr auch haufenweise. Ich habe mich nach einem Hausmittel umgesehen weil ich nicht direkt die Chemiekeule auspacken wollte und bin dabei erstens auf einen Sud aus aufgekochtem Knoblauch und zweitens einem 50/50 Wasser-, Milch-Gemisch gestoßen. Ich habe Anfangs einen Tag den Knoblauchsud gesprüht und letztendlich 1-2 Tage später die Sprühflasche mit der Milch aufgefüllt und den Vorgang wiederholt. Ich kann nicht genau sagen welche der beiden Methoden letztendlich die effektivere war aber die Pflanze ist mittlerweile Schädlingsfrei soweit ich das erkennen kann.
 
Ja das sieht nach Blattläusen aus. Schau mal ob du irgendwo ein paar Marinenkäfer findest. Die fressen gerne Blattläuse 😉.
Schönen Gruß
Thorsten
 
Zurück
Oben Unten