Chilis und Vögel


ChiliDog

Capsitalist
Beiträge
863
Da bislang auf dem Balkon trotz zahlreich vorhandener Pastorentauben und Elstern noch keine einzige Tomate auch nur angefressen wurde, gehe ich mal kühn davon aus, dass sie sich auch nicht für die Chilies interessieren werden. :whistling:
 

oophag

Baccatarier auf Abwegen...
Globaler Moderator
Beiträge
8.016
Man sollte Vögel definitiv im Auge behalten. Vor allem, wenn auch andere für Vögel interessante Pflanzen abgebaut werden!
 
G

Gelöschtes Mitglied 7366

Gast
Bei uns hier auf dem Land haben wir glücklicher Weise noch eine sehr große Anzahl an Vögeln und Artenvielfalt, die täglich bei uns verweilen und wir auch etwas zufüttern. In all den Jahren habe ich noch keinen Vogel gesehen, der an die Chilis ging oder das es zu Verlusten geführt hätte, die mir aufgefallen wären.

Und ganz ehrlich, würden sich Vögel ein paar Beeren klauen, dann wäre es halt so. Jeden Tag machen wir deren Lebensraum mehr und mehr kaputt, keinen interessiert es, aber wehe sie klauen sich nur eine Beere, dann am besten ein Netz um die Pflanzen spannen.
 

Chilifriend

Habanerolecker
Beiträge
472
Also bisher hat sich noch kein Vogel für Chilis bei mir interessiert... aber vielleicht war noch nicht die richtige Sorte dabei :D
 

Scoville Isar Fee

Chiligrünschnabel
Beiträge
4
Eine Person die Pflanzen von mir bekommen hat ist sich sicher, dass Vögel die erste reife Frucht geklaut haben.
Ich bin mir nicht sicher ob's nicht die Kinder waren, um es nicht essen zu müssen.
Danach wurden die Pflanzen bei ihr gesichert.

Edit:
Wer gibt denn Kindern Chilis zu essen? Ich erkläre den Söhnen meines Mannes hundert mal am Tag dass sie nicht an die Pflanzen dürfen, weil das sehr gefährlich sein kann, und dass sie die Schoten nicht anfassen dürfen.
Ich habe ihnen auch gesagt, dass ich ihnen gerne eine Pflanze ohne Scoville anbaue - nur für sie- wenn sie eine wollen- davon wollten sie aber nichts wissen, "Lieber Möhren" war die Antwort:D
 

JuergenPB

der mit seinen Chilis redet
Beiträge
6.880
Wieso sollen Kinder keine Chilis essen?



Bei den vielen verschiedenen Schärfeabstufungen gibt es doch sicher auch „Kinderchilis“
 

2Beers

der Inka-Gurken-Bezwinger
Beiträge
1.657
Aber Hallo!
Früh übt sich! ist schließlich gesund und fördert die Durchblutung!
Mein Sohn wird dieses Jahr auch langsam an das Thema herangeführt. Wie bereits erwähnt gibt es auch sehr milde und damit anfängertaugliche Chilis.
Mei. Sohn weiß, dass er keine Chilis oder Paprika naschen darf ohne, dass er mich zuvor gefragt hat. Ausserdem hab ich bei allen Sorten die Schärfegrad 2 und mehr haben auf dem Einsteckschildchen einen Totenkopf draufgemalt ;)

Das Vögel kaum welche klauen kann ich mir ins unserer Region nur damit erklären, dass sie diese noch nicht kennen. Könnt mir auch vorstellen, dass es auch auf die Form der Frucht ankommt. Wenn Ähnlichkeit mit anderen Beeren besteht, kann ich mir das schon vorstellen, dass sich ein Vögelchen an den Chilies vergreift.

Sind alles nur Vermutungen, kenn mich mit Vögeln (man beachte: großes V!) nicht so gut aus.

Aber sollen sie sie doch haben. Die meisten ernten sind so üpig, dass es auf den ein oder anderen "Schwund" nicht ankommt ;)
So lang der Papa noch paar abbekommt ist mir das egal.
 

