1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Blätter längs gerollt und wellig / braune Punkte / unterschiedliche Wassergabe

Dieses Thema im Forum "Problemfälle, Schädlinge & Krankheiten" wurde erstellt von lux, 13. Juli 2017.

  1. lux

    lux Jalapenogenießer

    120
    60
    Die Wurzelnackte hat noch ein paar mehr Blätter behalten. Ist das letzte Bild der 3 Bilder zu den braunen Flecken. Also wenn ich nun noch irgendwie die braunen Flecken zuordnen könnte / also eigentlich ausschließen dass die Flecke von irgendwas anderes außer Nährstoffmangel kommen, dann schieß ich sofort mit Düngerkanonen um mich.

    Siehst Du die Pflanze daneben? Ist selbe Sorte, gleich viel Düngergabe. Doppelt so groß und immer noch gesund grün. Dann muss aber das Perlite einen extremen Einfluss auf die Nährstoffe haben, denn das war der einzige Unterschied der beiden Kandidaten.
     
  2. Taunuswaldfee

    Taunuswaldfee # Globaler Moderator

    9.463
    7.798
    Wenn die neue Erde vorgedüngt war würde ich nicht noch mehr Dünger dazu geben.
    Woher die braunen Flecken kommen weiß ich nicht.
    Zeig mal die Inhaltsangabe der Erde in die Du jetzt getopft hast.
     
    lux gefällt das.
  3. lux

    lux Jalapenogenießer

    120
    60
    Sollte die hier sein: http://www.manna.de/produkte/manna-flor-blumenerde.html

    Ok, auf jeden Fall aber die Anderen noch nicht umgetopften Pflanzen. Wenn man davon ausgehen könnte dass die Perlite-Töpfe die Nährstoffe nicht so gut speichern können dann wären sie ein optimales Frühwarnsystem für alle Töpfe ohne Perlite. Mit dem Verhältnis kann man dann die Vorlaufzeit einstellen :hilarious:
     
  4. Taunuswaldfee

    Taunuswaldfee # Globaler Moderator

    9.463
    7.798
    Die Erde ist eher für Rhotodendrons die saure Erde mögen, der PH-Wert ist mit 5,6 angegeben.
    Wundert mich nicht wenn die Pflanzen sie ätzend findet.
    In der Beschreibung steht Langzeitdünger untermischen da sie nur schwach gedüngt ist.
    NPK 2-1-3 was ein brauchbarer Düngerstatus wäre wird bei dieser unterschritten mit Ca. 1-1-2
    Dann hast Du noch Perlite unter gemischt, was die Erde noch weiter streckt. Ich schätze der Dünger reicht nur 1-2 Wochen.

    Mein Tipp
    Kauf Dir gute Erde mit einem PHwert um die 6-6,5 und einem NKPVerhältnis von 2-1-3.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juli 2017 um 22:14 Uhr
    lux gefällt das.
  5. lux

    lux Jalapenogenießer

    120
    60
    Oh man. Man fragt extra eine Gärtnerei um gute Erde für die Zucht von Chilis, vor lauter Empfehlung schaut man selbst nimmer auf die Werte und dann sowas.
     
  6. Taunuswaldfee

    Taunuswaldfee # Globaler Moderator

    9.463
    7.798
    Ich hab einen Gärtner im Bekanntenkreis, Chilis und Bambus ist nicht sein Gebiet. Dafür Ziergehölze.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Juli 2017 um 08:19 Uhr
  7. Alpha

    Alpha Chilitarier

    1.231
    1.226
    Also pH 5,6 ist zwar relativ sauer, sollte aber kein Problem darstellen. Meine dieses Jahr hat pH 5,4 und die Chilis wachsen gern drauf. Die Erde ist vielleicht nicht ideal, sollte aber passen. Deine Flecken auf den Blättern können auch durch Nährstoffmangel kommen. Ich fürchte mehr als umtopfen und warten kannst du nicht machen. Wenn die Wurzeln beschädigt sind bietet sich vielleicht noch eine Blattdüngung an.
     
  8. lux

    lux Jalapenogenießer

    120
    60
    "Chilis sind nicht mein Gebiet" wäre für mich als Antwort schon auch ok gewesen. Dann hätte man noch eine Chance das eigene Gehirn einzuschalten :) Ist nur immer schade wenn man den Eindruck erhält sich darauf verlassen zu können / gut beraten zu sein, zumal man für sein "Internetwissen" ja meist auch noch belächelt wird.

    Wenn es das ist, wär ich glücklich :) Hab nur Angst das breitet sich aus. Warten fällt schwer wenn nach einer halben Woche bereits die meisten Blätter am Boden liegen
     
    Taunuswaldfee gefällt das.