Köpük - eine Chili erobert die Welt

20230908_094729.jpg


So, da ich meine Saison - leider bisschen verfrüht- beende, hier das Ergebnis.

Bin schon fast zu spät mit der Ernte, aber dennoch ausreichend viel, gute Schärfe und eine wirklich schöne Pflanze. Kommt nächstes Jahr wieder.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich komme dann auch mal hinterher geschlichen und oute mich als Köpükianerin.
Im Frühjahr hat mir Goya freundlicherweise eine ihrer Köpük-Jungpflanzen geschickt, die dann den Sommer über in meinem Garten vor sich hin wucherte. Hier mal paar Bilderchen. Ich bin die schlechteste Fotografin des Universums. Ihr seid gewarnt.

Blüten Anfang August

Köpük Blüte von oben.jpg


Früchte Anfang September.
Im ersten Früchtebüschel waren alle Früchte richtig krallenförmig verbogen (hier im Bild am Umfärben in Rot.
Alle anderen sahen dann eher normal aus. Schön scharf waren sie auch.

Köpük Früchte von oben gesamt.jpg


Die Optik der Köpük ist schon klasse. Ich liebe dunkle Blätter und lilaschwarze Früchte.

Ich hasse ja das Entkernen winziger Früchte, aber die Massenernte bei der Köpük ist prima für mich, wenn ich Gurke, Zucchini & Co sauer einlege und dann natürlich Chilies für die Schärfe brauche. Da wanderten sie dieses Jahr einfach am Stück mit ins Glas.
 
Ich hab inzwischen Pulver bzw Flocken aus meinen Köpük gemacht.
Es ist wirklich perfekt scharf, würzig und irgendwie ein leichtes Raucharoma. Tolle Schärfe.

Auf Döner absolut Klasse 😊
 
Viel Freude bei der Anzucht, lieber @Capsi. Meine Samen sind wunderbar gekeimt, die Pflänzchen sehen sehr schön aus mit ihrem grün + dunklen Laub. Das Bild im Anhang ist einige Tage alt - jetzt sind die Blätter nachgedunkelt.
Meine Samen habe ich übrigens von @Munki. Und weil wir grad dabei sind - vielen Dank an den Papa des Ganzen - @oophag. Viele Grüße.
 

Anhänge

  • 2x Köpük.jpg
    2x Köpük.jpg
    857,9 KB · Aufrufe: 36
Zurück
Oben Unten