Anfrage Semilas


S

Semillas

Gast
Harald schrieb:
Denn ich bin schon viel zu oft hereingelegt worden oder hab schlechte Qualität gekauft. Und das bei Händlern :angry:

Beispiel Tomaten: Von 5 Sorten jeweils 5 Samen gekauft - Waren inkl. Porto 12,00 Euro. Davon sind 4 Samen gekeimt. Und das waren dann noch nichtmal die Sorten die ich gekauft hatte...

.............Insofern finde ich das was Peter (Semillas) geschrieben hat schon etwas traurig!.................
Die Werbung hier wäre ja quasi UMSONST. Und Werbung ist heute SEHR TEUER. Daher vermute ich mal das Peter keine zusätzliche Werbung braucht. Schön für ihn!

LG Harald
Harald,
da es in diesem Thread um meine Firma geht, solltest Du wenigestens erwähnen, daß die oben erwähnten Mißerfolge nicht mit Saatgut unserer Firma zustandgekommen sind!
In unseren Tomatensamentüten sind nämlich 16 Korn und Süßholzsamen haben wir nicht im Angebot.
- Gehört also überhaupt nicht hier her !!

Warum sollte ich speziell für dieses Forum einen Rabatt anbieten?
Viele Mitglieder, die hier registriert sind, finde ich auch in den anderen Foren.
Jeder, der einen Rabatt möchte, kann sich dann hier anmelden, er braucht keinen einzigen Beitrag zu schreiben? Oder bekommen den Rabatt nur Vielposter? Und mal ganz zu schweigen von der technischen Lösung einer Verkaufsabwicklung in Abhängigkeit zur Mitgliedschaft in einem Forum.
Wie prüft man das? Möchten mir die Foreninhaber Listen zur Verfügung stellen in denen Emailadressen in Kombination mit Usernamen vorliegen und noch besser gleich die komplette Adresse dabei??
Oder soll ich einfach im Shop einen Knopf anbieten "Ich bin Forenmitglied"
und dann ist der Preis sofort 20% niedriger??

Und in welcher Form stellst Du Dir dann im Gegenzug die Gratiswerbung vor?
1.) Werbebanner?
2.) Mit Rabatt bestochene Forumsmitglieder schreiben wohlwollende Texte über hohe Keimraten und ganz vorzügliche Sortenreinheit?
3.) Darf ich in einer speziellen Kategorie meine neuesten Produkte vorstellen?

Also langer Rede kurzer Sinn, es wird keinen Rabatt geben.

Gruß

Peter
Semillas La Palma
 

Tschili

Chilitarier
Ehrenmitglied
Beiträge
1.435
Die entscheidungen und vorgehen sollte man schon akzeptieren.
Wenn man anfragt, ist ja deswegen niemand gezwungen oder schlecht,
wenn er nichts in der Form anbietet. Es wurde ja auch begründet und
die Qualität und der Preis stimmt.

Deswegen ist niemand schlecht, jeder muß sein Geschäft auf seine Art und
Weise führen können und dürfen und deswegen sollte man sich dann
nicht streiten, sondern akzeptieren.

Mich hält es jetzt nicht ab, weiter was zu bestellen, da ich so was in anderen
Foren mal erlebt hatte, dachte ich mir frage mal nach.

Nur jetzt nicht über sinn oder unsinn diskutieren, sondern die
Entscheidungen hinnehmen.

Falls noch diskusionsbedarf besteht, zwecks Bestellungen die nicht
in Ordnung waren, per email oder PN klären :cool:
 
S

Semillas

Gast
DerMadel schrieb:
...........Sortenreinheit kann Peter schon aus dem Grund nicht garantieren, da er die Samen die er im Sortiment hat, sind ja doch ein paar hundert Sorten, nicht alle selbst produzieren kann und auch welche von den Sameninstituten dazu kauft.
Er müste also für die Fehler anderer gerade stehen........
Über das Thema Garantie von Sortenreinheit habe ich schon mal ausführlich im Capsaholics Forum geschrieben.
Um die zu belegen muß man eine nicht unerhebliche Anzahl von Pflanzen anbauen und bis zur fertigen Frucht kultivieren. Mindestens 50 pro Saatgutcharge, also bei unserem derzeitigen Angebot und dem Zyklus der Produktion wären das rund 15.000 Pflanzen pro Jahr !!
Unter Bedingungen mit weniger Pflanzen ist die Sortenreinheit aus rein statistischen Gründen nicht zu belegen und kann somit auch nicht garantiert werden.
Umgekehrt kann eine Charge auch dann noch sortenrein nach Saatgutverordnung sein, wenn man bei Anzucht von 10 Pflanzen darunter eine hat, die nicht der Sorte entspricht. Da sortenrein nicht bedeutet, daß 100% sauber sein müssen.

Der Zukauf von Chilisaatgut spielt in unserem Sortiment kaum noch eine Rolle.
Hintergrund ist, daß wir schon ein paarmal auf die Nase gefallen sind, weil zugekauftes Saatgut stark hybridisiert war und das bekommt man nicht heraus, wenn man nur eine Keimprobe macht.

Alle unsere Sorten werden in insektendichten Gewächshäusern produziert und die inneren Bedingungen sind so eingestellt, daß eine Hybridisierung nahezu ausgeschlossen werden kann.
Da bei fehlender Insektenbestäubung die Produktion deutlich heruntergeht und manuelle (Pinsel) Bestäubung sehr arbeitsintensiv ist, ist ein solches Produktionsverfahren sehr teuer. Trotzdem werden wir auch in der kommenden Saison den Preis pro Portion für den überwiegenden Teil des Sortiments bei 2 Euro belassen und sind damit schon deutlich günstiger als einige Mitbewerber.

Gruß

Peter
Semillas La Palma
 

purzelchen

Capsaicin im Auge Tester
Ehrenmitglied
Beiträge
7.133
Ich finde auch, dass man sich grad bei Saatzucht immer alles recht einfach vorstellt. Hab mir das schonmal in ner Firma angeschaut und da sieht man erstmal, was das für eine Menge an Arbeit ist. Als Verbraucher sieht man nur: "Soo wenig Samen für das Geld.". Sicher, ich würd die Samen auch lieber billiger kaufen, wer will das nicht. Aber irgendwo will ja jeder für seine Arbeit auch angemessen bezahlt werden.


@Peter:
Hab den Doppelpost mal rausgenommen, damit`s wieder übersichtlich ist. War sicher was schief gegangen beim senden.
 

Oben Unten