Von unten Überwässern !?

S.Peter

Dauerscharfesser
Beiträge
916
Probleme gibts:woot:

ich wässere nur Pflanzen die es gerne sumpfig haben von unten über den Untersetzer (z.B. Katzengras, Zyperngras)

Oleander bekommen Wasser von OBEN bis der Untersetzer voll ist. (die einzige Ausnahme mit Untersetzer)

Alle anderen Pflanzen werden von oben gegossen! Keinerlei Probleme seit über 3 Jahrzehnten

Meine Topfchilis haben überhaupt keinen Untersetzer, die werden wie gesagt von oben gegossen, was zuviel ist läuft ab und gut ists
 

Hyenga

Habanerolecker
Beiträge
347
Ich wässer grundsätzlich von oben, wenn das Substrat gut abgetrocknet ist bzw. am besten kurz bevor sie anfangen die Blätter hängen lassen.

Wenn man auch mal Wasser ohne Dünger gibt ist weiter oben weniger und unten mehr Dünger im Topf. Ich denke da kann die Pflanze das vielleicht etwas besser Steuern was sie braucht?

Je nach Substrat sollten die Pflanzen nicht zu lange nass stehen, sonst faulen die Wurzeln, das gilt auch ohne Stauwasser im Untersetzer.
Hab wohl meine grosse Goronong damit gekillt, sie stand nach dem Umtopfen zu lange nass in der Kokoserde.
 
Zuletzt bearbeitet:

LordDraven7584

Survival of the fittest
Beiträge
1.098
Also bei mir stehen die Pflanzen in den Endtöpfen eigentlich immer eher zu trocken als zu nass. Ich komme oft nicht mit dem Gießen nach. Man sollte Pflanzen auch mal Pflanzen sein lassen. Und ein paar Tage überstehen alle Pflanzen auch nasse Füße, sollten keine Monate sein. Sollte kein überdüngtes saueres Wasser sein oder der gleichen. Glaube das hier durch die ganzen Warnungen eher zu wenig als zu viel gegossen wird. Kann hier nur einen weisen Spruch zitieren „Eine Chili ist kein Kaktus!“. Man muss halt ein Gefühl dafür entwickeln. Bei mir hält die fehlende Zeit oft die Pflanzen trocken. ;)
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Ehrenmitglied
Beiträge
21.923
Ob eine dauernde Bewässerung von unten zu Wurzelschäden führt oder nicht, hängt vor allem vom Substrat ab und wie tief die Wurzeln im Wasser stehen. Ich verwende seit mehreren Jahren AutoPots. In den Untersetzern stehen über ein mechanisches Ventil gesteuert immer 2 bis 3cm Wasser oder Nährlösung. Wenn eine nicht zu fein oder zu grob strukturierte Blumenerde mit genügend Perligran gemischt ist, macht den Wurzeln die dauerhafte Feuchtigkeit nichts aus.
 
Oben Unten