Beißbeere 2019 - gar nicht mal so scharf [Update nach 4 Wochen Freiland]


Beißbeere

Habanerolecker
Beiträge
348
Update 25.03.

Heute mal ein kleines Update zum Wachstum.
Die Chillis haben ausnahmslos alle nun Knospenansätze und erfreuen sich bester Gesundheit. Es wurde immernoch nicht gedüngt bisher. Nur die jalapeno Early gefallen mir bedingt. Sie wachsen zwar, weißen aber dünnere und schlafere Blätter auf, als die anderen. Außerdem sind sie gelb gepunktet an den neueren Blättern, was der Grund ist weiß ich bis jetzt noch nicht..da sie aber Wachstum und Knospenansätze zeigen mache ich mir da auch noch keinen Kopf. Jalapeno early macht bisher sowieso am meisten Zicken bei mir. Wird nicht mehr angebaut.
Die Tomaten haben das erste echte laubblattpaar gebildet und werden bald durchstarten.

Schrank:
Medium 57673 anzeigen
B.Goat verzweigen sich ohne Schnitt:
Medium 57671 anzeigen
Mustafa bildet am meisten Blüten aus bisher
Medium 57672 anzeigen
Nun zu den Physalis. Ich habe gelernt, dass mit meiner Anzuchtlampe eine Aussaht mitte Januar definitiv zu früh ist. Die wachsen mir nämlich, seitdem sie an der Fensterbank stehen steil nach oben. Es hat sich in der ersten Woche schon ein enormer Stretch eingestellt, so dass sie 1/3 höher waren. Wo soll das bis mitte Mai nur hinführen ? 2020 fange ich nicht vor ende Februar mit denen an, so viel steht fest.

Medium 57670 anzeigen
Knospen bilden sich auch hier aus. Es bildet sich auch die erste Y-Verzeigung, ohne Schnitt.
Medium 57669 anzeigen
Auf der Fensterbank sonnen sich derzeit auch 3 Kapuzinerkressekeime aus eigener Samenernte von 2017.
3/4 gekeimt.
Medium 57668 anzeigen



Außerdem hat mich heute ein Apfelbaum erreicht. Die Sorte ist ein/eine Alkmene veredelt auf m26 buschbaum. Möchte ihn zu einem 3m Spalier erziehen und er wird voraussichtlich Mittwoch/Donnerstag im Garten gepflanzt. Bin zwar spät dran dieses Jahr, aber da es eine Containerpflanze ist, sollte er noch gut klar kommen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Avi

Chiligrünschnabel
Beiträge
18
Nun zu den Physalis. Ich habe gelernt, dass mit meiner Anzuchtlampe eine Aussaht mitte Januar definitiv zu früh ist. Wo soll das bis mitte Mai nur hinführen ? 2020 fange ich nicht vor ende Februar mit denen an, so viel steht fest.
Genau diese Erkenntnis hatte ich mit meinen Physalis auch. Allerdings ist bei mir nicht die Höhe das Problem, sondern die Breite. Bin inzwischen bei 25 cm Radius angekommen und weiß nicht wohin damit. Die Chilis sind zwar auch schon bei 25cm, aber wenigstens nur in der Höhe :(

BTW, ist die Physalissorte zufällig von einem Youtubekanal inspiriert? :angelic::thumbsup:
 

Beißbeere

Habanerolecker
Beiträge
348
Hi,

kurzes Update:

Im Moment bin ich von der Motivation her etwas unten. Ich sehne mir die Eisheiligen herbei damit ich endlich raus mit den Pflanzen kann. Empfinde es alles gerade etwas erdrückend hier drin und ich glaube meinen Pflanzen geht es auch so.

Zur Fensterbank
Medium 58289 anzeigenDie Physalis laufen Gefahr über die Höhe des Fensters zu wachsen bis Mai. Mal schauen wie das aus geht. Nächstes Jahr wird damit erst im März begonnen!

Medium 58288 anzeigenAllerdings blühen sie schön.

Da die unteren Blätter lila gelblich verfärbt waren habe ich mal sehr konservativ Hakaphos soft spezial mit nur 0,75g auf 2L gedüngt. Denke nämlich dass der Hauptgrund dafür die vielen Seitentriebe sind die gerade gebildet wurden. Da die Physalis mal ins Beet sollen, werden jetzt auch keine größeren Töpfe mehr spendiert, ganz egal ob sie das jetzt lieber hätten.

Ein Paar Chillis mussten aus Platzgründen auch schon auf die Fensterbank. Was ich hier feststellen musste ist dass sie früher und vermehrt blühen als die anderen unter der LED. Dafür zeigen die Pflanzen unter der LED ein verstärktes vegetatives Wachstum.

