Projekt die schärfste Chili der Welt Dragons Breath

Caballiero!

Des brennt zwoa moi!
Beiträge
19
Nun sind nochmals einige Tage vergangen.
Da ich das letzte mal zu spät pikiert habe wurde dies heute durchgeführt.

Links die Dragon Breath ist 1,5 cm hoch und Rechts die 7 Pots Bubblegum white ist 2,5 cm goß.

Ich hatte mal gehört: je schärfer die Chili desto langsamer der Wuchs! Ich denke es stimmt!

Jörg

Anhang anzeigen 220537
Oha, schau mal bitte dass du die DB nicht gar so nass hältst, nicht damit die Wurzeln wegfaulen (wäre ja viel zu schade drum). Außerdem begünstigt nasse Erde u.a. auch Trauermückenbefall. Nimm am besten auch nen offenen Tontopf. Kann dir - wie von C18H29NO3 schon empfohlen - ebenfalls die Nematoden ans Herz legen. Wichtig ist hierbei, dass du dir "SF"-Nematoden holst. Gibt es entweder online oder in jedem Baumarkt mit Gartencenter. Zusätzlich empfehle ich dir Gelbtafeln, um bereits geschlüpfte Fliegen am Legen neuer Eier zu hindern. Den Sand würde ich weglassen, der bringt nur was wenn er trocken bleibt und die Erde vollständig bedeckt (so 2cm glaub ich).

Zu deiner These mit dem Wuchs: Das Tempo hat nichts mit der Schärfe zu tun. Meine CR sind geschossen wie die Sau und mussten mehrmals gestutzt werden.

Viel Glück mit der Dragons Breath :D
 

Zauberdrache

Jalapenogenießer
Beiträge
112
Hallo Caballiero,

das zu feuchte war ein problem :( beim Umtopfen!IMG_0415.JPG

Sieht mittlerweile anders aus ! Hab den Sand so weit wie es geht entfernt und die Nemantoden vorgestern " Aufgebracht ".
Wäre wirklich zu Schade wenn ich die Pflanze kaputt machen würde!

Die Trauermücken habe ich mir leider durch das Feuchte eingefangen. Gelbtafeln folgen Morgen!

Jörg
 

Günter

Ehrenmitglied
Händler
Beiträge
19.993
Ja, Feuchtigkeit ist ein großer Feind. Sei es Wurzelschäden, Trauermücken usw.
Deshalb meine Frage, kann in dem linken Topf das Wasser unten abfließen? Sind da Löcher drin?
 

Zauberdrache

Jalapenogenießer
Beiträge
112
Der linke Topf ist unten zu. Das ändere ich aber nach dem nächsten Umtopfen!

Anfängerfehler! ;)

Ich gehe heute Mittag noch in den Dehner! Was hält Ihr von Feuchtigkeitsmesser die man in die Erde steckt?

Jörg
 

Günter

Ehrenmitglied
Händler
Beiträge
19.993
Ich baue seit 11 Jahren Chilis an und habe in der ganze Zeit keinen Feuchtigkeitsmesser gebraucht. Löcher sind wichtig, damit das Wasser abfließen kann.
Und wenn man schon Probleme mit Trauermücken hat, sollte man nur von unten gießen, damit die Erde oben abtrocknet. Das geht auch nicht ohne Löcher im Topf.
Im Grunde genommen, alles ganz einfach. ;)
 

Günter

Ehrenmitglied
Händler
Beiträge
19.993
@Günther Ich hab noch nie von unten gegossen! wie dosiere ich da das Wasser ?
:thumbsup:
Ich stelle die Pflanzen in Untersetzer. Gieße diesen voll und was nach 10 Minuten von der Erde nicht aufgesogen wird, wird weggegossen.
Und erst wenn die Erde wieder trocken ist, gibt es neues Wasser.

Es tut mir leid, das sagen zu müssen, aber nach Deinem Umtopfen ist die Erde schon wieder viel zu nass. Ich würde jetzt 1-2 Wochen lang nicht gießen.
Das machen die Pflanzen so nicht mit.
 

Zauberdrache

Jalapenogenießer
Beiträge
112
Nach dem Umtopfen muss man angießen! Aber sooo Nass wie das letzte mal ist es nicht. Wenn ich mit dem Finger darauf gehe bleibt nichts hängen!

Vor dem Umtopfen war die erde ganz trocken. Und Mücken habe ich nur noch sehr wenige.


Jörg
 

Jolokiachello

Chinensen Verdampfer
Ehrenmitglied
Beiträge
5.733
Nach dem Umtopfen muss man angießen! Aber sooo Nass wie das letzte mal ist es nicht. Wenn ich mit dem Finger darauf gehe bleibt nichts hängen!

Vor dem Umtopfen war die erde ganz trocken. Und Mücken habe ich nur noch sehr wenige.


Jörg
Lass sie abtrocknen bis die Blätter Anfangen zu hängen ,und Dan so wie @Günter sagte schon von unten Gießen, Untersetzer voll machen und die Pflanze zieht sich das was sie braucht.
 

Zauberdrache

Jalapenogenießer
Beiträge
112
So Mal wieder ein Update!

Das mit dem Gießen von unten hat bei mir irgendwie nicht funktioniert!
Ich gieße nun weiter von oben aber um einiges weniger.
Die Pflanzen entwickelt sich auch schön!

Die Mücken sind fast alle verschwunden aber zur Sicherheit bleiben die gelbe Stecker noch drin.

Was etwas verwirrend ist! Man soll schauen dass der Grund trocken ist aber wenn man mit Nematoden
arbeitet soll auch die Oberfläche feucht sein wie bei mir am Montag.

So wie es lief hat es aber funktioniert!


Jörg
 

Anhänge

Oben Unten