Aussaat Dezember 2020

jo2202

Jalapenogenießer
Beiträge
149
Hallo zusammen,

jetzt muss ich mich doch mal an Euch wenden, bin gerade etwas "verunsichert" :)

Ich habe am 13.12.2020 11 Sorten (Chinense) in Anzuchterde in meinem Mini-Gewächshaus vergraben. Das ganze inkl. Deckel und geöffnetel Lüftungsöffnungen. Das Häuschen steht bei mir auf der Heizung, die Temperatur der befeuchteten Erde liegt bei gemessenen Ø 28°. Die einzelnen Samen habe ich dieses Jahr nicht vorab 24 Std. in Wasser bzw. Salpeter eingelegt, sondern direkt aus dem Kühlschrank heraus gesetzt.

Nun ist das Ganze heute 4 Wochen und 2 Tage her. Bis jetzt hat sich noch kein einziges Pflänzchen blicken lassen. Hmmm...?!

Hab ich ewas falsch gemacht, oder brauche ich lediglich nur weiterhin Geduld?? :)

Vielen Dank Euch und VG,
jo.
 

Anhänge

  • 20210112_073237.jpg
    20210112_073237.jpg
    90,4 KB · Aufrufe: 38

Harald13

Carnivore
Beiträge
981
Also C. chinense sollte eigentlich nach 1-2 Wochen keimen. Da wird wohl nix mehr kommen. Einweichen muss man die auch nicht unbedingt.

Es ist aber noch genug Zeit für einen neuen Versuch.
 

jo2202

Jalapenogenießer
Beiträge
149
Hallo Harald!

Danke Dir für Deine RÜckmeldung! Ich habe gerade mal alles "umgegraben" und tatsächlich ... nich ein einziger Samen ist aufgegangen! Das verstehe ich jetzt nicht. Was hab ich denn falsch gemacht? Die Samen habe ich von Semillas, die Kokos-Anzuchterde, verwende ich immer, Feuchtigkeit und Temperatur stimmt...

Was soll ich denn beim zweiten Versuch anders machen?? Mir fällt da echt nichts ein...
 

jo2202

Jalapenogenießer
Beiträge
149
hmmm ... was anderes würde mir auch nicht einfallen. ich geh mal mit der heizung runter und schau, dass ich durchgehend auf ~ 26° erde komme.

danke dir!
 

chrisi

Dauerscharfesser
Beiträge
871
Vielleicht wurden die Samen davor bei der Lagerung oder beim Transport irgendwann einmal zu warm? Oder ist die Erde zu trocken?
 

Harald13

Carnivore
Beiträge
981
Einweichen schadet auch nicht, va. wenn es ältere Samen sind. Vielleicht haben auch Trauermückenlarven deine Keimlinge gefressen.
 

jo2202

Jalapenogenießer
Beiträge
149
Die Samen sind von letzter Saison. Die Verbleibenden habe ich in den jeweiligen Tütchen belassen und luftdicht mit Alufolie umwickelt im Kühlschrank gelagert.
 

chrisi

Dauerscharfesser
Beiträge
871
Wenn du den Platz oder die Box nicht für was anderes brauchst könntest du auch einfach warten, es gibt immer wieder mal Nachzügler die länger zum Keimen brauchen, nur eigenartig dass trotz guter Bedingungen gar nichts keimt...
Könnte es auch sein dass in den Tütchen im Kühlschrank etwas Feuchtigkeit war? Samen sollten zwar kühl, aber unbedingt auch möglichst trocken gelagert werden, wenn du zB bei Raumtemperatur mit Raumluft verpackst, und dann in den Kühlschrank gibst erhöht sich die relative Feuchtigkeit im Tütchen im Kühlschrank wegen der tieferen Temperatur automatisch, das kann je nach Ausgangstemperatur und -Feuchtigkeit auch zur Bildung von Kondenswasser im Tütchen führen...
 

jo2202

Jalapenogenießer
Beiträge
149
Ich habe jetzt eben die Aussaat komplett neu gemacht. Möchte das jetzt nochmals wissen, ohne Änderungen, außer der Temperatur. Somit auch ohne vorheriges Einweichen.

In den Tütchen innerhalb des Kühlschranks war keine Feuchtigkeit, das hätte ich erkannt. Nein, da war alles gut...

Ich halte Euch auf dem Laufenden :)
 

grill-fan

Habanerolecker
Beiträge
411
Das Häuschen steht bei mir auf der Heizung, die Temperatur der befeuchteten Erde liegt bei gemessenen Ø 28°.
By the way:
Nachtabsenkung der Heizung nicht unterschätzen.
Wenn diese morgens wieder aufheizt, hat man -anfangs - fix mal 40° am Heizkörper anliegen.

Diese Saison habe ich just for fun mal meinen Router als Wärmequelle getestet.
Dort drauf - geschlossener Behälter - liegen konstante 24 ° an.
Tag + Nacht !!
Für kleinere (Anzucht) Mengen durchaus einen Versuch wert.
 

jo2202

Jalapenogenießer
Beiträge
149
Ich behalte die Erden-Temperatur jetzt mal im Blick ... zu sämtlichen Tag-/Nacht-Zeiten!

Danke Euch!
 

lattenlui

Chiligrünschnabel
Beiträge
29
Bei mir siehts momentan leider ähnlich aus, Irgendwie will das Saatgut nicht so recht. Habe 2 Anzuchtboxen mit Jiffys, einmal mit Heizmatte und konstanter Wärmezufuhr und die zweite steht auf der Heizung und hat teilweise schon extreme Temperaturschwankungen. Auf der Heizmatte ist so gut wie gar nichts gekeimt obwohl ich da überwiegend neues Saatgut verwendet habe und auf der Heizung komischerweise fast alles, Saatgut vom letzten Jahr. Das neue Saatgut auf der Heizung hat leider auch nicht funktioniert.

Seit Freitag versuche ich die Keimbox Methode a la @grill-fan auf dem Router. Mal sehen was nun passiert, das ist meine letzte Hoffnung. Falls das auch nicht funktioniert kann es eigentlich nurnoch am Saatgut liegen.
 

jo2202

Jalapenogenießer
Beiträge
149
Habe jetzt mal die Temperatur überprüft...

Nachts bei abgesenkter Heizung lag die Erden-Temperatur bei über 23°. Heute früh nach Aufheizung bei knapp über 26°. Habe den Regler gestern aber schon etwas zurück gefahren. Somit denke ich, dass ich auf jeden Fall im "grünen" Bereich bin.

Schauen wir mal, ob jetzt was kommt, die nächsten 2 Wochen...
 
Oben Unten