Mustafa
Medium 58287 anzeigen
So sieht es im Schrank aus:
Medium 58286 anzeigen
Die Tomaten müssten eigentlich umgetopft werden, das wird aber erst am Wochenende was.
Der Sorte Fantasio schmeckt TKS2 überhaupt nicht.. Ich denke die Wurzeln würden sich über was "milderes" freuen.
Medium 58285 anzeigen
Die gekappte Murupi Doce ist stark in die Breite gegangen und bildet momentan sehr viele Knospen
Medium 58284 anzeigen

Hoffentlich kommen die Eisheiligen im Mai relativ früh. Ich habe keine Lust mehr hier drin zu gärtnern :)
 

Beißbeere

Habanerolecker
Beiträge
348
Großes Update 21.04.19:

Die Pflanzen wurden heute das erste mal organisch in halber Dosis gedüngt. Die letzte schöne Woche wurde intensiv fürs UV-Training, diesmal wieder in 30 Minutenschritten pro Tag genutzt. Heute sind wir bei 3 Stunden angekommen und die Pflanzen bleiben jetzt ganztags in der Sonne, bis es dann abends noch rein geht.
Eine Mustafa wurde verschenkt. Die hatte auch schon deutliche Fruchtansätze, die ich euch jetzt leider nicht zeigen kann. Die Chillis kommen in 18L Töpfe sobald die Eisheiligen durchgezogen sind. Die möchte ich nämlich nicht hin und her tragen.

Medium 58691 anzeigen
Jalapeno early
Medium 58690 anzeigen
Sweet Cherry
Medium 58689 anzeigen

Die Mangelerscheinungen bei den Physalis sind deutlich zu sehen. Sie wollen ins Beet.. Ich gebe ihnen daher auch keinen größeren Topf mehr.

Medium 58688 anzeigen
Medium 58687 anzeigen


Der frisch gesetzte Apfelbaum "Alkmene" steht für seine Größe in ziemlich voller Blüte. Bin gespannt ob sich da schon in Jahr 1 ein Befruchter findet. Falls alle Blüten Früchte entwickeln werde ich erstmal stark ausdünnen. Wie man sieht ist der Rest ein ganz schöner Wildgarten.. ich lerne das aber gerade zu schätzen.:

Medium 58685 anzeigen
wilder Johannesbeerkeim und Aronia "Viking" sind gut angewachsen.
Medium 58683 anzeigen
Medium 58684 anzeigen
Knoblauchbeet legt auch kräftig zu seitdem die Sonnenstunden angestiegen sind.
Medium 58682 anzeigen
zu guter Letzt habe ich die Tage noch ein 2m² Wildblumenbeet angelegt.
gesät wurden Wildblumensamenmischungen vom Nabu, die für Bienen und Schmetterlinge als wertvoll gelten

Medium 58686 anzeigen


Das wars fürs erste :)
Die LED verbrennt nun keine Wattstunden mehr und ich bin eigentlich sehr happy damit.
 
Zuletzt bearbeitet:

Delta

Chiligrünschnabel
Beiträge
97
Sehr schön, ein bischen Löwenzahn sieht doch gut aus und befruchtenden Insekten sind da auch nicht weit. Bei mir sieht der Rasen ähnlich aus ;)

Grüße, Thomas
 

Beißbeere

Habanerolecker
Beiträge
348
Größeres Update 13.05.19

Jaja.. ich weiß.. die Eisheiligen kommen erst noch bis Mittwoch ins Land.. dennoch habe ich heute frei und bin gewillt Verluste zu riskieren.. vor allem da für unsere Gegend nicht unter 5°C gemeldet ist. Daher ging es gestern für alle Pflanzen raus.. Manche sind schon länger draußen aber seht selbst. Ich habe in meinem verwilderten Garten viel getan. Ursprünglich wollte ich den Garten ja aufräumen und gliedern.. aber jetzt wo alles blüht und ich die Insekten und Vögel überall sehe werde ich ihn so wild belassen wie er ist. Jetzt wird er einfach nur sinnvoll ergänzt :)

zuerst wurden alle Capsicums in 18L Pötte mit TKS2 gesetzt. Sorten die ich doppelt habe, wurden auch experimentell zu den Tomaten ins Freilandbeet gesetzt. (Aufgedüngt mit Pferdemist, punktuell Rinderdung und Hornspäne.. Alles sehr in maßen auf die Fläche verteilt)
Medium 59346 anzeigenMedium 59345 anzeigen
Dann wurde mit gesammelten Heu von der Heuernte nebenan gemulcht.. (die Fasern die die Ballenpresse nicht aufsammeln konnte.)

