"Hot Chip Challenge" bei TikTok endet für Schüler im Krankenhaus

Heinerich

Chili-DAU (noch)
Beiträge
283
Heute morgen im Radio gehört und nun den Beitrag, auf WDR-Radio entdeckt .....
Verrückte Sache. Da "eröffnet" irgendjemand eine "Challenge" (????) und viele machen mit. Offensichtlich ohne zu wissen, was sie sich da einverleiben ....
Nach Medieninfos enthält die Würzung (anscheinend "genug") Carolina Reaper.

Gruß
Bernd
 
Solche 'Challenges' gibt es schon ewig. Geht auch noch viel extremer, Youtube ist voll davon. Absolut sinnbefreit und oft nicht wirklich schön anzusehen. Was sich die Teilnehmer wohl denken mögen? "Alles Weicheier, ich vertrage Tabasco, da wird das schon nicht so schlimm sein" vermutlich.
Kommt aber auch im echten Leben vor. 'Gib' mal Deine schärfste Chili' - 'Nein, das willst Du nicht wirklich' - 'Los, her damit! Ich mache mir auch immer Extra-Chili auf den Döner'. Nach einem 5x5mm Stückchen von einer Superhot liegen sie dann röchelnd und schwitzend auf dem Boden. Bin mittlerweile sehr vorsichtig, wem ich was gebe.

Mein Auto, mein Haus, meine Schärfeverträglichkeit. :rolleyes: Manchmal ist es auch lustig, und meistens macht die Erfahrung die Leute sehr demütig. (Danke, dass du mir nicht mehr gegeben hast und Milch am Start ist) Gibt natürlich auch die echten Schärfejunkies, aber die wissen normalerweise, was sie sich da reinziehen und was die Folgen sind.

Gruß, pica
 
Solche 'Challenges' gibt es schon ewig.
Auch in den Schulen? Hab mich dafür noch nie interessiert.
OT
Erschreckt hat mich heut morgen, auf der Busfahrt zum Einkaufen, das Gespräch, zwischen 2 Müttern:
"ich hab gestern unsere Kleine auf TikTok angemeldet. Die schreibt da schon fleißig ..."
"Is das nicht ein bischen früh? Sie ist doch grad erst im 2. Schuljahr ..."
"Man kann nie zu früh anfangen!"
o_O

Gruß
Bernd
 
Gestern habe ich (leider nur mit halbem Ohr) einen Radiobeitrag gehört, in dem es darum ging, daß in Deutschland das Bildungsniveau extrem gesunken ist ... nun ja.
 
Wen hat diese Nachricht überrascht ? Mich nicht 😂
🤣 na Hauptsache es wird dazu aufgefordert mehr Ausbildungsplätze zu schaffen 🤣.
Aber mal zum eigentlichen Thema. Man lernt halt auch über negative Erfahrungen 🤷‍♂️. Das ist uns auch nicht anders ergangen 😉. Also zumindest zu meiner Zeit gab es da noch nicht jedes Mal so einen Trubel drum 🤷‍♂️. Ich hatte wohl immer etwas mehr Glück als meine Kumpels und musste ( auf Holz klopfen 😉) nie in die Notaufnahme. Das gilt aber nicht für alle aus meinem Bekanntenkreis 🤣. Man kann Kinder nicht vor blöden Entscheidungen schützen 🤷‍♂️. Um so mehr das versucht wird, um so unselbständer werden die dann halt 🤷‍♂️. Ich bin auf jeden Fall heilfroh das es zu meiner Zeit noch keine sozialen Medien gab und alles nur den, damals, Beteiligten bekannt ist 😜🤣.
Wenn Magen Schmerzen und ein bisschen Kreislauf das Resultat ist, ist ja genau genommen nichts passiert 🤷‍♂️. Ein Klassenkamerad, von mir, aus der Grundschule wurde damals in einer Sandkuhle verschüttet. Das war eine ganz andere Hausnummer 🙁 und selbst sowas wird man niemals verhindern können 🙄.
Schönen Gruß
Thorsten
 
Erschreckt hat mich heut morgen, auf der Busfahrt zum Einkaufen, das Gespräch, zwischen 2 Müttern
Eltern sind mMn gerade die größte Gefahr für die Gesellschaft. Sowohl die, die sich um gar nichts kümmern als auch die sogenannten Helikoptereltern. Meine Ex-Freundin ist Rektorin an einer Grundschule in Berlin. Die erlebt Geschichten, die würde ich ihr nicht glauben, wenn ich sie nicht kennen würde. Unfassbar.


