USB Mikroskop Kamera


Papadopulus

Chilosoph
Beiträge
5.718
Ist die Qualität ausreichend und das Handling akzeptabel?
also ich hab das meistens "on the fly" verwendet...also an mein Surface gestöpselt und die Pflanzen abgesucht.

Das, was man dann auf dem Display sieht, is jedenfalls 1a und wird sicherlich auch so gespeichert, wenn man den Snap-Shot macht.

Klar, is ein bisken frickelig, die Entfernung zum Objekt einzuhalten, aber mit ein wenig Übung passt das schon.

BTW: ich fand mit dem Teil leider (eigentlich ja eher "zum Glück") noch nix fotografierbares...aber ich bleibe dran. Irgendwann verirrt sich sicher mal so ne blöde Milbe in mein Refugium.

Mein Fazit: für das kleine Geld kann man nix verkehrt machen... vielleicht würde ich mir aber, wenn ich noch keins hätte, das mit "ohne Kabel" koofen.

Ich glaub, ich bring Tablet und Mikroskop mal mit zum Frühjahrstreffen (da kann ich gleich die Abgabe-Pflanzen checken ;-)

P.
 

Scharfkopf

Chiligrünschnabel
Beiträge
7
Ich habe auch lange überlegt, ob ich mir eines dieser 08/15-USB-Mikroskope zulege (wie oben verlinkt). Wenn man etwas sucht, findet man auf Youtube auch ein paar Videoaufnahmen die damit gemacht wurden. Letztendlich scheint die Bildqualität schon halbwegs brauchbar zu sein, zumindest erkennt man mehr als mit bloßem Auge.

Letztendlich habe ich mich aber entschieden, mehr Geld in die Hand zu nehmen und habe mir ein Andonstar ADSM302 für rund 200€ bei eBay gekauft. Das macht wirklich gestochen scharfe Bilder über die gesamte Bildfläche, kann Videos in 1080p und Fotos mit 12MP aufnehmen. Zusätzlich hat es einen HDMI-Ausgang. Das fetzt schon, wenn man einen Streichholzkopf bildschirmfüllend auf dem großen Fernseher sehen kann. Der eingebaute Bildschirm ist auch sehr praktisch und hat eine ordentliche Qualität.
 

JuergenPB

der mit seinen Chilis redet
Beiträge
7.000
Ich habe auch so ein Teil, wie @Papadopulus
Für den Preis sind die Geräte ganz ordentlich. Im Prinzip ist es eine Webcam mit eingebauter Lupe.

Hier eine Milbe auf einem Chiliplfanzenblatt, die mit dem Gerät aufgenommen wurde.
 

sataras

Rocotosliebhaber
Beiträge
669
Habe vor langem so eine Kamera benutzt, jetzt fehlt mir Software und kann die nicht mehr benutzten :sorry:
Gruß
Amy
 

JuergenPB

der mit seinen Chilis redet
Beiträge
7.000
Habe vor langem so eine Kamera benutzt, jetzt fehlt mir Software und kann die nicht mehr benutzten :sorry:
Ich weiß ja nicht wie das bei Windows ist, aber bei Linux funktioniert die ohne Treiberinstallation und ohne besondere Softwareinstallation, sondern läuft mit jedem Webcamprobramm.
 

sataras

Rocotosliebhaber
Beiträge
669
Entschuldigung, ab und zu ist die einfachste Lösung auch die beste mit Standard Program von meine Web Cam funktioniert sie bestens, grade ausprobiert. :woot:
Gruß
Amy
 

Scharfkopf

Chiligrünschnabel
Beiträge
7
Ja, die Handhabung ist im großen und ganzen super. Der Ständer ist massiv und gut verarbeitet. Am Mikroskop selber stellt man (stufenlos) die Vergrößerung ein und am Ständer kann man über den Abstand zum Motiv scharfstellen. Die Höhe bleibt auch so eingestellt und wandert nicht. Nur am oberen Ende (bei großem Abstand zum Motiv) ist die Verstellung etwas schwergängig, das lässt sich aber auch über eine Schraube von hinten einstellen.
Man kann das Mikroskop auch aus dem Ständer rausnehmen, aber aus der Hand braucht man schon etwas Geschick um gute Bilder aufzunehmen.

Ich werde heute Nachtmittag oder morgen mal versuchen, ein paar Beispielfotos oder -videos einzustellen. Habe im Moment "leider" keine Blattläuse o.ä. zum demonstrieren.
 

Oben Unten