Chiliesamen in Sambia? Onlineshop?


Ohlalaa

Jalapenogenießer
Beiträge
127
#17
Christobald, WO hast du genau gelesen, dass die Einfuhr verboten ist? Weil, selbstverständlich können auch von und nach Afrika legal Samen und Pflanzen ein- und ausgeführt werden, es kommt halt nur immer auf die genauen Umstände und Bedingungen an. Ev. könntest du aber eine lokale Bauernorganisation kontaktieren, oder andere Einheimische, und so vielleicht sogar tolle lokale Sorten finden? Würde mich interessieren, wozu du dich entschliesst.
 

Christobald

Chiligrünschnabel
Beiträge
52
#20
Hm.. ich hab das mal bei der Post gelesen wegen Afrika. Interessanterweise finde ich sonst nur was zu Südafrika. Möglicherweise bin ich auch auf der Seite gelandet. Dann könnte es ja doch erlaubt sein.
Da wo der wohnt gibts garnix. Einkaufen ist schon ne Weltreise :D
Ich frag mal beim Konsulat nach was die sagen.
Danke mal für die Infos
 
Beiträge
2.441
#21
Es gibt viele Länder, die die Einfuhr von Tier- oder Pflanzenteilen verbieten. Deutschland tut das auch. Ganz gleich, welchen Hintergrund eine solche Regel hat, wenn sie existiert ( und man das weiß), sollte man sie beachten.

In Sambia war ich noch nicht, aber z.B. in Südafrika habe ich Chilisamen und Pflanzen gesehen und auch Chilis gegessen. In anderen afrikanischen Ländern gibt es mit Sicherheit auch welche. Vielleicht kann man es mal auf einem Markt probieren ...
 

Ohlalaa

Jalapenogenießer
Beiträge
127
#22
Es ist doch aber wichtig zu wissen, ob die Information aus einer verlässlichen offiziellen Quelle wie zum Beispiel dem aktuell gültigen Einfuhrgesetz stammt, oder ob man das irgendwo mal irgendwas gelesen hat... Deutschland tut das auch, aber in Deutschland kann man auch Pflanzen, Pflanzenteile und Samen aus Afrika kaufen, Einfuhr ist nicht absolut und generell verboten, sondern gewissen Bestimmungen unterworfen.
Die allerwenigsten Pflanzenkrankheiten sind samenbürtig. Und Chilis sind soviel ich weiss keine Gefahr für die einheimische Pflanzenwelt, oder hat da jemand andere Infos?
Von daher bin ich klar dafür, Vorschriften in Frage zu stellen (was noch nicht das Gleiche ist wie Umgehen!), aber selbstverständlich muss man bei Umgehung der Gesetze mit den entsprechenden Konsequenzen leben (Bussen? Gefängnis? Beschlagnahmung? ...), von daher darf man das nicht empfehlen.
 

JuergenPB

der mit seinen Chilis redet
Beiträge
6.790
#24
Bezüglich der Einfuhr nach Deutschland hatte wir das schon einmal in einem anderen Fred.
https://chiliforum.hot-pain.de/threads/kurze-frage-kurze-antwort.31175/page-76#post-832804
Ohne Pflanzengesundheitszeugnis darf man einen Samen importieren.

https://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/HTML/?uri=CELEX:02000L0029-20180401&from=DE
Teil B

PFLANZEN, PFLANZENERZEUGNISSE UND ANDERE GEGENSTÄNDE MIT URSPRUNG IN ANDEREN ALS DEN IN TEIL A GENANNTEN GEBIETEN

I. Pflanzen, Pflanzenerzeugnisse und andere Gegenstände, die potentielle Träger von Schadorganismen sind, die für die gesamte Gemeinschaft von Belang sind

1. Pflanzen, zum Anpflanzen bestimmt, ausgenommen Samen, jedoch einschließlich Samen von Cruciferae, Gramineae, Trifolium spp., mit Ursprung in Argentinien, Australien, Bolivien, Chile, Neuseeland und Uruguay, den Gattungen Triticum, Secale und X Triticosecale aus Afghanistan, Indien, Iran, Irak, Mexiko, Nepal, Pakistan, Südafrika und den USA, von Citrus L., Fortunella Swingle und Poncirus Raf. und deren Hybriden, Capsicum spp., Helianthus annuus L., Solanum lycopersicum L., Medicago sativa L., Prunus L., Rubus L., Oryza spp., ►M31 Zea mays L. ◄ , Allium ascalonicum L., Allium cepa L., Allium porrum L., Allium schoenoprasum L. und Phaseolus L.
In die umgekehrte Richtung mag es ähnliche Bestimmungen geben.
 

Top Bottom