Suche Sauce die schmeckt wie Buldak Bokkeum Meyon


JuergenPB

der mit seinen Chilis redet
Beiträge
7.745
Jaaa, schon. Aber ich weiß nicht, ob es so gesund ist, das im Haushalt zu haben und damit überhaupt zu kochen... ;-)
Natürlich ist das nicht gut. Die Frage nach dem Gesundsein ist noch wieder eine andere.
Besser ist es vernünftig zu würzen; wobei Sojasauce ja auch viel Glutamat enthält und ist für den Wohlgeschmack (Umami) (mit)verantwortlich.

Wenn jemand an Fertigprodukte mit den teilweise größeren Mengen an Geschmacksverstärkern und Zusatzstoffen gewohnt ist, dann ist es oft schwer, daß er sich an natürlichen Geschmack zurückorientiert. Zuerst schmeckt dann alle fad. Der Körper bzw. Geschmackssinn muß sich erst wieder an die natürlichen Aromen gewöhnen, bei denen oft weniger Mehr ist.
 

Paineater

Chiligrünschnabel
Beiträge
11
Aber das Glutamat in Sojasauce ist doch natürlichen Ursprungs?
Das wäre mir lieber als synthetische Kristalle zu kaufen und im Haus zu haben.

Naja, so ist es ja nicht. Ich esse überwieigend extrem gesund. Hauptnahrungsmittel sind Hirse, Quinoa, Buchweizen, Burgur, Linsen, Reis, Erbsen und so und ansonsten sehr viel Gemüse, etwas Fisch und etwas Fleisch. Als Nachtisch gibts Obst.

Allerdings gibts dann auch den Teil in mir, der Instant Rammen Nudeln liebt... ein Relikt meiner weniger gesundheitsbewussten Kindheit und Jugend. Ramennudeln gibts nun aber nur höhstens 2 mal pro Woche. Leider ist es geschmacklich halt nochmal ne ganze andere Kategorie als gesundes essen, ein Kick, es ist die reizvolle Verlockung, die teuflisch glitzert....

Vllt sollte ich es mit Hypnosetherape probieren... :D
 

Klappspaten

Ketchup und Saucenbastler
Beiträge
1.218
aber irgendwie fehlten die Geschmacksverstärker und die Fettigkeit,
Glutamat (in Homöopatischen Dosen) macht nur probleme, wenn Du es nicht verträgst.
Es sind "nur" mit Salzsäure aufgeschlossene Getreide-Proteine. (passiert sonst im Magen)
Du kannst aber auch auf natürliche Glutamatquellen zurückgreifen.
Die "fettigkeit" erreichst Du ganz einfach mit einem halben Teelöffel Gänseschmalz.
Oder, wenn's Huhn sein soll: Hühnerkeule im Backofen grillen und austretendes Fett nutzen.
Geht genau so gut mit Schwein und Rind ( musst halt was Fettreiches "auslassen" )

Diese Tütensuppen bestehen ja, abgesehen von den Nudeln, aus drei Zutatentüten:
Fett (Schmalz, oder Öl)
Gewürzmischung (je nach Geschmacksrichtung)
Chiliflocken
 

Kanoni

hoffnungsloser Nachwürzer
Ehrenmitglied
Beiträge
7.287
Allerdings gibts dann auch den Teil in mir, der Instant Rammen Nudeln liebt... ein Relikt meiner weniger gesundheitsbewussten Kindheit und Jugend.
Kommt mir bekannt vor :D
Ich habe mich auch schon daran versucht, den Geschmack von Instant-Ramen in etwa nach zu ahmen. Bisher habe ich den Umami-Geschmack am besten hin bekommen, wenn ich einen Esslöffel Corned Beef in der Kochsuppe zergehen lassen habe und etwas Selleriepulver dazu gegeben habe (einmal im Jahr trockne ich mir eine Knolle als natürlichen Geschmacksverstärker für Bratensoße o.Ä.)
Als gesündere variante der Ramen verwende ich gerne Soba-Nudeln aus Buchweizen.
 

iHap

Chiligrünschnabel
Beiträge
18
Irgnedwie bin ich durch diese Nudeln richtig süchtig gewurden nach Schärfe, es ist einfach soo lecker.
Jap, die schmecken so geil eben weil die ganzen E's drin sind :-/ Ich finde die auch extrem lecker. Das die nicht gesund sein können, steht außer Frage - aber die Dosis macht das Gift. :woot:

Ich hab hier übrigens einen Link, wo eine Frau mal relativ gut Chicken Instant Noodles nachgekocht hat. Interessant war für mich mehr das Würzpaket als die Nudeln. Aber vielleicht könnte das ein Ansatz für dich sein: https://www.youtube.com/watch?v=g1GFJxVeH9c

LG
 

Niy

Chiligrünschnabel
Beiträge
76
Aber das Glutamat in Sojasauce ist doch natürlichen Ursprungs?
Das wäre mir lieber als synthetische Kristalle zu kaufen und im Haus zu haben.
[...]
Das Glutamat in dem Glas ist genauso natuerlichen Ursprungs -- wurde nur aufgereinigt -- genau wie das 'Standard-Salz' (Natrium-Glutamat ist uebrigens auch ein Salz, das Natrium-Salz der Glutamin-Saeure)
Und wissenschaftlich betrachtet genau so bedenklich oder halt wenig bedenklich wie NatriumChlorid (Kochsalz).
 

Oben Unten