Hilfe - Meine Chillis bleiben im Wachstum stehen?!

Hutmacher85

Chiligrünschnabel
Beiträge
4
Hallo Zusammen!

Ich habe mich dieses Jahr zum ersten Mal an die Anzucht eigener Chilis gewagt und mir das ganze zu einfach vorgestellt.
Als erstes habe ich mir einige verschiedene Chilisamen besorgt, diese exakt nach Anleitung eingepflanzt und danach im Minigewächshaus auf der Fensterbank zum keimen gebracht.
Die verwendeten Töpfe: etwa 4x4cm gross.
Verwendete Erde: Bio Anzuchterde

Soweit so gut - hat alles bestens funktioniert.
Doch nach der Keimung sind die Chilis im Wachstum stehen geblieben. Und die Blätter sind aktuell eher auf der Blassen Seite.
Nach ca. 3 Wochen ohne jegliche Änderung der Grösse, dachte ich an Platzmangel und habe sie kurzerhand umgetopft. Das war vor einer Woche.
Neue Töpfe: rund mit etwa 6cm. Durchmesser und einiges tiefer.
Erde: Bio Anzuchterde mit etwas Perlit und wenig Kompost untergemischt

Mittlerweile sind die Chilis schon 1.5 Monate alt, die Wurzeln beim umtopfen haben entsprechend klein aber okay ausgesehen.
Und der Platz an denen sie wohnen ist am Fensterbank über der Heizung auf Süden ausgerichtet. Licht sollte definitiv nicht das Problem sein.
Die Temperatur wohl meist bei ca. 21°C und Dünger habe ich noch nie verabreicht.

An was denkt Ihr kann das liegen? Habt Ihr mir einen Rat wie ich da weiter gehen soll? Bin immer noch sehr motiviert, aber zweifle schon ein wenig an meinem grünen Daumen Bin euch schon mal im Voraus sehr für Rückmeldungen dankbar!

Liebe Grüsse aus Zürich
 

Anhänge

  • 20210313_091658.jpg
    20210313_091658.jpg
    220,8 KB · Aufrufe: 132
  • 20210313_091623.jpg
    20210313_091623.jpg
    261 KB · Aufrufe: 133
  • 20210313_091612.jpg
    20210313_091612.jpg
    295,8 KB · Aufrufe: 133

C18H29NO3

Romanes eunt domus
Beiträge
2.475
Hast du einen Link für die Erde?
Sonst warte einfach etwas, ich hätte auch zum Umtopfen geraten aber wenn die erst seit einer Woche in den neuen Töpfen stehen, dann kann es einfach noch eine Zeit lang dauern bis sie weiterwachsen. Eigentlich sehen sie ja sehr gut aus, nur sollten sie natürlich bei dem Alter etwas größer sein.
Achja und was sind das für Töpfe? Sollen die theoretisch mit eingetopft werden? Dann würde ich dir davon gleich mal abraten, das klappt kaum :angelic:
 

S.Peter

Dauerscharfesser
Beiträge
675
Anzuchterde = keine Nährstoffe >> kein Wachstum

entweder zudüngen oder was einfacher ist, in vernünftige Erde setzen (keine Anzuchterde!)

Daran das die zu Nass stehen scheitert es bei Dir sicherlich nicht
 
Zuletzt bearbeitet:

Hutmacher85

Chiligrünschnabel
Beiträge
4
Danke schon mal für eure Antworten!

Hast du einen Link für die Erde?
Die Erde habe ich von der lokalen Gärtnerei, aber es ist eine selber gemischte Anzuchterde

Achja und was sind das für Töpfe? Sollen die theoretisch mit eingetopft werden?
Ja das war eigentlich die Idee. Habt ihr damit schlechte Erfahrungen gemacht?

Sieht auch stark komprimiert aus die Erde ,plus zu Nass
Das Wasser versickert jeweils sehr schnell, jedoch habe ich mir auch schon überlegt ob sich da Staunässe bildet. Habe irgendwie aber nicht das Gefühl.
Da ich aber absoluter Neuling bin, habe ich wirklich keine Ahnung davon.
Momentan giesse ich etwa jeden 2. Tag. Die Oberfläche ist immer sehr schnell wieder Trocken.

entweder zudüngen oder was einfacher ist, in vernünftige Erde setzen (keine Anzuchterde!)
Daran das die zu Nass stehen scheitert es bei Dir sicherlich nicht
Merci, da könnte natürlich auch was dran sein. Habt ihr Erfahrungen mit Kaffeesatz? Oder wie sollte ich in dem Fall zudüngen damit es für die jungen Pflanzen nicht zu viel ist?
Oder muss man da nochmals die Erde wechseln?! Ich hoffe es nicht, denn das war ein rechter Aufwand und auch finanziell wars nicht ganz ohne. :(

Mir gefällt Dein Farbcode mit Wollschnüren sehr gut. :thumbsup:
Danke - das war ein Spontaneinfall.. :D
 

krallchen

Habanerolecker
Beiträge
590
ich sehe du hat perlite mit im substrat, das bindet auch noch zusätzlich wasser, aber dürfte die erde nicht so verdichten. die stehen einfach zu nass. durch die presstöpchen sollte eigentlich das wasser recht schnell verdunsten.
wenn du noch ein töpchen hast fülle es mal mit getrockneter erde und wiege es mal dann hast du einen anhaltspunkt wann du wieder gießen solltest. mit der zeit bekommt man ein gefühl dafür das man nicht mehr wiegen muß. also einmal trocken wiegen und einmal wenn du gegossen hast. dann merkst du den unterschied schon beim anheben und entwickelst ein gefühl dafür. düngen würde ich erst mal nicht
 

chrisi

Dauerscharfesser
Beiträge
912
Anzuchterde = keine Nährstoffe >> kein Wachstum

entweder zudüngen oder was einfacher ist, in vernünftige Erde setzen (keine Anzuchterde!)

