Dingodoodl 2021

Dingodoodl

Jalapenogenießer
Beiträge
106
So, gestern wars dann endlich soweit das ich die Pflanzen ins Beet gebracht habe, nachdem sie sich ein paar Tage im Garten akklimatisieren konnten. Wie schon beschrieben, sind die Pflanzen dieses Jahr ein gutes Stück größer als sonst, bin gespannt wie das wird.

20210513_095024.jpg
20210513_094106.jpg



Bisher sieht alles top aus, ist nur ein wenig eng geworden dieses Jahr, muss man sich im August halt wieder durch nen Dschungel kämpfen :D

20210514_193834.jpg
 

Dingodoodl

Jalapenogenießer
Beiträge
106
Über einen Monat kein Update :unsure:
Es sah aber auch nicht so gut aus, hatte die Sonne dieses Jahr unterschätzt und die Pflanzen nicht lange genug im Schatten stehen lassen.. Vorallem die Chinensen in den ersten Reihen hats erwischt. Inzwischen haben sich aber die Pflanzen wieder einigermaßen erholt :)

20210611_160522.jpg
20210623_211140.jpg
 

Dingodoodl

Jalapenogenießer
Beiträge
106
Bereitest du das Beet vor der Saison mit Kompost oder ähnlichem auf?
Ja wir sähen zum Einen im Herbst nach dem Abernten auf allen unbenutzten Beetne Gründünger an und arbeiten das dann im Frühjahr mit Hornspänen in den Boden ein. Später kommt dann auch nochmal eine Schicht Kompost oben drauf (falls in dem genug vorhanden ist ;) )
 

Dingodoodl

Jalapenogenießer
Beiträge
106
Inzwischen bin ich an dem Punkt der Saison angekommen, an dem ich wie jedes Jahr nicht mehr zu den Pflanzen in der Mitte vordringen kann :D

20210815_170546.jpg


Die ersten kleineren Ernten wurden auch schon eingefahren (Hauptsächlich Jalapenos und die Projektpflanzen Sugarbird tragen sehr gut) Bin an sich sehr zufrieden mit der Saison, auch wenns ruhig noch ein wenig sonniger werden könnte.

20210815_214749.jpg
 

Dingodoodl

Jalapenogenießer
Beiträge
106
Saison neigt sich nun dem absoluten Ende zu - die Kandidaten zum Überwintern bzw. Bonchi wurden schon zurückgeschnitten. Nächste Woche wird dann das Feld komplett nieder gemacht werden. Vorher wurde nochmal ordentlich abgeerntet ;)

20211008_182032.jpg
20211004_201345.jpg


Wie immer nutze ich den Ertrag hauptsächlich in Fermentationen für spätere Hotsauces - dieses Jahr ists etwas mehr geworden und ich habe insgesamt fast 6kg Chilis in der Fermentation :woot:

20211010_164105.jpg
20211010_204349.jpg
 

LordDraven7584

Survival of the fittest
Beiträge
1.204
Sieht doch nach einer guten Ernte bei dir aus. 😉

Kannst du was zu deinen Ferment Beutel schreiben/erklären? Hast du die Soße erst klassisch im Glas fermentiert und dann in den Beutel gepackt oder fermentiert das im Beutel, was mit den Gasen ja nicht wirklich funktionieren kann? Oder frierst du die passierte Soße nur im Beutel direkt ein?
 

Mütze

Chilitarier
Beiträge
1.397
oder fermentiert das im Beutel, was mit den Gasen ja nicht wirklich funktionieren kann?

Das geht, hab ich diesen Sommer mit Stachelbeeren getestet und ist auch gar nicht so unüblich.

 

Dingodoodl

Jalapenogenießer
Beiträge
106
Sieht doch nach einer guten Ernte bei dir aus. 😉

Kannst du was zu deinen Ferment Beutel schreiben/erklären? Hast du die Soße erst klassisch im Glas fermentiert und dann in den Beutel gepackt oder fermentiert das im Beutel, was mit den Gasen ja nicht wirklich funktionieren kann? Oder frierst du die passierte Soße nur im Beutel direkt ein?
Ja genau wie @Mütze es geschrieben hat, fermentiere ich die Chilis in den Vakuumbeuteln. Dazu hatte ich auch schon mal einen Thread hier im Forum gemacht, kam aber bei den meisten nicht so gut an, deswegen habe ich dazu nichts mehr geschrieben ;) Siehe hier

Kurz erklärt: Chilis werden mit gewünschten Zugaben (z.B. Knoblauch) zerkleinert und in die Beutel gepackt. Je nachdem wie aktiv die Fermentation ist und wie groß die Beutel sind, müssen diese evtl ein paar Mal geöffnet werden um Druck abzulassen. Dafür hat man den rießigen Vorteil dass man in einer komplett geschützten Atmosphäre fermentiert. Bei Interesse kann ich auch nochmal den Thread wieder aufgreifen und von der diesjährigen Produktion berichten ;)
 
Oben Unten