Im Sonderpostenmarkt um die Ecke habe ich noch diese angeschlagene grüne Zucchini adoptiert und zu den Tomaten/chillis gesetzt.
Medium 59344 anzeigen
Im Hügelbeet sitzt nun die Wildtomate und zu meiner Überraschung ein Kürbiskeim.... dieser ist wild aus dem zugegebenen Kompost gekeimt. Mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Hokaido oder Butternutkürbis. Mir ist klar dass er bei Verkreuzung eventuell giftig sein könnte.. Möchte ihm aber die chance geben zu wachsen und zu tragen.. sollten die Früchte bitter schmecken kommts eben wieder auf den Kompost. Habe die Jungpflanze nachts immernoch mit einem Topf gegen die Kälte geschützt.
Medium 59343 anzeigenMedium 59342 anzeigen

Aronia geht langsam in den Stauden vom Vorbesitzer unter, macht aber nichts.
Johannesbeere wächst fleißig. Knoblauchbeet legt wahnsinnig zu. Dazu haben sich experimentell 2 Physalis getan.. der Boden an der Stelle ist sehr lehmig.. daher bin ich nicht so guter Dinge. Im Nabu-Wildblumenbeet keimt es.. Keine Ahnung was was im Detail ist.
Medium 59340 anzeigen
Medium 59339 anzeigen
Medium 59338 anzeigen
Medium 59337 anzeigen
Physalis waren auch noch nicht genug an die Sonne gewöhnt, so dass es erstmal einen Sonnenbrand gab.
Medium 59336 anzeigen
Wächst sich schon noch raus..

Eine Backupphysalis hat 40L TKS2 bekommen
Medium 59330 anzeigen

Detailansichen:
Apfel-Alkmene definitiv befruchtet. habe ca 30 Äpfel entfernt.. Der Baum soll erstmal ein Jahr wachsen.
Medium 59341 anzeigen
Monkey Face
Medium 59334 anzeigenB.Goat
Medium 59333 anzeigenKnoblauch im Endspurt
Medium 59335 anzeigenSunviva
Medium 59331 anzeigenKapuzinerkresse aus eigenen Samen im Tomatenbeet
Medium 59332 anzeigen
 

Beißbeere

Habanerolecker
Beiträge
348
Großes Update nach fast 4 Wochen Freiland:

Wie ist es mir und den Pflanzen ergangen? Einige Sachen sind sehr gut geworden, andere hatten zu kämpfen, aber schauen wir uns das mal an.

Beet Nr1:

Medium 60527 anzeigenDie Tomaten dieses Jahr sind ein Selbstläufer. Sie entwickeln sich trotz Blattläusen sehr zufriedenstellend und tragen reichlich.

Fantasio mit lila Basilikumunterpflanzung
Medium 60526 anzeigenSunviva reift schon ab
Medium 60520 anzeigen
Die Chillis im Beet:
Sie entwickeln sich im Vergleich zu ihren Kübelbrüdern deutlich langsamer. Das liegt vor allem an den Blattläusen und deren beschützende Ameisen. Da der Lausdruck aber momentan auf natürliche Art und Weise abnimmt und ich genug Chillis im Kübel habe, werde ich dagegen auch erstmal nichts tun.
Medium 60524 anzeigen
Den Kübelpflanzen geht es da erwartungsgemäß deutlich besser. Die Kübelphysalis ist auch die einzige die keine nennenswerten Sonnen-/Spätfrostschäden erleiden musste.
Medium 60523 anzeigen
Physalis Beas Dicke einige Tage zu früh gepflückt. Trotzdem ganz lecker süßlich, aber auch deutlich wässriger als andere mir bekannte Sorten.
Medium 60513 anzeigen

Chillis im Detail:
Monkeyface
Medium 60521 anzeigen
Mustafa hat die Größe einer kleinen Blockpaprika erreicht
Medium 60519 anzeigen
Bahamian Goat ist eine der ersten reifen Beeren bei mir. Sie ist eine meiner neuen Favoriten für die Küche. Einige Exemplare waren weitaus weniger scharf als erwartet, andere hingegen schon. Das fruchtige Aroma ist der Hammer und ich freue mich schon auf die Saucen die ich damit machen werde.
Medium 60522 anzeigen
Jalapeno early enttäuscht mich hingegen leider. Weder das early ist zutreffend, noch ist die Größe zufriedenstellend und hinzu kommt dass Aroma und Schärfe auch kein Stück an andere Jalapenos rankommen. Keine Empfehlung von mir.
Medium 60525 anzeigen

Kommen wir zum Hügelbeet:
Red Currant ist eigentlich viel mehr eine orange Currant
Medium 60518 anzeigenMedium 60517 anzeigen
Der wild gekeimte Kürbis ist ein ziemliches Schneckenopfer, aber er wird vielleicht durchkommen.. Es gibt noch gesähten Ersatz in der Rückhand
Medium 60516 anzeigen

Der Apfelbaum tut was er soll und wächst erstmal... Auf den nötigen Schnitt wartet er bis März 2020
Medium 60515 anzeigen

Knoblauchbeet:
lange braucht es nicht mehr
Medium 60514 anzeigeneine erste Probeernte hat gezeigt, dass sie fast soweit sind, aber noch ca. 1-2 Wochen brauchen.
Medium 60512 anzeigen



War mir mal wieder eine Freude aufs Forum zu schauen. In letzter Zeit kam ich gefühlt nie dazu. Daher tut es mir auch leid dass ich eure Fäden nicht so verfolgen konnte, wie ich gerne gewollt hätte, aber das hole ich heute nach ;)
 

Oben Unten