Klengt82 und Jeff's Saison 2019


Razor2

Chilitarier
Beiträge
1.322
Hallo, wünsche euch erst mal viel Erfolg für eure (erste?) Saison. Green Zebra wollte ich letztes Jahr anbauen, leider war im Samentütchen von Semillas was anderes drin (sonst habe ich aber gute Erfahrungen mir deren Shop). Mal schaun wie sie bei euch wird :).

Für mich sehen eure Pflanzen gut aus. Wenn mal ein, zwei Blätter abgeworfen werden ist das nicht schlimm. Auf den Töpfen sehe ich aber einen weißen Belag der wie Schimmel ausschaut, denke daher auch das ihr zu viel gießt. Bei der Größe brauchen die Pflanzen noch ganz wenig Wasser, ist ja schlichtweg keine Blattmasse da die es verdunsten kann. Erde nur leicht feucht halten, damit sich schön viele Wurzeln bilden. Ich würde jetzt erst mal nicht gießen und warten bis die Blätter leicht schlaff werden. Dann den Topf anheben und das Gewicht merken. Leicht angießen und alle paar Tage wieder die Töpfe anheben und kontrollieren. Mit der Zeit bekommt man ein Gefühl dafür wann die Pflanze Wasser braucht ;). Alternativ gibts im Baumarkt auch Feuchtigkeitsmesser wobei ich sowas nur bei sehr großen Töpfen verwende (über 25L).
 

Taunuswaldfee

☘️
Globaler Moderator
Beiträge
16.835
Wann war das? Pflanzen brauchen kontinuierlich Dünger.
Vorgedüngte Erde gibt die permanent über mehrere Wochen an die Pflanze ab.
 

klengt82

Chiligrünschnabel
Beiträge
66
Also am besten alle 2 Tage nachdüngen?
Und beim nächsten umtopfen mit Tomatenerde vermischen?
Ich glaub ich bin grad etwas blond :facepalm:
 

klengt82

Chiligrünschnabel
Beiträge
66
Gestern wurde nix draus, da ich länger arbeiten musste. Tut das den wurzeln nicht zu viel wenn ich so schnell wieder umtopfe?
 

jalapa

Chiliverrückte und Ex-Capsaicinmemme
Beiträge
1.659
Carole, ich würde auch normale vorgedüngte Blumenerde nehmen. Ich verwende entweder Kübelpflanzenerde von Compo, Komposterde von Floragard oder die Hausmarke von Bauhaus, die auch von Floragard ist, und kann sie genau in dieser Reihenfolge empfehlen. Mit diesen Erden hast Du nach dem Umtopfen in Sachen Dünger erst einmal für 6 bis 8 Wochen Ruhe, denn so lange hält der darin verarbeitete Langzeitdünger.

Kokos finde ich in mehrerer Hinsicht problematisch. Kokos trocknet sehr schnell aus, und die Qualität kann sehr unterschiedlich ausfallen. Oft ist Kokoserde zum Beispiel versalzen, da in den Ursprungsländern Meerwasser für die Herstellung eingesetzt wird. Da hilft nur mit dem pH-Messer beim Aufquellen zu messen und wenn nötig, die Erde zu spülen.

Ein erneutes Umtopfen finde ich unproblematisch.
 

Razor2

Chilitarier
Beiträge
1.322
Mit Kokos habe ich keine Erfahrung. Schließe mich daher Taunuswaldfee und jalapa an. Besser in normale Erde umtopfen als in der Anzucht schon mit Dünger rumhantieren.
 

klengt82

Chiligrünschnabel
Beiträge
66
Hab am Montag in normale Kübelerde umgetopft und paar Körner Garden Boost Dünger dazugegeben. Ich finde das sie schon besser aussehen. 152766

Dazu noch ein Bild von einer normalen Paprika die schon im Oktober ausgesät wurde. Komplett ohne Licht und Boden. Die stand bis Montag nur in Seramis Granulat. Hatt jetzt auch nen grösseren Topf bekommen. 152767
 
Zuletzt bearbeitet:

Oben Unten