Chili Olli

Mitternachtsposter
Beiträge
3.486
Wenn etwas rot ist, lockt das Vögel allgemein gerne an. Sei es die Vogelbeere von der Eberesche, Erdbeeren oder sogar die Früchte von der Eibe usw usw ... es lockt die Vögel an. Ich habe aber allerdings noch keinen Vogel ausgemacht der sich hier bei mir an den Chilis vergriffen hat. Ich denke das Angebot an Insekten und anderen ist hier viel zu groß als das man sich an Chilis vergreifen würde. ;)
In trockenen Gebieten könnte ich mir gut vorstellen das dort mehr auf Chili Fang gegangen wird. :)
 

Chili Olli

Mitternachtsposter
Beiträge
3.486
P.S.

Wieso sollen Kinder keine Chilis essen?
Eine Begebenheit die sich bei mir abgespielt hat und beinahe mit einer Anzeige bei der Polizei geendet hat. Man "muss" und "sollte" die Nachbarschaft oder Kinder der Nachbarn die im eigenen Garten spielen darüber informieren das diese Beeren kein "Spielzeug" sind. Hört sich im ersten Moment blöd an, bildet aber die Grundlage dafür das "wir" eigentlich in großen Mengen einen gefährlich "Chemischen" Stoff anbauen der halt nun mal gefährlich ist - Capsaicin.
 

2Beers

der Inka-Gurken-Bezwinger
Beiträge
1.657
Naja Ansichtssache. Wo würden wir denn da hinkommen wenn ich alle über evtl "giftige" Pflanzen informieren müsste. Wenn das Nachbarskind meint Vogelbeeren futtern zu müssen wär das ähnlich... Man darf sich hald nicht einfach alles in den Mund stecken, was man so findet, dass lernt man seinen Kindern normalerweise relativ früh.
Das die Polizei bzw. im Endeffekt die Justiz da evtl. einen Verstoß gegen die Aufsichtspflicht sehen könnte ist das einzige was mir da in den Sinn kommt.
Aber wir schweifen ab...

Hier gehts um Vögel. Das mit den trockeneren Regionen kann ich mir gut vorstellen, aber was ist z.B. in den Anden? So trocken ist es dort auch nicht und das Angebot an Insekten ist auch reichlich oder irre ich mich?
 

Scoville Isar Fee

Chiligrünschnabel
Beiträge
4
Ich gebe Chili Olli da völlig recht! Ich züchte unter anderem Bhut Jolokia und Habanero Chocolate...wenn die zwei Jungs ( 5 und 7) die sich meinetwegen beim Rangeln ins Auge schmieren ist es weniger lustig!
Ich habe daher mit Ihnen die Folge von Gallieo ( das ich sonst nie schaue!) bei You Tube angeguckt, in der die Bhut Jolokia erklärt wird. Sie wissen nun dass die Schoten so scharf sind, dass man nur mit dem Rauch ganze Elefanten Herden in Schach halten kann! Haben Respekt und freuen sich!
 

JuergenPB

der mit seinen Chilis redet
Beiträge
6.880
…Man darf sich hald nicht einfach alles in den Mund stecken, was man so findet, dass lernt man seinen Kindern normalerweise relativ früh…
Als ich Kind war, lernte man sowas sehr früh. Ob heutzutage den Kindern so etwas noch beigebracht wird, weiß ich nicht. Da müßte man schauen, was im Lehrplan von KiTas steht. Die Eltern haben ja teilweise mit der Erziehung der Kinder nicht mehr so viel zu tun.
:shifty:


Aber zurück zum Thema:
Bei kleineren Vögeln mache ich mir auch keine Sorgen/Gedanken, zumal es die in der Höhe meiner Terrasse kaum gibt. Allerdings rennen Tauben und Elstern gerne auf dem Dach rum und zumindest den Tauben traue ich so einiges zu.
 
Zuletzt bearbeitet:

Oben Unten