Mein erstes Mal


Beiträge
1.461
#1
... geht mal in euch und holt die Erinnerung von eurem ersten scharfen Erlebnis hoch. :bookworm:

Meine früheste Erinnerung an meine erste scharfe Speise reicht bis zum 13-14 Lebensjahr. Bei einem Schulkameraden gab es diese Fertig-Frikadellen im Kühler. Die Frikadelle wurde ordentlich mit Ketchup eingedeckt und darauf kam dann Cayenne-Pfeffer aus dem Streuer. Das Ganze wurde dann zwischen zwei Brotscheiben geklemmt und fertig war der Mittags-Snack. Und es schmeckt heute noch. :hungry:
 
Beiträge
1.780
#3
Bei mir war's auch, als ich 12 oder 13 war, da ist meine Mutter manchmal zu Kochkursen gegangen und eines Tages kam sie mit dem Rezept für Piri-Piri-Nudeln nach Hause. Im Prinzip Spaghetti Aglio et Olio mit ner guten Hand voll eingelegter Piri Piris. Damals fand ich es höllisch scharf, aber lecker. Heute empfinde ich es eher als pikant, esse es aber immernoch gerne :)
 

abi85

Chiligrünschnabel
Beiträge
65
#5
mit 12-13 durfte ich mich ums Abendessen kümmern es gab Geschnetzeltes nach Gyrosart vom Metzger eingelegt.
ich wollte zu den Nudeln die ich dazu machen wollte eine paprikasahnesoße dazu reichen .

Paprikapulver gab nicht die dunkelrote Farbe die ich wollte und ich dachte mir das Habaneropulver auch aussieht wie paprika.und das viel, viel hilft :roflmao:
was es ist wusste ich nicht.

Dürften bestimmt 3 Esslöffel gewesen sein die reingewandert sind.:joyful:
 

Hombre

Rocoto Rebel
Administrator
Beiträge
6.662
#6
Bei mir gibt es keine Erinnerungen ohne scharfes Essen.
Erste mal mit 6 Monaten auf den Geschmack gekommen aber daran keine Erinnerung sondern weiss das nur von Erzählungen.
Und alle Erinnerungen an Essen waren immer so das ich schärfer gegessen habe als die meisten anderen Kindern. Kann mich noch an ein Essen erinnern bei einem Chinesen muss 5 oder 6 gewesen sein und ein Arbeitskollege von meinem Vater war dabei und der hat sich ein extra scharfes Gericht bestellt mit extra scharfer Soße und ich wollte das auch aber das Restaurant wollte das nicht an Kinder abgeben. Weiß noch wie ich damals gedacht habe dass, das das erste ist was ich mache wenn ich Erwachsen bin zu dem Chinesen gehen und mir das Gericht bestellen :)
 
Beiträge
6.511
#7
mit 12-13 durfte ich mich ums Abendessen kümmern es gab Geschnetzeltes nach Gyrosart vom Metzger eingelegt.
ich wollte zu den Nudeln die ich dazu machen wollte eine paprikasahnesoße dazu reichen .

Paprikapulver gab nicht die dunkelrote Farbe die ich wollte und ich dachte mir das Habaneropulver auch aussieht wie paprika.und das viel, viel hilft :roflmao:
was es ist wusste ich nicht.

Dürften bestimmt 3 Esslöffel gewesen sein die reingewandert sind.:joyful:
Wenn ich Deinen Nick richtig interpretiere, hast Du '85 Abitur gemacht? Das heißt, bei Euch gab's ~ 1979 schon Habanero-Pulver?
 

abi85

Chiligrünschnabel
Beiträge
65
#8
Wenn ich Deinen Nick richtig interpretiere, hast Du '85 Abitur gemacht? Das heißt, bei Euch gab's ~ 1979 schon Habanero-Pulver?

nein 85 ist mein baujahr
ich heiß andreas und die meisten hatten damals andi gesagt, dass konnte aber meine 8 jahre jüngere schwester nicht aussprechen jahrelang und hat immer
"abi" anstelle von andi gerufen.

Solche Gewürze hat man immer auf dem 2 wöchigen herbst- und maimarkt gekauft wo rollende Gewürzhändler gute Gewürze zu ziemlich überhöhten Preisen verkauft haben.
 

Markbonn

Loco Rocoto Lover
Beiträge
485
#10
Mein bester Kumpel und ich haben früher immer frischen Blatz (Stuten) mit Käse (Gouda) und Gewürzketchup gegessen.
Ja das klingt komisch....:woot: Schmeckt aber MEEEGA gut :drool:
Das erste Erlebnis war das wir Tabasco gefunden haben, und uns viel zu viel von diesem auf das Brot getropft haben.
Ich habe den Geschmack heute noch auf der Zunge. Ist schon fast 25 Jahre her :wideyed:
 
Beiträge
6.511
#11
Beiträge
6.511
#13
Also wenn ich ehrlich bin, gibt's sowas bei uns nicht. Also nicht, dass ich wüsste. Hefezopf kenne ich zwar, aber auch nur industriell, dächte ich. Vom Bäcker, o.ä., kenne ich das auch nicht.
Das ähnlichste vom Bäcker, sind vllt. Rosinenbrötchen oder Milchbrötchen. Aber ich kann mich nicht daran erinnern, dass die Rosinenbrötchen schon immer so viel in der Theke vorhanden waren.
 

Sylfaein

Jalapenogenießer
Beiträge
249
#14
Dürfte so um die 9-10 Jahre alt gewesen sein, als das erste Mal Tabasco in die Spaghetti gekippt wurde.
Muddern meinte damals immer wieder, dass ich vor dem Würzen erst probieren solle (weil ja angeblich "gut gewürzt" wurde),
aber diese Warnung habe ich durchweg in den Wind geschlagen.
Dem Tabasco folgte kurz darauf Sambal Oelek zu Pommes und Schnitzel. :D
 

Peppi17

Dauerscharfesser
Beiträge
1.158
#15
Bei mir war es relativ spät , mit 16 .
Mein Dad zog schon damals Chilis selbst . Für mich war das einfach nur Gemüse :hilarious:
Jeden fals haben wir selber Pizza gemacht und da ich gerne scharf esse musste was scharfes drauf . Das schärfste was ich kannte waren Omas Cayenne, bis dato .
Mein Vater gab mir etwas was er Bhut jolokia nannte und warnte mich .
Zurecht . Der Geschmack allerdings war umwerfend.
Für die eigenanzucht hatte ich damals keinen Kopf . Schule , Ausbildung, Kumpels und die Frauen :happy: aber 2015 war es dann soweit.
 

Top Bottom