2022: goan keimt nun auch


goan

Superhot or not at all
Beiträge
1.300
Ich hab gerade dein Bild von der PP nr.4 entdeckt. Und leider bestätigt sich mein Ärger.
Ich bin absolut nicht zufrieden mit allen 5 Pimenta Project Sorten! Die sind total instabil. Ich hab sogar 2 annuum dabei :wideyed: und jede Pflanze ist anders, geschweige denn von den Beeren :mad:
Sehr schade!

Das ist meine nr.4
Anhang anzeigen 293848
Hum ja, ich hab die auch schon abgehakt. Bei mir kommt auch gar nichts von dieser hellen Farbe durch. Ich fürchte Modesorte+gutes Marketing, aber leider nix dahinter. Sie schmeckt auch nicht besonders. Zudem wächst meine Pflanze auch extrem gross (1,70 mal 1,60) mit sehr sparsam gesähten Früchten.
Nächstes Jahr kommt die weg - möchte gerne eine Bonda ma Jaques stattdessen.
(Falls das jemand liest, der ein paar Körnchen Saatgut für mich hätte, gern melden, kann im Tausch anbieten was im Faden bisher ausgestellt wurde).
 

Chili Paradies

Jalapeño-Vernichter
Händler
Beiträge
907
Hum ja, ich hab die auch schon abgehakt. Bei mir kommt auch gar nichts von dieser hellen Farbe durch. Ich fürchte Modesorte+gutes Marketing, aber leider nix dahinter. Sie schmeckt auch nicht besonders. Zudem wächst meine Pflanze auch extrem gross (1,70 mal 1,60) mit sehr sparsam gesähten Früchten.
Nächstes Jahr kommt die weg
Ich war dieses Jahr schon so weit, dass ich am liebsten den grossen Grünabführ-Anhänger hätte kommen lassen!
Ich hab extrem viele Sorten die nicht das sind was sie hätten sein sollen. Und wenn man dann die falsche Pflanze isoliert, hat man voll die Arschkarte. Solche Sorten werden bei mir nur noch als Instabil verkauft....da kann ich einfach nicht dahinter stehen. Und die nächste Saison kommt bei mir keine einzige von denen mehr in den Boden. Genau sowas versaut mir einfach die ganzen Sortenreinen
 

goan

Superhot or not at all
Beiträge
1.300
photo_2022-08-15_20-56-20.jpg
photo_2022-08-15_20-56-24.jpg




Beim Ampelmännchen von @Klappspaten sieht man das Baccatumelternteil nun gut - es ist eine Lianenchili.

photo_2022-08-15_20-52-43.jpg


Ich war jetzt mal so unverfroren sie etwas mit sich selbst zu verhakeln, denn die Lianen erschweren das Drehen der Pflanzen sehr.

photo_2022-08-15_20-52-22.jpg


Ausserdem noch fette Klonker:

Rea Silvina und danach Congo Trinidad Giant Yellow:

photo_2022-08-15_20-52-54.jpg
photo_2022-08-15_20-56-12.jpg



Und noch ein neues Ernteherz (ein unreifes Ampelmännchen fiel bei der Verknotaktion ab):

photo_2022-08-15_20-51-52.jpg
 

goan

Superhot or not at all
Beiträge
1.300
Ich finde die Rea Silvina sieht sehr interessant beim abreifen aus. Als würde sie bluten oder verrosten. ;)

photo_2022-08-21_12-23-14.jpg


Ernte Nummer 5:

photo_2022-08-21_12-23-03.jpg


Da sind jetzt auch die ersten Trinidad Moruga Scorpion Yellow (links unten) und Congo Trinidad Giant Yellow mit dabei (rechts unten). =)
Ansonsten die bekannten Fatalii Jigsaw Gourmet, Big Yellow Mama, 7Pot Burgundy und eine fette Rea Silvina.

Ernte wurde direkt zum Trocknen ausgelegt:

photo_2022-08-21_12-23-10.jpg


Und meine Wintervorräte füllen sich langsam! =)

photo_2022-08-21_12-23-21.jpg


Ich wünsche meinen Chillifreunden eine gute Ernte und einen wunderbaren Spätsommer!
 

goan

Superhot or not at all
Beiträge
1.300
Tja grad noch auf dem Chilitreff erzählt, dass ich in 2j keine Läuse hatte- gejinxt.
Als heute so ein Vieh auf meinem Mauskabel krabbelte hab ich die jungen Triebe untersucht.

So war der Stand davor:
photo_2022-09-01_08-32-32.jpg
photo_2022-09-01_08-36-23.jpg



Die Pflanzen in Bild 2 (Wohnzimmer) hat es bisher betroffen.

photo_2022-09-12_18-26-55.jpg



Und weil es Ende der Saison ist habe ich angefangen (auch unreife) Beeren abzuernten und Pflanzen zu vernichten.
photo_2022-09-12_20-35-06.jpg


Lausbetroffene oder andere vorsorglich mit Spüli in Wasser gelegt.

Da ich die Biotonne im Haus nicht aufeinmal mit 13x 1,60x1,60x1,20cm Pflanzen vollklatschen kann, habe ich erstmal mit den Abgeernteten begonnen.

photo_2022-09-12_19-31-51.jpg


Je nachdem wieviele unreife Beeren sie haben, dürfen die noch verlausten etwas wachsen und werden beschnitten an Allem was geht und dann kompostiert.

Sechs wochen vor Neukeimung will ich hier keine Pflanze mit Blättern mehr haben (Aloe Vera und Kaktus werden genau untersucht, aber ich glaube Läuse interessieren sich dafür nicht).

Dann werde ich einmal alles verhungern lassen und in die neue Saison starten.
Da dies ein abgeriegelter Raum ist, gibts keine Fressfeinde und es ist immer mollig warm und hell. Hier ergreife ich darum konsequente Maßnahmen, weil ich wenigstens bis nächsten Spätsommer Ruhe haben möchte.

Genug Vorräte um bis Mai auszukommen habe ich angehäuft.

Ich wünsche meinen Chilifreunden einen läusefreien Spätsommer und Überwintern!
 

Oben Unten