Büro Pflanzlampe


Riotcrew

Saargau Gärtner
Beiträge
258
Hallo liebe Gemeinde, aufgrund eines bevorstehenden Büro-Umzugs, in dem es lediglich ein Nord-Fenster gibt, bin ich auf der Suche nach einer Pflanzlampe um wenigstens eine Pflanze dort aufstellen zu können. Die Idee ist das ich die Pflanze auf der Fensterbank platziere und die Leuchte darüber stelle/hänge. Meine Fragen hierzu:

-reicht es eine LED-Birne zu kaufen oder muss es eine komplette Lampe sein?

-reicht diese Lichtquelle dann aus um die Pflanze vom Wachstum bis hin zur Frucht ausreichend mit Licht zu versorgen?

Ich hoffe ich werde jetzt nicht gesteinigt aber das Thema Licht ist für mich ein Buch mit 7 Siegeln. Mag daran liegen das ich mit KL absolut keinerlei Erfahrung habe und das Thema mich bis heute nicht wirklich interessiert hat.
 

Beißbeere

Jalapenogenießer
Beiträge
281
Das was du vor hast ist auf jeden Fall möglich, gerade wenn du nur eine Pflanze versorgen möchtest.
Nun aber die Frage welches Budget du dir setzt ? Hochwertige Pflanzenlampen die viel nutzbares Licht pro Watt generieren sind in der Regel hochpreisiger.
Was richtig "gescheites" kann man sich auch in Kits kaufen und selbst zusammenbauen.

-Beispiele zum selbst Handanlegen:

-Proemit.de
https://www.pro-emit.de/shop/diverse/104/diy-m-kit-60w.html (3500 Kelvinversion)

-Ebenfalls SEHR empfehlenswert:
https://www.led-tech.de/de/ZEUS-308-XT-High-Performance-KIT-4000k

Beide oben genannten setzen voraus dass man sich ein wenig mit der Technik auseinandersetzt und versteht wie die LEDs mit Strom versorgt werden müssen.
Wenn du das absolut nicht willst:


-Beispiel für einstecken und glücklich sein:
https://www.pepperworldhotshop.com/de/sanlight-m30-pflanzenlampe/?_sgm_campaign=scn_6186d7194335e002&_sgm_source=ZS214&_sgm_action=click


Für den kleineren Geldbeutel:
Es gibt auch günstigere E27 Sockel-Lösungen, da wirst du aber definitiv mit weniger Ertrag als bei den oben genannten rechnen müssen und viele dieser Budgetlösungen machen ein hässliches lila Licht was im Büro vielleicht auch sehr unangenehm ist. Ich rate eigentlich ungern zu solchen Produkten, aber wenn es aufs Geld ankommt kann man ihnen eines nicht absprechen: Sie funktionieren auch!
https://www.amazon.de/dp/B07GZP9GQZ/ref=sspa_dk_detail_2?psc=1&pd_rd_i=B07GZP9GQZ&pd_rd_w=NsRQ8&pf_rd_p=00903874-3af0-47e0-8622-ee58087f71cf&pd_rd_wg=xVRfg&pf_rd_r=SY9KJ33VHFFS0VVY0G9V&pd_rd_r=5aa2e0c7-2eb6-11e9-a747-1da810e849aa

Eine weitere Möglichkeit sind LED-Röhren. Diese funktionieren auch und sind günstig in der Anschaffung. Sie sind auf Grund der Form für eine Einzelpflanze recht unpraktisch.
Da du nicht nur anzüchten möchtest, sondern auch Früchte generieren willst rate ich hier zu 4000K.
 
Zuletzt bearbeitet:

Riotcrew

Saargau Gärtner
Beiträge
258
Das was du vor hast ist auf jeden Fall möglich, gerade wenn du nur eine Pflanze versorgen möchtest.
Nun aber die Frage welches Budget du dir setzt ? Hochwertige Pflanzenlampen die viel nutzbares Licht pro Watt generieren sind in der Regel hochpreisiger.
Was richtig "gescheites" kann man sich auch in Kits kaufen und selbst zusammenbauen.

