Einfluss verschiedener Keimhilfen auf diverse Chiliarten

Cheeser1no

Chiligrünschnabel
Beiträge
7
@Seneca
An sich sollte Vodka auch gehen, ist eben meist nur 40%ig (der Rest ist Wasser) und man benötigt daduch ne größere Menge. Isopropanol oder zur Not Spiritus sind eine bessere Löosung.
Wenn dein Präparat schon flüssig ist, ist das vermutlich direkt nutzbar. Mein GA3 liegt kristallin vor und muss somit erst in Lösung gebracht werden.

Ich werde es wohl nun einfach mal auf gut Glück versuchen, auf meine %-Rechnung und die Anganben aus der Literatur vertrauen und schauen wie es am Ende läuft

Wünsche allen noch ein 'gut keim' für die neue Saison
Beste Grüße
 

Cheeser1no

Chiligrünschnabel
Beiträge
7
@Seneca Hab ich selbst noch nichts drüber gehört, aber nun auf die schnelle kurz gegoogelt. Soll anscheinene ebenfalls ne Mglichkeit sein Schwerkeimer auf die Sprünge zu helfen.

@Seneca Hab ich selbst noch nichts drüber gehört, aber nun auf die schnelle kurz gegoogelt. Soll anscheinene ebenfalls ne Mglichkeit sein Schwerkeimer auf die Sprünge zu helfen.

Als Rezept hab ich folgendes gefunden:
-90ml abgekochtes Wasser
-10ml 3%igen H2O2 /wasserstoffperoxid (gibt's in derApotheke)
--> alles mixen

50 ml mit einem Tropfen Spühli in das Gefäß mit Samen und gut verschrauen und dunkel & warm stellen. Nach einem Tag alles abgießen und die Samen in die übrigen 40ml geben. Wieder alles dunkel & warm stellen, täglich schütteln und warten bis die Samen zu keimen beginnen.


Ob das funktioniert, etwas bringt oder aller nur Hokuspokus ist kann ich nicht sagen, da ich es selbst noch nicht getestet habe. Wäre aber wohl einen Versuch wert - am Besten auch mit Referenzproben, also unbehandelten Samen.
Behalte ich auf jeden Fall im Hinterkopf und werde das bei Gelegenheit versuchen. Wäre ne billigere, einfacherere Methode im Vergleich zum GA3.

Und gleich auch schon hinterher - ob man das nun macht oder lieber geduldig wartet ist ja jedem selbst überlassen. Zumindest schadet es nicht zu wissen, ob die Methode was taugt, falls jemandem mal die Zeit fehlen sollte.

Zum Wirkprinzip:
Das verdünnte H2O2 soll angeblich den natürlichen Fäulnisprozess simulieren und so die Keimung der Samen stimulieren. Der Spüli der ersten Mixtur soll die Außenhülle des Samens aufweichen.
 

Seneca

Spice-Wizard
Beiträge
3.813
So ungefähr habe ich es auch gemacht. Hatte die 3% Lösung noch hier gehabt. Beim Mehltau damals hat das wunderbar funktioniert 1:10 was ziemlich genau das Verhältnis ist, was du da gefunden hast. Das mit dem Spüli muss ich mal probieren. Hatte gestern eine Art Pilz auf dem Samen der Tovarii entdeckt. Kurz gespült, schon war er weg. Die Bilder sind in meinem 22er Faden zu sehen.
 

Asturiano

Chili-Warmduscher
Beiträge
1.209
Das mit dem Spüli muss ich mal probieren
das Spüli hat als weiteren Nebeneffekt, das die Oberflächenspannung herabgesetzt wird, je nach Samentyp/Beschaffenheit wird der Samen schneller mit der Flüssigkeit eingeweicht

hab auch noch Peroxid hier rumliegen..probier das heute mal aus..da alle Exoten bei mir eh noch nicht gekeimt haben..Versuch macht kluch oder soähnlich....ansonsten wird es halt ein Annuum & Baccatum-Jahr bei mir ;)
 
Oben Unten