daß in Deutschland das Bildungsniveau extrem gesunken ist
Das mag sein, bzw. das ist wohl so. Aber was will man machen, die Erwachsenen machen es ihnen ja vor. Hui, ich kann die voll übelst krasse Chili schlucken ohne danach zu kollabieren. Zack, zehntausende Klicks. Und wenn sie dann doch kollabieren gibt es zur Belohnung gleich ein paar hundert tausend. (Zahlen frei zusammenfantasiert)

Das hat glaube ich weniger mit dem Bildungsniveau zu tun, als mit der um sich greifenden Geltungssucht. Schaut mal her, ich kann irgendwas total verrücktes, habt mich lieb und findet mich toll. Leider funktioniert das auch noch.
Früher auf dem Schulhof war es halt die Juckpulver-Challenge. Oder die Ich-beiße-in-eine-Zitrone-Challenge. Das Netz potenziert das jetzt alles. Leute begeben sich regelmäßig in Lebensgefahr für ein Bild oder Video in den asozialen Medien. Und kommen dabei regelmäßig um. Anwärter für den Darwin-Award gibt es jedenfalls mehr als genug.

In diesem speziellen Fall ist es natürlich ziemlich doof gelaufen. Ich möchte aber nicht beschwören, dass ich bei sowas früher nicht mitgemacht hätte. So à la: naja, ist halt scharf, das gibt sich schon wieder. Bin tatsächlich für explizite Warnhinweise bei solchen Produkten. Aber die hätten mich in der Jugend wohl eher noch angestachelt.
Superhots lasse ich jedenfalls nicht mehr öffentlich zugänglich herumstehen, nicht mal mit Warnhinweis. Viele bekommen ja von einem Biss in eine normale Habanero schon Schnappatmung (ich auch).
/Moralpredigt: aus/

Gruß, pica
 
Nun mal meine Meinung zu dem ganzen.
TikTok ist das Tor zur Hölle. Da ist diese HotChip Challenge noch eines von den harmloseren Sachen.
Da gibt es bspw. Challenge's wo sie in eine Waschmittelkapsel beißen da es ja so lecker aussieht oder wo man ein Video davon macht wie man sich selber bis zur Bewusstlosigkeit würgt.

Klar es gibt sicher auch nutzvolle informative Sachen auf der Plattform aber denke eher, dass sowas die Minderheit ist.
Das meiste sind nur Bullshit Videos was die Welt nicht braucht und es verbringen viele Leute mehrere Stunden auf der Plattform.....

Nebenbei erwähnt schwächt es das Kurzzeitgedächtnis wenn man sich zigtausend Videos nacheinander reinzieht, die nur paar Sekunden gehen.
Auch noch gefährlich ist, dass eben JEDER die Plattform nutzen kann und Fake-News oder falsche Nachrichten sich eben durch die Plattform schneller verbreitet werden können.

Wie eben @PicaPica meinte sind die Eltern hier auch nicht unschuldig.
Diesen Chip gibt es meines Wissens nur online. Wie also haben Sie das ganze geschafft zum bestellen? Über das Amazon Konto der Eltern?

Zu dem Hot Chip an sich:
Habe den auch mal mit einem Kumpel probiert bei so einem Pegel von 7-8 Bier.
War schon scharf, schmeckt nicht und in dem ganzen Chip wenn ich mich an die Verpackung genau erinnere ist maximal 12% Carolina Pulver & noch etwas GhostPepper Pulver dran. Noch dazu ist dieses Ding überteuert.
 
TikTok ist das Tor zur Hölle.
@Kaito : Schön, dass Du schreibst, was ich mir verkniffen habe. FlipFlop und Konsorten sind wirklich die Pest. Was bin ich froh, dass es sowas in meiner Jugend nicht gab.
Und die Eltern sind da echt ein Faktor. Meine Schwester wird regelrecht angefeindet, weil ihre Kinder (der Große kommt gerade aufs Gymnasium) nur eine bestimmte Zeit am Tag ihr Tablet benutzen dürfen, und dann auch nur bestimmte Seiten (Bzw. bestimmte Seiten nicht). Je nachdem 1-2 Stunden am Tag. 'Wie kannst Du nur, die müssen das alles aufsaugen, Du verbaust ihnen die Zukunft...'. Einen Scheiß müssen sie! Das sind die fittesten Kinder in ihren Klassen und regelmäßig Klassenbeste.

