Und ein Neuer Anwärter auf den Titel 'schärfste Chili der Welt' Pepper X...

miri83

Jalapenogenießer
Beiträge
156
Das Problem ist ja, das es offiziell noch kein Saatgut zu kaufen gab, nur die Soße? Dürfte also spannend sein, was Du da überhaupt hast.
Currie hat ausgewählten Leuten frische Pepper X zukommen lassen. In der einschlägigen Szene sollten also schon Samen der Folge-Generation im Umlauf sein. So gesehen, kann das schon sein. In ein paar Monaten wissen wir mehr.

Eigentlich sollte im November letzten Jahres bekanntgegeben werden, ob die Pepper X nun der neue Weltrekordhalter ist. Aber irgendwie hat man gar nichts mehr gehört, was wohl doch anderes vermuten lässt...
 

miri83

Jalapenogenießer
Beiträge
156
Ich drücke die Daumen, aber die Beeren, die Currie bisher gezeigt hat, hatten alle keine Stacheln, soweit ich das erkennen konnte.
 

Chili Max 67

Jolokiajunkie
Beiträge
3.817
Ich drücke die Daumen, aber die Beeren, die Currie bisher gezeigt hat, hatten alle keine Stacheln, soweit ich das erkennen konnte.
Ja, da hast du recht..... aber diese Pepper X ist sowieso die große Unbekannte! Niemand weiß, ob das wirklich stimmt..... aber Ed Currie hätte auch einiges zu Verlieren.
Egal, optisch gefällt sie mir mal ausgezeichnet und mit den Namen Pepper X werde ich mal relativ vorsichtig umgehen....;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Matze der Neue

Jalapenogenießer
Beiträge
263
Die sehen grün ja schon richtig böse aus:woot: Schön lange kauen und dann runterschlucken. Dann zählen wie lange es dauert bis der richtige Schmerz kommt:D:D Wenn noch Schluckauf dazu kommt und du ne halbe Stunde Magenbeschwerden hast ist sie wirklich böse.:smuggrin::smuggrin: Viel Spaß beim Verkosten.
Zu den Zitaten die schon etwas älter sind. Es gibt auch welche die sich Superhot anbauen um ne schön scharfe Chillisoße zu köcheln und man kostet nunmal was man anbaut;)
 

C18H29NO3

Romanes eunt domus
Beiträge
1.919

HatchChileFestival

Dauerscharfesser
Beiträge
985
Ich weiß nicht, ich sehe da nicht so arg viel Sinn dahinter. Vom Aussehen und der Schärfe her gibt es ja viel Ähnliches. Ob das nun die Schärfste ist oder nicht - auch das spielt keine Rolle weil eh alles jenseits von 1 Mio. SCU bloß noch brennt. Es sei denn man will Pfefferspray als Waffe oder Capsaicinkristalle herstellen.

Dann kommt noch dazu, dass man den Rekordwert eh nicht im eigenen deutschen Garten herbekommen wird. Nicht mal annähernd. Vielleicht im Gewächshaus unter Laborbedingen mit optimalem Dünger, Feuchtigkeitsregelung usw.

Aber meine "Carolina Reaper" (fraglich ob es eine "echte" war, wie das ja bei so vielen Berühmtheiten ist) war auch m.E. deutlich weniger scharf als meine angebaute Bhut Jolokia oder auch eine Big Bang Naga Chocolate, die ich eben von @Ogtutchili zum Probieren bekommen hatte. Insofern möchte ich bezweifeln, ob es Sinn macht, den Schärferekorden hinterherzulaufen. Den Schnabel verbrennt man sich doch spätestens schon ab 800k SCU genug :)
 

C18H29NO3

Romanes eunt domus
Beiträge
1.919
Ich weiß nicht, ich sehe da nicht so arg viel Sinn dahinter. Vom Aussehen und der Schärfe her gibt es ja viel Ähnliches. Ob das nun die Schärfste ist oder nicht - auch das spielt keine Rolle weil eh alles jenseits von 1 Mio. SCU bloß noch brennt. Es sei denn man will Pfefferspray als Waffe oder Capsaicinkristalle herstellen.

Dann kommt noch dazu, dass man den Rekordwert eh nicht im eigenen deutschen Garten herbekommen wird. Nicht mal annähernd. Vielleicht im Gewächshaus unter Laborbedingen mit optimalem Dünger, Feuchtigkeitsregelung usw.

Aber meine "Carolina Reaper" (fraglich ob es eine "echte" war, wie das ja bei so vielen Berühmtheiten ist) war auch m.E. deutlich weniger scharf als meine angebaute Bhut Jolokia oder auch eine Big Bang Naga Chocolate, die ich eben von @Ogtutchili zum Probieren bekommen hatte. Insofern möchte ich bezweifeln, ob es Sinn macht, den Schärferekorden hinterherzulaufen. Den Schnabel verbrennt man sich doch spätestens schon ab 800k SCU genug :)
Klar, verstehe ich auch voll und der Geschmack ist auf jeden Fall wichtiger, allein weil man mit der Ernte dann gar nicht soo viel anfangen kann :D Ich habe noch einen großen Gefrierbeutel voll mit Reapern die aufgebraucht werden wollen. Bin einfach nur neugierig wie weit man teilweise mit der Zucht gehen kann und wo das Maximum erreicht ist, von der Sinnhaftigkeit des Vorhabens mal abgesehen, und da ich effektiv eh nur den Versand zahlen musste dachte ich, ich probiers mal aus, auch wenn die Wahrscheinlichkeit für eine echte Pepper X wohl eher ziemlich gering ist;)
 

HatchChileFestival

Dauerscharfesser
Beiträge
985
@C18H29NO3 : Das verstehe ich natürlich. Experimentieren tu ich auch immer gerne. Und ich habe ja im ersten Jahr auch u.a. die Reaper beim Dehner mitgenommen. Aber sie war eine meiner am schlechtesten tragenden Pflanzen und auch sonst nicht berauschend. Da waren andere (Tex-Mex Jalapeno und Habanero Orange) vom gleichen Gartencenter dagegen echte Knaller.

Ich habe das auch nur deshalb geschrieben, weil Anfänger gerne gerade in solchen Threads schmökern. Und viele der Superhots sind halt in überhaupt keiner Hinsicht für Anfänger - insbesondere auch solche, die noch nie irgendwas erfolgreich angebaut haben - geeignet. In den allermeisten Fällen hat man mit anderen Chillies viel mehr Freude.
 

C18H29NO3

Romanes eunt domus
Beiträge
1.919
Und viele der Superhots sind halt in überhaupt keiner Hinsicht für Anfänger - insbesondere auch solche, die noch nie irgendwas erfolgreich angebaut haben - geeignet.
Das stimmt natürlich in gewisser Weise, ich als Anfänger hatte die Saison auch 2 Carolina Reaper als Jungpflanzen bestellt und hatte an beiden große Freude da sie auch eifrig getragen haben, aber jetzt steht man eben mit der Ernte da und muss sich was überlegen wie man die gut verarbeitet :D Ich würde sagen eine Superhot kann man sich irgendwann auf jeden Fall mal anschaffen, einfach dass man es auch mal probiert hat und wenn man dann merkt dass es nix für einen ist, dann lässt man es danach halt wieder, rein auf Superhots gehen würde ich aber auch niemals;)
 
Oben Unten