-Beispiele zum selbst Handanlegen:

-Proemit.de
https://www.pro-emit.de/shop/diverse/104/diy-m-kit-60w.html (3500 Kelvinversion)

-Ebenfalls SEHR empfehlenswert:
https://www.led-tech.de/de/ZEUS-308-XT-High-Performance-KIT-4000k

Beide oben genannten setzen voraus dass man sich ein wenig mit der Technik auseinander setzt und versteht wie die LEDs mit Strom versorgt werden müssen.
Wenn du das absolut nicht willst:


-Beispiel für einstecken und glücklich sein:
https://www.pepperworldhotshop.com/de/sanlight-m30-pflanzenlampe/?_sgm_campaign=scn_6186d7194335e002&_sgm_source=ZS214&_sgm_action=click


Für den kleineren Geldbeutel:
Es gibt auch günstigere E27 Sockel-Lösungen, da wirst du aber definitiv mit weniger Ertrag als bei den oben genannten rechnen müssen und viele dieser Budgetlösungen machen ein hässliches lila Licht was im Büro vielleicht auch sehr unangenehm ist. Ich rate eigentlich ungern zu solchen Produkten, aber wenn es aufs Geld ankommt kann man ihnen eines nicht absprechen: Sie funktionieren auch!
https://www.amazon.de/dp/B07GZP9GQZ/ref=sspa_dk_detail_2?psc=1&pd_rd_i=B07GZP9GQZ&pd_rd_w=NsRQ8&pf_rd_p=00903874-3af0-47e0-8622-ee58087f71cf&pd_rd_wg=xVRfg&pf_rd_r=SY9KJ33VHFFS0VVY0G9V&pd_rd_r=5aa2e0c7-2eb6-11e9-a747-1da810e849aa

Eine weitere Möglichkeit sind LED-Röhren. Diese funktionieren auch und sind günstig in der Anschaffung. Sie sind auf Grund der Form für eine Einzelpflanze recht unpraktisch.
Da du nicht nur anzüchten möchtest, sondern auch Früchte generieren willst rate ich hier zu 4000K.
Vielen dank für diese ausführliche Antwort. In der Tat habe ich eine Sanlight M30 zuhause mit der ich die Keimlinge bespaße bis sie in den Garten dürfen/können. Tatsächlich war das auch eine Idee diese danach dort zu nutzen. Mir war allerdings nicht bekannt das diese dann auch ausreicht bis zur Ernte. Wieder was dazu gelernt.;) Somit hat sich das bereits erledigt und ich werde die Sanlight im Anschluss im Büro nutzen, für mich die beste Lösung, da ich nicht noch einmal Geld in die Hand holen muss.:thumbsup:
 

Beißbeere

Jalapenogenießer
Beiträge
281
Für eine einzelne Pflanze, mit Tageslichtunterstützung ist da auf jeden Fall die ein oder andere Beere drin. Schau dir mal @Bhut-Head 's faden an. Der hat vor den ersten Sonnenstrahlen auch schon immer was zu essen und beleuchtet mit M30's
 

HotJoy

Dauerscharfesser
Beiträge
810
Büros sind meist genug ausgeleuchtet, wie siehts bei euch aus? Ich kenne Büros die sind tagsüber so krass ausgeleuchtet, dass man dort ne Farm aufmachen könnte, vielleicht ist dann das Nordfenster kein Problem mehr.

@Beißbeere Wie viel kann denn die ZEUS 308 XT ausleuchten? Suche noch Licht, was für Anzucht, aber auch für Warmüberwinterer geeignet ist.
 

Beißbeere

Jalapenogenießer
Beiträge
281
Habe bei LED-Tech mal eben nachgefragt. Kommt natürlich auch auf die Bestromung an , aber bei 2 Ampere empfehlen sie pro 1m² 4 Boards.
Mit dem Licht kann dann aber extrem hungrige fruchtende Pflanzen glücklich machen. Zum Überwintern und zur Anzucht reicht bestimmt auch weniger.
Die Boards strahlen das Licht in einem 120° Winkel ab. Je höher sie hängen desto breiter der Lichtkegel, aber desto schwächer das Licht. Ich hab da leider keine Erfahrungswerte. @mph kann hierzu vielleicht mehr sagen. Der hat soweit ich weiß was in Betrieb.
 

Oben Unten