Kindern Freiraum zu geben ist das Wichtigste überhaupt für die Entwicklung einer starken Persönlichkeit. Das Netz pervertiert das alles. Ohne Selbstdarstellung ist man ein Niemand, ein Sonderling, wird suggeriert. Viele Firmen legen z.Bsp. eine Job-Bewerbung gleich beiseite, wenn der Bewerber nicht auf Fratzenbuch o.Ä. aktiv ist. Schöne neue Welt.
Naja, isso.

Jetzt schaue ich mir noch ein paar Chili-Bilder an von den Chili-Influencern mit ihren Megapflanzen, um wieder gut drauf zu kommen. :angelic: ;)

Gruß, pica
 
Wenn ich nur tiktok lese bekomm ich Kotzkrämpfe. Aber die andere "social" media Plattformen sind dann auch nicht besser. Überall wird Dummheit und Narzissmus propagiert, mit ihren heiligen Werbetafeln als die Krone der Schöpfung. Bringen das beste im Menschen hervor. Und Eltern die ihren Kindern uneingeschränkten Zugriff zu diesen Plattform geben, könnten ihren Kindern direkt ein wenig Koks oder Kippen geben. Schüttet reichlich Dopamin aus und macht süchtig.
 
Aber immerhin zensiert man Pippi Langstrumpf und zeigt mittlerweile auch für Otto Shows Warnhinweise - um das junge Publikum vor verstörenden Inhalten zu schützen.
Ja ist echt krass was heutzutage so abläuft 🙄. Ich finde das immer sehr verstörend wenn in Dokus, zb über das Ende der Dinosaurier, eingeblendet wird "Nachgestellte Szene" 😳. Was sind das für Menschen, für die diese Einblendung gedacht ist 🙈.
Schönen Gruß
Thorsten
 
Was sind das für Menschen, für die diese Einblendung gedacht ist 🙈
Vermutlich für die selben, die die Feuerwehr oder den Notarzt anrufen, wenn in ihrer Lieblingsserie ein Brand ausbricht oder ein Unfall passiert. Kommt häufig vor. Erschreckend.
Man glaubt kaum, wie viele Menschen denken, dass diese ganzen 'scripted reality' Gerichts-/Polizei-/Familiendrama-Shows o.Ä. echte Dokumentationen sind.

Gruß, pica
 
Die Nachrichten überschlagen sich gerade zu dem Thema. Jetzt soll unteranderem ein 14 jähriger in den USA zu Tode gekommen sein. Nach dem lesen des N-TV Artikels dachte ich auch erst an so eine von diesen "abstrakten" Challenges. Aber da gibt es tatsächlich auch ein konkretes Produkt das so heißt von einem tschechischen Unternehmen. Die verkaufen tatsächlich einen einzelnen 5g Tortilla Chip für im Schnitt 10€ :confused:. Da fragt man sich was dümmer ist, diesen Preis für einen einzelnen Chip zu zahlen oder bei dem Unfug mit zu machen und ihn zu essen. Dargestellt wird das ganze ja wie ein lustiger Party Spaß. Zugegeben, die Box ist ganz nett aufgemacht. Trotzdem, unverantwortlich sowas.
 
Hab grad mal versucht heraus zu bekommen. Wer und wann eigentlich diese, in meinen Augen blöde, bis unverantwortliche "Herausforderung" initiiert hat.
Ich hab nichts "direktes" gefunden. Allerdings konnte ich auch nicht auf dem TT-Dingenz nachforschen, da ich mich dort nicht bewege (oder bewegen will ...)!
Auf Wikipedia gibts einen Artikel zu der "Herausforderung", mit einer Andeutung:

Der Hersteller selbst ruft dazu auf, Aufnahmen der Aktionen in den sozialen Medien zu verbreiten.
Quelle: Wikipedia, de.wikipedia.org/wiki/Hot-Chip-Challenge, abgerufen am 08.09.2023

Sollte die "Aktion" wirklich, durch den Hersteller selbst "angeschoben" worden sein?
Auch "fragwürdig", auf der deutschen Seite hot-chip.de, finde ich, das ausschließlich gesundheitliche Vorteile, von Chli, kommuniziert werden und nicht auch auf event. "Gefahren" hingewiesen wird. Und natürlich gibt es ein "Immunitätspaket" zu kaufen; hot-chip ist offensichtlich bemüht, alle Menschen gesünder zu machen .... 🙄

Gruß
Bernd
 
Zurück
Oben Unten