1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hilfeee!!

Dieses Thema im Forum "Problemfälle, Schädlinge & Krankheiten" wurde erstellt von Grisou_99, 16. März 2017.

  1. Grisou_99

    Grisou_99 Habanerolecker

    451
    183
    Hallo Zusammen!

    Das Problem habe ich bereits schonmal in einem Thema erstellt jedoch hat es sich deutlich verschlimmert und das Erscheinungsbild ist leicht anders...
    Ich bin inzwischen echt ratlos :arghh:..
    Ich habe die Pflanze das erste mal überwintert und seit einem Monat steht sie in frischer Erde..
    Ich finde keine Schädlinge und diese "Krankheit" wenn ich es mal so nennen darf breitet sich scheinbar willkürlich aus. Erst waren nur die kleineren unterentwickelten Triebe betroffen, die ich daraufhin entfernt habe. Nach einer Woche wo nichts war fängt es jetzt an den gesunden großen Blättern an :(.

    Ich tippe mal ehere auf Virus oder Pilzbefall aber in dem Gebiet kenn ich mich noch überhaupt nicht aus :wtf:.
    Wenn irgendjemand nur eine Idee hat was es sein kann wäre ich schon sehr dankbar ;). Vom nichts machen und einfachem entfernen wird es ja nicht besser :thumbsdown:.

    P.S Die Rocoto daneben ist nicht betroffen... Zum Glück...



    Grüße
    Grisou
     

    Anhänge:

  2. Taunuswaldfee

    Taunuswaldfee # Globaler Moderator

    11.558
    10.401
    Zeig mal die ganze Pflanze und die Erde die Du verwendet hast.
     
  3. BadBoyBen

    BadBoyBen Dauerscharfesser

    696
    689
    Hey☺

    Spinnenmilben hast du ausgeschlossen? Wenn nicht geh mal mit einer Lupe auf die suche. Die sitzen meist auf der Blattunterseite, nahe der Hauptblattader am Blattansatz. Sind winzige Gespinnste in den verzweigungen oder unter den Blättern?

    Sonnenbrand? Wo stehen sie und wie werden sie belichtet?

    Überdüngung? Die Blätter sind ganz schön dunkelgrün aus und leichte beulen sind da.

    Wassermanagment? Es scheinen kleine "Pickel" auf der Blattoberseite zu sein.Das könnten Ödeme sein. Allerdings auch Verletzungen von Schädlingen oder verpuppte Larven...

    Versuch bitte mal die aufgekommen Fragen zu beantworten. Also wie du düngst, gießt etc.
     
    Grisou_99 gefällt das.
  4. Grisou_99

    Grisou_99 Habanerolecker

    451
    183
    @Taunuswaldfee Als erde habe ich Compo Sana verwendet und z.T. eine "Kompost Erde"
    An der Erde sollte aber eigentlich nichts dran sein, da ich die auch für alle übrigen Pflanzen genommen habe...
     

    Anhänge:

  5. Taunuswaldfee

    Taunuswaldfee # Globaler Moderator

    11.558
    10.401
    Hast Du auch das Kompostgemisch für die anderen Pflanzen genommen oder nur für die große?
    Daher könnte die Überdüngung kommen, auf den letzten Bildern sehen die Blätter nicht so aufgeworfen aus.

    Zeig mal bitte eine Nahaufnahme der kleinen neuen Blättern oben.
     
    Grisou_99 gefällt das.
  6. Grisou_99

    Grisou_99 Habanerolecker

    451
    183
    @BadBoyBen
    Spinnenmilben habe ich noch nicht mit der Lupe gesucht :D Werde ich aber morgen bei Tageslicht sofort machen!

    Sonnenbrand schließe ich eigentlich aus. Sie stehen zwar schon 100% unter dem Tageslicht aber die kaputten Blätter sind auch z.T. an der sonnenabgewandten Seite...

    Überdüngung glaube ich eher nicht... Das habe ich bisher nur einmal gemacht un der Kompost habe ich mit der Blumenerde "verdünnt"
    Ödeme schließe ich erstmal nicht aus. Es ist die letzte Woche plötzlich warm geworden (bis 20°C), sodass ich die Wasserversorgung steigern musste. Ob das von Schädlingen etc kommt kann ich nicht sagen :thumbsdown:
     
  7. Grisou_99

    Grisou_99 Habanerolecker

    451
    183
    @Taunuswaldfee

    Kompost gabs nur für die beiden Überwinterer...
    Gedüngt habe ich schon viel früher bevor die kaputten Stellen entstanden sind :/
     
  8. JuergenPB

    JuergenPB der mit seinen Chilis redet

    5.096
    7.402
    Wie sehen denn die Stellen aus, wo die betroffenen Blätter am Stiel fest sitzen?
    Kommen an den Stellen vielleicht neue Triebe zum Vorschein? – Wenn ja, dann ist es normal, wenn Pflanzen das entsprechende Blatt absterben lassen.
     
    Grisou_99 und Taunuswaldfee gefällt das.
  9. Grisou_99

    Grisou_99 Habanerolecker

    451
    183
    Es sind immer Blätter der ersten oder zweiten Y-Achse. Hier bilden sich auch mehrere Blüten...
    Wird für die etwa Platz gemacht?
     
  10. Taunuswaldfee

    Taunuswaldfee # Globaler Moderator

    11.558
    10.401
    Für neue Triebe, aber das können wir erst sagen wenn Du uns ein Bild vom Ansatzes defekten Blattes am Stiel zeigst.
     
  11. Grisou_99

    Grisou_99 Habanerolecker

    451
    183
    Ein Bild kann ich erst wieder morgen machen.. ist jetzt schon zu dunkel :)
     
  12. Bhut-Head

    Bhut-Head Rocoto-Förster Globaler Moderator

    6.013
    10.350
    Hmmm. Wenn den Blättern die Nährstoffe entzogen werden, bevor sie abgeworfen werden um neuen Trieben Platz zu machen, geschieht dies von der Blattspitze her zum Blattstiel.
    Hier wäre das Pferd verkehrt herum aufgezäumt.
    Ansonsten bin ich leider auch ratlos.:(
     
    Taunuswaldfee gefällt das.
  13. JuergenPB

    JuergenPB der mit seinen Chilis redet

    5.096
    7.402
    Mir scheint es von Sorte zu Sorte etwas unterschiedlich zu sein. Ich hatte Sorten dort fingen die Blätter an den Kanten, an braun zu werden; bei anderen bekommen die Blätter gelbe/braune Flecken; und bei wieder anderen hellt sich das Blatt relativ gleichmäßig auf.


    NACHTRAG: Hier eine Short Yellow Tabasco (C. annuum), bei der die Blätter im Ganzen hell/gelb werden. Vgl. das Blatt im Vordergrund und das im Hintergrund rechts.
    SAM_4577.jpg
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. März 2017
  14. Habanero-Joe

    Habanero-Joe Forumstiger

    629
    429
    Du hast sie aber nicht zufällig in die Sonne gestellt? ;)
     
  15. JuergenPB

    JuergenPB der mit seinen Chilis redet

    5.096
    7.402
    Nein, die stehen hinter dem Fenster. Da besteht also keine Gefahr von Sonnenbrand. Als Licht bekommen sie Sonne und Kunstlicht – beim derzeitigen Wetter also mehr Kunstlicht als Sonne.