Urlaub: Für 5 Tage auf Vorrat gießen?


imuvrini

Nacktschneckennichtmöger
Beiträge
204
Moin!
Ich fahre 5 Tage weg und habe da ein klitzekleines Gießproblem. Leider gibt es keine Nachbarlösung.
Kann ich die vielen Pflanzen quasi auf Vorrat gießen, also sehr feucht? Dazu stelle ich sie für die Zeit ans Nordfenster bzw. ins Bad. Licht wird es also nur eingeschränkt geben.

Was denkt ihr, haut das hin? Wenn ich heim komme und die Babys sind über den Jordan gewandert, bzw. tun es später, wäre ich ziemlich traurig und sauer.

Die Idee, dass ich die Chilis mitnehme, findet meine Frau nicht witzig. Sie dachte zunächst, ich mache einen Spaß, merkte dann aber schnell, dass ich es durchaus ernst meinte. GRINS.
Also ich verstehe die Frauen nicht. :thumbsdown::whistling:
 

Günter

Globaler Moderator
Beiträge
17.568
Liegt daran, wo sie stehen.
Ich bin schon öfter im April/Mai für 4 - 5 Tage weggefahren. Die Chilis habe ich einen Tag vorher in eine Wanne mit Wasser gestellt, das sie sich richtig von unten vollsaugen konnten. Die 5 Tage haben die Pflanzen im Keller unter Kunstlicht verbracht.
Wenn sie allerdings am Fenster unter Sonnenbestrahlung stehen, stelle ich mir das nicht so einfach vor.
 

imuvrini

Nacktschneckennichtmöger
Beiträge
204
Danke @Günter !
Nö, das würden sie nicht. Im Bad scheint die Sonne nicht rein, da Nordfenster. Heizung bleibt aus. Also ganz dunkel stehen sie dort nicht, brutal hell aber auch nicht. Bei der Menge an Pflanzen kriegen die meisten eher wenig Licht ab.
Ich dachte nur ob es vielleicht schaden kann, wenn sie 5 Tage patschnass sind.
 

Günter

Globaler Moderator
Beiträge
17.568
Danke @Günter !
Nö, das würden sie nicht. Im Bad scheint die Sonne nicht rein, da Nordfenster. Heizung bleibt aus. Also ganz dunkel stehen sie dort nicht, brutal hell aber auch nicht. Bei der Menge an Pflanzen kriegen die meisten eher wenig Licht ab.
Ich dachte nur ob es vielleicht schaden kann, wenn sie 5 Tage patschnass sind.
Wie gesagt, ich würde sie nicht von oben gießen, sondern in eine Wanne mit Wasser stellen, das die Erde sich selber mit Wasser vollsaugt.
Damit bin ich immer besser gefahren. ;)
 

OhneGarten

Jalapenogenießer
Beiträge
119
Wenn die Pflanzen nicht zu viel Wasser brauchen ist eine Bewässerung per Glasfaserdocht möglich.
Sonst sind 5 Tage bei einem schattigen Balkonplatz, bei mir, ein ganz normales Gießintervall.
 

imuvrini

Nacktschneckennichtmöger
Beiträge
204
So werde ich es machen.
Da wird die Badewanne herhalten müssen! Keine Bange, ich lasse sie nicht randvoll einlaufen.
Ich freue mich jetzt schon auf den Blick meiner Frau, wenn ich die ganzen Töpfe in die Wanne stelle!!!!!!!!
Aber wat mut dat mutt!

Grins
 

2Beers

Blattlausliquidator
Beiträge
1.791
So werde ich es machen.
Da wird die Badewanne herhalten müssen! Keine Bange, ich lasse sie nicht randvoll einlaufen.
Ich freue mich jetzt schon auf den Blick meiner Frau, wenn ich die ganzen Töpfe in die Wanne stelle!!!!!!!!
Aber wat mut dat mutt!

Grins
Und am besten noch sagen: ich geh mit meinen Lieblingen baden, der Gesichtsausdruck ist bestimmt unbezahlbar :punch:
 

Parrotia

Insektenbegeisterte
Beiträge
139
Vollgesaugt sollten sie in einem kühlen Nordzimmer auf jeden Fall 5 Tage aushalten können. Außer die Töpfe sind im Verhältnis zu klein. Aber nicht in der Badewanne vergessen! ;);)
 

kleinerIgel

Chiligrünschnabel
Beiträge
17
Hallo!

Darf ich mich anschließen?