Daran das die zu Nass stehen scheitert es bei Dir sicherlich nicht

Früher hatte ich aus Unwissenheit die Pflänzchen mehrere Wochen in Anzuchterde, und sie sind gar nicht schlecht gewachsen. Ich weiß nicht obs Anzuchterden ohne Nährstoffe gibt, aber meist haben sie einfach weniger Nährstoffe als "normale" Erde. Sollte die verwendete Erde frisch sein, dann liegts im Normalfall nicht an der Erde. Es könnte natürlich auch sein dass die Gärtnerei, wissentlich oder unwissentlich, alte, verbrauchte Erde ohne Nährstoffe als Anzuchterde verkauft...
 

S.Peter

Dauerscharfesser
Beiträge
675
@chrisi: welchen Lösungsansatz schlägst Du Hutmacher85 dann vor???
Sollte die verwendete Erde frisch sein, dann liegts im Normalfall nicht an der Erde. Es könnte natürlich auch sein dass die Gärtnerei, wissentlich oder unwissentlich, alte, verbrauchte Erde ohne Nährstoffe als Anzuchterde verkauft...
der Konjunktiv wird hier nicht zu einer Lösung führen
 

S.Peter

Dauerscharfesser
Beiträge
675
Merci, da könnte natürlich auch was dran sein. Habt ihr Erfahrungen mit Kaffeesatz? Oder wie sollte ich in dem Fall zudüngen damit es für die jungen Pflanzen nicht zu viel ist?
Oder muss man da nochmals die Erde wechseln?! Ich hoffe es nicht, denn das war ein rechter Aufwand und auch finanziell wars nicht ganz ohne. :(
nimm irgendeinen handelsüblichen Flüssigdünger (da werden jetzt einige dagegen protestieren) und nimm von der niedrigst angegeben Dosis die Hälfte pro Liter Giesswasser, das schadet den Pflanzen nicht
halbe Dosis ist meist 1ml Flüssigdünger pro Liter Giesswasser
 

Pepone

Habanerolecker
Beiträge
358
Sieht schon komprimiert aus die Erde, Luftmangel an der Wurzel. Wurzelschäden? Pack mal eins aus und zeig die Wurzeln. Dann kann man mehr sehen, sagen, behaupten:) Bist Du sicher das die 1.5 Monate alt sind.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hutmacher85

Chiligrünschnabel
Beiträge
4
Gärtnerei, wissentlich oder unwissentlich, alte, verbrauchte Erde ohne Nährstoffe als Anzuchterde verkauft.
Die Verkäuferin machte auf mich wirklich nicht gerade den versiertesten Eindruck. 😅

Wurzelschäden? Pack mal eins aus und zeig die Wurzeln.
Hab mal eins rausgenommen, im Anhang findet ihr dazu die Bilder.
Ich habe aber das Gefühl, das die Wurzeln gegenüber vor einer Woche beim Umtopfen tatsächlich etwas gewachsen sind.
Hoffe ihr könnt da mehr erkennen als ich. Für mich sind das einfach Wurzeln.. 😇
(Es handelt sich dabei um eine der "grösseren" Pflanzen.

nimm irgendeinen handelsüblichen Flüssigdünger (da werden jetzt einige dagegen protestieren) und nimm von der niedrigst angegeben Dosis die Hälfte pro Liter Giesswasser, das schadet den Pflanzen nicht
halbe Dosis ist meist 1ml Flüssigdünger pro Liter Giesswasser
Ich hab noch so einen Zimmerpflanzendünger, wenn in dieser Woche nicht ein Wachstumsschub kommen sollte, probier ich das wohl mal.
Oder alternativ kann ich auch einen Tomatendünger besorgen, die kosten ja auch nicht alle Welt.
 

Anhänge

  • 20210315_193432.jpg
    20210315_193432.jpg
    71,5 KB · Aufrufe: 56
  • 20210315_193425.jpg
    20210315_193425.jpg
    91,6 KB · Aufrufe: 56

S.Peter

Dauerscharfesser
Beiträge
675
probiers gleich und wart nicht noch ne Woche, kannst ja einen Versuch machen indem Du einen Teil der Zöglinge düngst und die anderen noch ne Woche beobachtest
Der Zimmerpflanzendünger ist für den Versuch absolut ausreichend😉
 

chrisi

Dauerscharfesser
Beiträge
912
@chrisi: welchen Lösungsansatz schlägst Du Hutmacher85 dann vor???

der Konjunktiv wird hier nicht zu einer Lösung führen
Sorry, nur weil ich was beitragen will muss ich nicht allwissend sein.

Gegenfrage: Woher weißt du dass in der Erde keine Nährstoffe sind?

Es gibt mehrere Möglichkeiten, die ja auch schon aufgezählt wurden, und alle auch Sinn ergeben....
 
Oben Unten