Identifikation einer Sorte

Wacker

Chiligrünschnabel
Beiträge
2
Hallo zusammen,
Ein Gemüsebauer bei uns im Dorf hat eingelegte Chillis die einfach den perfekten Schärfegrad haben. Der Bauer sagt leider nicht welche Sorte er verwendet und da sie pasteurisiert sind kann ich sie leider nicht aus Samen ziehen.
Ich weiß das ist bei so vielen Sorten nicht einfach, aber ich versuchs einfach mal kennt jemand diese Sorte (oder eine ähnliche):
Also hier die Beschreibung: Sie sind relativ dickwandig und grün (nur ein paar wenig rote sind dabei). Schärfe: Ein sehr abitionierter Scharfesser könnte sie wahrscheinlich einfach so futtern, wenn ich zwei davon esse brennt es schon zweimal (Ich esse schon gerne und gut scharf, vertrage also sicher überdurchschnittlich viel Schärfe). Definitiv nicht für Anfänger.
Mir ist klar dass es wahrscheinlich unmöglich ist mit dieser Information eine genaue Identifikation zu machen, gerade auch weil der Schärfegrad extrem subjektiv ist...
Danke trotzdem schonmal für die Hilfe,
Wacker
 

Anhänge

  • IMG_20210213_113106495.jpg
    IMG_20210213_113106495.jpg
    72,7 KB · Aufrufe: 60

Günter

Ehrenmitglied
Händler
Beiträge
20.131
Ich denke, das ist eine verkreutzte Annumm, deshalb kann er zur Sorte auch nichts sagen.
Versuch Dich mal an Jalapenos, da wirst Du schon irgendwann das Richtige finden. ;)
 

chrisi

Dauerscharfesser
Beiträge
871
Von den eingelegten Chilis dies bei uns so zu kaufen gibt findet man auch nicht viel über die Sorten heraus, eine Sorte die mir untergekommen ist ist die Santa Fee, meist gelb. Obs da rote und gelbe Varianten gibt oder die einfach schon gelb geerntet werden weiß ich nicht. Ist vermutlich nicht deine Sorte, aber vielleicht kannst ja was damit anfangen...
 

Wacker

Chiligrünschnabel
Beiträge
2
Danke euch für die Inputs!
Leider verkauft der Bauer auch keine Frischen Chillis... Dann werde ich wohl herumexperimentieren müssen ;)
 

S.Peter

Habanerolecker
Beiträge
427
Ich würd auf eine Jalapenos tippen
die schon über Jahre hinweg Ausgesäät wird
und jährlich die entsprechende Menge Samen für die Neuanpflanzung im kommenden Jahr davon genommen wird
 

Achim Ananas

Chiligrünschnabel
Beiträge
78
Ich würde auch auf eine Jalapeño-Variante tippen. Aber davon gibt es natürlich so einige. Trotzdem könntest du es ja einfach mal in die Richtung probieren.
Und auch wenn sie dann nicht genau der Sorte des Bauern entsprechen sollte, macht man mit Jalapeños ja eigentlich nie was verkehrt :D
 
Oben Unten