Ajvar


Meteora 360

Jalapeño Forscher
Globaler Moderator
Beiträge
9.567
Ich habe mich letztes Wochenende mal an Ajvar probiert und fand das Ergebnis ziemlich gut! Deshalb hier mal "mein" Rezept, das ich aus einigen anderen Rezepten zusammengebaut habe :)

Wir brauchen:
  • 3 rote Paprika​
  • 1 Auberginen​
  • 1 Chili, in meinem Fall war es eine Serrano​
  • 2 Esslöffel Tomatenmark​
  • 1-2 Knoblauchzehen​
  • 2 EL Weißweinessig​
  • 75 ml Olivenöl​
  • Salz und Pfeffer​
  • Prise Zucker​
Als erstes wird die Paprika halbiert und entkernt. Die Aubergine wird auch halbiert und anschließend kreuzweise eingeritzt.
Nun rösten wir Paprika und Aubergine im Backofen, indem die Paprika mit der Haut nach oben und die Aubergine mit dem Fruchtfleisch nach oben auf ein Rost gelegt wird und am besten bei Grillfunktion und ordentlich hitze geröstet wird, bis die Haut schön schwarz ist und die Aubergine "gar" ist.


Nun die Chili grob schneiden, Knoblauch, Essig und Tomatenmark mit der gehäuteten Paprika und dem Auberginenfleisch pürieren. Die Haut lässt sich von der Paprika übrigens am besten lösen, wenn man sie heiß in ein geschlossenes Gefäß gibt oder mit einem Handtuch abdeckt. Nach einigen Minuten kann sie ohne Probleme abgezogen werden.


Der Brei muss nun bei nicht zu viel Hitze schmoren, bis Wasser fast verdampft und eine homogene Masse entstanden ist. Also erstmal reichlich Öl in einer Pfanne erhitzen und den Brei hinzufügen, umrühren und anbraten. Unter häufigem Rühren nun so lange schmoren, bis das Ajvar cremig, dickflüssig und leicht ölig ist. Das dauert dann so ca. 20- 30 Minuten.
Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken und alles noch einmal kurz aufkochen. Dann in heiße Gläser füllen oder abkühlen lassen und direkt verwenden :)




Was die Haltbarkeit angeht wird da nicht viel gehen denke ich, aber nach diesem Rezept ergeben sich eh nur 2-3 kleine Gläser, die schnell vernascht sind :)
 

Oben Unten