Das erste mal Chilli anbauen

Broxthar

Chiligrünschnabel
Beiträge
10
Servus Chilli Freunde,
Ich hab mich dieses Jahr zum ersten mal an Chillis getraut.
Ich hab zu Weihnachten so tolle Treibhäuser bekommen und musste sie ende Januar gleich in Betrieb nehmen 😊
Angesäht hab ich
3x Abbreviatum
3x Birds Eye Baby
3x Aji Mandarin
3x Limoncello
3x Jamy
3x Purple Ghepard Delight
3x Brazilian Starfish
3x Krateos
3x Jamaican Bell
3x Trifetti/Variegata
3x Habanero Chocolate F1.
3x Trinidad Moruga Scorpion F1.

Auf den Bilder kann man gut erkennen was schon gekeimt ist und was evtl. Noch kommt?

Somit hätte ich schon meine erste Frage, soll ich die Keimlinge schon aus dem Treibhaus entfernen und in Tomaten/Blumen Erde setzten?

Oder noch drin lassen und warten bis das zweite Blattpaar kommt?

Ich könnte die Keimlinge mit zwei Röhren dann befeuern mit 6400k.

Ich würde auch Raum wechseln und da hab ich eine Temp. Von 18-18,5 Grad Tag und Nacht.
 

Anhänge

  • 20240207_102742.jpg
    20240207_102742.jpg
    1,3 MB · Aufrufe: 62
  • 20240207_102724.jpg
    20240207_102724.jpg
    1,5 MB · Aufrufe: 54
  • 20240207_102658.jpg
    20240207_102658.jpg
    1,4 MB · Aufrufe: 60
  • 20240207_102637.jpg
    20240207_102637.jpg
    1,5 MB · Aufrufe: 61
Ich hab zu Weihnachten so tolle Treibhäuser bekommen
Hallo Broxthar,

willkommen. Ja, im Moment stehen sie etwas warm für die Lichtmenge, sie sollten nicht noch länger werden.

Btw., das ist nicht das erste Blattpaar, es sind die Keimblätter. Die zählt man nicht mit.

Ich persönlich würde sie (in leicht gedüngte Erde) umsetzen (tiefer einbuddeln), um sie zu stabilisieren, kühler stellen ist ja klar.

Gruß
Peter

p.s., was ist denn Bird's Eye Baby, noch kleiner als die normalen?
 
Allgemein gültige Aussagen gibt es da nicht 😅. Das macht eigentlich jeder ein bisschen anders, je nach Vorlieben. Ich lasse die zb immer gleich in normaler Erde keimen und warte dann bis die Töpfe gut durchwurzelt sind. Von Anzucht Erde usw halte ich persönlich nicht viel aber viele hier verwenden die sehr Erfolgreich. Daher tendiere ich eher dazu sie umzutopfen und etwas tiefer setzen wurde ja schon erwähnt.
Ich nehme auch gerne so schnell wie möglich die Deckel von den Häusern, um Schimmel zu vermeiden. Da ist aber immer die Frage wie lange man noch auf die Nachzügler warten möchte. Wenn man die schon gekeimten natürlich umtopft ist das ja auch wieder (fast) egal 😅.
Bei Licht und Temperatur kann man so über den Daumen sagen. Je höher die Temperatur um so schneller wachsen die Pflanzen und um so mehr Licht ist nötig. Da gibt es also auch kein richtig oder falsch. Kühl am Fenster klappt auch, dauert aber (eventuell deutlich) länger 😅.
Schönen Gruß
Thorsten
 
So hab vorhin alle umgetopft, hatte angst weger der hohen Luftfeuchte.
Sie stehen jetzt in einem Raum mit 18Grad Raumtemp.

Hab Jetzt ganz primitiv eine Röhre drübergehangen und hoffe das reicht.

Erde hab ich die Anzuchterde was ich für das keimen hatte + Blumenerde gemischt.
Bis zu den Keimblätter tief eingesetzt.

Ich hoffe die kleinen überleben es 😅

p.s., was ist denn Bird's Eye Baby, noch kleiner als die normalen?
Weiß ich garnicht so genau 😅 wenn man danach Googelt findet man ein paar Bilder glaub die werden klein und schön scharf 😊
 

Anhänge

  • 20240208_145331.jpg
    20240208_145331.jpg
    1,5 MB · Aufrufe: 66
Du benutzt leider Presstöpfe und sie sind leider erwiesenermaßen schlecht. Es stimmt nicht, dass diese Töpfe gut durchwurzelt werden können. Das Gegenteil ist der Fall. Diese Töpfe verhindern eine gute Durchwurzelung. Nimm die Sämlinge raus und setze sie in 9x9-Töpfe.
Da würden alle Pflanzen Platz haben, zumindest in 9x9
Das dann unter die Lampe.
 
