Schlechte Keimrate, kümmerliche Keimlinge


Pyxis

Jalapenogenießer
Beiträge
229
Ich würde bei 36L jetzt davon ausgehen das es sich dabein eher um ein Breites, denn Tiefes handelt, das sind also nur 6L mehr als mein größter Topf und der kriegt nur Erde und Perlite. Was den Dünger betrifft kommt das hauptsächlich darauf an das du die bedürfnisse der Chillis triffst. Ich für meinen Teil nutze wie viele andere auch Hakaphos Nährsalze. Für die Anzucht von Jan-Apr. bspw. "Grün" und später dann "Soft" oder "Soft-Spezial". Wenn du es ganz genau nehmen willst schaust du bei deinem Wasseranbieter nach wie die Härte ist und wenn dann rauskommt das man mit dem Wasser Leute verhauen können müsste (wie in meinem Fall) würde der Spezial (u. Soft.) schon rausfallen.
Lange Rede kurzer Sinn, ich würde Haka empfehlen noch vor diversen "Chili-Spezial-Gold" Flüssigdüngern. Es kann zwar sein das man damit bessere Ergebnisse erziehlen kann, ich habs nicht ausprobiert, ich denke jedoch das man mit Haka ganz gute Ergebnisse erziehlen kann.
Was das Thema Erde betrifft sind hier viele TKS2 Befürworter unterwegs, was definitiv immer eine gute Wahl ist, da ich selbst keinen Anbieter in der Nähe habe nehme ich seit Jahren die Standard Blumenerde vom Discounter, die mit 20% Perlite gemisch wird. Das ergibt aus meiner Sicht ein recht gutes Substrat.
 

Oben Unten