Bishops Crown, oder doch nicht?


HatchChileFestival

Dauerscharfesser
Beiträge
900
Da freu ich mich, dass aus dem "Unglück" doch noch was halbwegs Gutes geworden ist. Ich liebe die Tex-Mex. Meine hat allerdings eher Schärfe 5-7, je nachdem. Milde habe ich schon lange nicht mehr, aber meine Pflanze geht ja in die 2. Überwinterung demnächst.
 

Sabine123

Jalapenogenießer
Beiträge
123
Vielleicht war die ja doch mit irgendwem verkreuzt?
Ja, das "Unglück" war für mich auf jeden Fall ein Glückstreffer. :)
Werden die Chilis nach der Überwinterung im 2. Jahr auch nochmal schärfer?
 

HatchChileFestival

Dauerscharfesser
Beiträge
900
Vielleicht war die ja doch mit irgendwem verkreuzt]
Hmm. Möglich ist alles. Mit der Bishop's Crown wäre natürlich sehr interessant, weil Baccas und Annuums sich normalerweise nur schwer kreuzen lassen. Wenn es noch eine andere Kreuzung wäre, wäre das schon Hammer und ein Zeichen meines Versagens auf der ganzen Linie.

Theoretisch wäre Spitzpaprika x Tex-Mex von Deiner Beschreibung her möglich ....

Es tut mir wirklich leid. Die anderen Samen, die ich letztes Jahr verschickt habe, haben wohl alle gepasst. Ich habe nichts Negatives gesehen und gehört und einige sind angebaut worden.

Ja, das "Unglück" war für mich auf jeden Fall ein Glückstreffer. :)
Werden die Chilis nach der Überwinterung im 2. Jahr auch nochmal schärfer?
Nein, normalerweise nicht. Nur wenn ich mir das Obige anschaue, weiß ich nicht mehr, was ich sagen soll. Dafür habe ich auch keine Erklärung.

Ich suchte ja auch nach weiteren Jalas zum Ausprobieren und auf der Suche danach bin ich über viele gestolpert, die zwischen schärfefrei bis fast schärfefrei (S2) waren. Also da müsste noch mehr für Dich drin sein. Ich habe gestern wieder Jalapeno Poppers gemacht. Die Tex-Mex in Originalschärfe (rot, S6 etwa) war m.E. genau richtig, hatte nach dem Frittieren S4 ca. Eine Zapotec, die ich auch frittiert hatte (S8-9), war nachher doch auch mir zu scharf (S7-8), zumindest wenn man wie ich 8 kleine davon isst.

Für Dich wäre wohl eine S2-3 richtig, da bleibt auch fast keine Schärfe mehr übrig.
 

Sabine123

Jalapenogenießer
Beiträge
123
So, jetzt sind die meisten Jalapenos abgeerntet, ein paar grüne hängen noch dran. Sie wurden auch später nicht mehr schärfer, für mich perfekt.
Übrigens haben sie auch meiner Tochter, der ich einen Sämling abgegeben hatte, sehr gut geschmeckt, sie mag es auch nicht so sehr scharf.

Dafür hat sich eine Habanada, die ich auch über dieses Forum bekommen hatte, als (für mich) extrem scharf herausgestellt, die eigentlich gar keine Schärfe enthalten sollte. :D
Eine halbe davon, kleingeschnitten auf einer Pizza verteilt, geht gerade so noch.
Auch meiner Tochter war die zum direkt essen zu scharf, dort wird sie zu Pulver verarbeitet.

Chilisamen scheinen manchmal ein bisschen unberechenbar zu sein. ;)

Welche Jalapenosorten sind das denn, die nur S2 haben?

Liebe Grüße
Sabine
 

HatchChileFestival

Dauerscharfesser
Beiträge
900
Ich hatte dieses Jahr von jemand aus dem anderen Forum eine Jalapeno Concho, die war - für mich - schärfefrei. Das mit der Tex-Mex verwirrt mich immer mehr, auch wenn es ja gottseidank für Dich sehr gut ausgegangen ist.

Wie die ursprüngliche Verwechslung gelaufen ist weiß ich bis heute nicht. Aber: es ist sicher eine Jalapeno Tex-Mex, weil ich gar keine andere Jala letztes Jahr hatte. Es gibt eigentlich jetzt nur noch 2 denkbare Möglichkeiten:

  1. Es ist eine F1 vom Dehner gewesen. Dann wäre es gut möglich, dass jetzt eine unscharfe rausgekommen ist. Die wäre dann aber möglicherweise auch nicht sehr stabil, was die Schärfe angeht
  2. Es ist eine Kreuzung (vermutlich mit meiner Spitzpaprika). Dann wäre die Schärfe erklärt, stabil wäre die Kreuzung auch nicht.

Wenn Du sie, so wie sie ist, behalten willst, überwinterst Du sie am besten. Oder auch durch Stecklinge.
 

Sabine123

Jalapenogenießer
Beiträge
123
Ich habe zum Glück noch Samenkörner übrig, ich hatte nicht alle eingesetzt. :thumbsup:
Stecklinge einfach in ein Glas Wasser setzen und dann in Erde, wenn sie Wurzeln bekommen haben?
 

HatchChileFestival

Dauerscharfesser
Beiträge
900
Ich habe zum Glück noch Samenkörner übrig, ich hatte nicht alle eingesetzt. :thumbsup:
Da kann ich dann aber für gar nix garantieren :) Da könnten dann tatsächlich noch Bishop's Crown drin sein ...

Stecklinge einfach in ein Glas Wasser setzen und dann in Erde, wenn sie Wurzeln bekommen haben?
Ja. Wobei Du sehr viel Laub abmachen solltest, sonst schaffen die es nicht - solange sie keine Wurzeln haben - genug Wasser zu ziehen. Also je nach Blattgröße so 2-5 Blätter dranlassen hat für mich am besten funktioniert. Plus die Triebspitze.

Viele Leute machen bei ihren ersten Stecklingen den Fehler, dass sie viel zu viel Laub dranlassen.

Was auch sehr gut ist: die Stecklinge in einem Minigewächshaus ziehen. Dann ist genug Luftfeuchtigkeit vorhanden. Oder mit einer durchsichtigen Plastiktüte überziehen. Schlecht ist dagegen ohne "Überzieher" auf der Heizung.
 

Oben Unten