Zuletzt bearbeitet:
Okey.. hab die Presstöpfe daheim gehabt, deswegen dachte ich benutzte die mal.

Sind die wirklich so schlecht?
Ich dachte das ich mir die arbeit erleichtere und später wenn es in den Endtöpfen geht, dann setzt ich alles ein ohne die pflanzen rauszuholen.
 
Ich würde auch von den Töpfen abraten. Das Wässern ist damit sehr schwierig. Die Töpfe saugen sich mit Wasser voll und das verdunstet dann deutlich schneller. Also die Gefahr eines Austrocknens ist dadurch deutlich erhöht. Zumindest meine Erfahrung.
 
Okey.. hab die Presstöpfe daheim gehabt, deswegen dachte ich benutzte die mal.

Sind die wirklich so schlecht?
Ich dachte das ich mir die arbeit erleichtere und später wenn es in den Endtöpfen geht, dann setzt ich alles ein ohne die pflanzen rauszuholen.
Es ist einfach ein Märchen, dass diese Töpfe gut durchwurzelt werden. Das Gegenteil ist der Fall. Aber mach gerne selber einen Test: Zwei gleiche Pflanzen, eine mit und eine ohne Presstopf. Dann siehst Du selbst. Und grabe dann nächstes Jahr beide Wurzelballen aus. Genauso schlecht sind übrigens die Quelltöpfe. Das Geflecht wird auch nicht durchwurzelt. Bei mir haben sich nur die EazyPlugs als wirklich sehr gut durchwurzelbar erwiesen. Die kann man direkt einpflanzen, den anderen Mist nicht.
 
Na gut, werde Mitte nächster Woche alle Pflanzen in 9x9 umtopfen.

Sicher ist sicher 👍

Danach gibt es wieder ein Fotoupdate 👍

Kann ich die Pflanzen theoretisch bis zu den Eisheiligen in den 9x9 Töpfe lassen, bis ich sie in den Endtöpfen umtopfe?



11l müssten ja reichen, oder?
 
Kann ich die Pflanzen theoretisch bis zu den Eisheiligen in den 9x9 Töpfe lassen, bis ich sie in den Endtöpfen umtopfe?
Kannst du theoretisch machen, allerdings wirft es die Pflanzen gehörig zurück, da wenn der Topf durchwurzelt ist & die Pflanze merkt sie kommt mit den Wurzeln nicht mehr weiter, geht sie in die Blühphase über. Würde eher noch mal umtopfen in 13x13.

11l müssten ja reichen, oder?
Reicht aus. Es würden sogar auch schon 7,5 Liter ausreichen.
Je größer der Topf desto größer die Ernte.
Jedoch auch längere Durchwurzelungsdauer
 
Ja, 13x13 vor dem Umtopfen ins Draußen ist sehr gut. Schau, dass Du ein Fenster gegen Süden oder Südwesten hast, der Einfachheit halber stelle ich die Pflanzen nicht in einzelne Untertöpfe, sondern in eine Pflanzwanne.
 
Hallöle Chillifreunde 😊

So habe mir die 9x9 Töpfe besorgt und alle Pflanzen umgetopft.

Die Presstöpfe waren außen schon leicht verschimmelt, deswegen habe ich es so schnell ich konnte erledigt.

Jede einzelne Pflanze hat frische Erde bekommen, das nichts passieren kann.

Ich habe im Haus südseitig ein Balkonfenster, das heißt, ich könnte die 60x60 Schale auf den Boden stellen und sie hätten so viel Sonne, wie es Sonne gibt 😅

Ist das gescheiter als mit den 2 Röhren sie weiterhin zu befeuern?
 

Anhänge

  • 20240217_123127.jpg
    20240217_123127.jpg
    1,7 MB · Aufrufe: 33
  • 20240217_123118.jpg
    20240217_123118.jpg
    1,6 MB · Aufrufe: 33
Hallo, ich bin zwar auch nur Anfänger, aber ich würde den Fensterplatz dem Kunstlicht vorziehen.
Würde ich auch sagen. Aber Du kannst ja auch mal spaßeshalber messen. Zumindest, um ein Gefühl für die Lichtausbeute zu bekommen, kannst Du auf dem Smartphone eine passende APP installieren. Wobei natürlich für das Wachstum der Pflanzen auch die Wellenlänge wichtig ist. Aber für das Licht-Thema gibt es hier auch unglaublich viel zu lesen. Such einfach mal und lies ein bißchen, hier haben schon viele Leute, die sich echt extrem gut auskennen, wahre Romane verfasst, die nicht nur informativ sind, sondern auch mit Praxisbeispielen für quasi jedes Budget untermauert sind.
 
Zurück
Oben Unten