Wie bekomme ich meine Pflanzen über meinen Sommerurlaub?
Wir fahren Mittwochs früh los, kommen Sonntagabend wieder zurück. Momentan stehen die Pflanzen auf der Terrasse, Süd-West-Ausrichtung an der Hauswand. Da brauchen sie je nach Witterung alle 2-3 Tage etwas Wassernachschub. Aber wir fahren im Juli weg, da könnte es noch heißer sein, v.a. die Pflanzen größer und somit durstiger. Meine Mutter, die in der Zeit nach dem Haus guckt, würde ich nur ungern mit den Chilis betrauen, würde aber im Notfall gehen.

Was ich überlegt hatte: wir haben eine Garage im „Rohbauzustand“, soll heißen ohne Tor und Tür, Toröffnung nach Norden. Wäre es möglich, die Pflanzen Dienstagabend noch einmal gut zu wässern, dann runter in die Garage räumen (da dann eben Schatten) und dann Sonntag noch lebend wieder zusehen? Oder doch besser meine Mutter instruieren?
Sonstige Ideen? Z.B. gefüllte Wasserflaschen „über Kopf“ in die Erde stecken?

Danke :)

Viele Grüße
Melanie
 

Parrotia

Insektenbegeisterte
Beiträge
139
Wie groß sind denn die Töpfe? Wasserflaschen über Kopf funktioniert nach meiner Erfahrung ganz gut. Das könntest Du auch jetzt schon testen und beobachten. Es gibt auch Tonkegel für Wasserflaschen zu kaufen, die noch besser auf die Feuchtigkeit im Topf reagieren (Blumat). Ich würde vielleicht auch überlegen, falls vor dem Wegfahren richtig viel Sonne angekündigt ist, ob man eine leichte Schattierung anbringt (dünnes weißes Vlies z. B.).

Das Umräumen in die Garage könnte fast schon zuviel des Guten sein, denn dort ist es schon extrem dunkel, denke ich. Das ist ja nicht nur Nordseite, sondern auch noch zusätzlich überdacht.
 

kleinerIgel

Chiligrünschnabel
Beiträge
17
Hallo!

Die Töpfe haben ca. 9-10 l Volumen. Das mit dem Ausprobieren - dass ich da nicht selbst drauf gekommen bin, danke! manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht :)

Grüße
Melanie
 

OhneGarten

Jalapenogenießer
Beiträge
119
Hallo,
Flaschen mit Tröpfeltülle klappt an sich gut. Bleibt nur die Frage für wie lange der Urlaub geht. Auch bei so kleinen Töpfe (=kleinere Pflanzen) würde ich im Juli bei Sonne mit 1l pro Tag rechnen.

Edith: Sehe gerade 5 Tage, da könnten 3 Flaschen pro Topf reichen. Würde ich spontan entscheiden, jenachdem wie heiß es ist. 30 oder 38Grad ist ein großer Unterschied beim Wasserbedarf ( Der Verbrauch steigt nicht linear).
 
Zuletzt bearbeitet:

Stoned_Toast

Jalapenogenießer
Beiträge
132
Ich benutze die Blumat Tonkegel (soll keine Werbung sein). Da stecke ich einen bis zwei von den Kegeln pro Topf in die Erde und die Schläuche hänge ich in Wasserkanister (leere 5 l Kanister von destilliertem Wasser war die billigste Lösung). Die Pflanzen saugen sich dann selbst das Wasser aus den Kanistern. Wenn die Blumate korrekt entlüftet sind (nach Anleitung) und man davor nochmal gut gießt, kann man damit locker 3 Tage pralle Sonne bei 30 Grad überbrücken. Bei 5 Tagen brauchst du wahrscheinlich 2 Kegel pro Topf, dann sollte das auch kein Problem sein. Ich würde es aber vorher auf jeden Fall testen.
Das war für mich die günstigste Lösung (ich glaube 5 Kegel kosten 20 Euro).
 

imuvrini

Nacktschneckennichtmöger
Beiträge
204
Moin! Ich hatte ja damals auch für eine knappe Woche das Problem. Damals waren alle Pflanzen noch klein. Ich postierte sie ins Bad an der Nordseite und goss reichlich.
Ergebnis: Sie waren immer noch nass und geilten sich zum Licht.

Wieviele Pflanzen sind es denn?

ICH würde sie alle nach Norden stellen, vorher gut gießen und gut ist. Fünf Tage werden sie doch wohl ohne pralle Sonne auskommen!
Vielleicht schreibt ja ein Profi noch etwas dazu.

Was spricht dagegen, dass die Mutter am Freitag/Samstag einen Schluck Wasser abwirft und dies nach exakter Anweisung? Kann man doch vorab üben.

Gruß
 

Oben Unten