Forenteam


baum89

Jolokiajunkie
Moderator
Beiträge
3.302
@Edi Na das lässt sich ja ändern.

Ich baue mittlerweile seit 2014 Chilis an. Ein paar Jahre habe ich auch hier im Forum dokumentiert. Leider konnte ich in den letzten Jahren keine Chilis anbauen, da wir in einer kleinen Wohnung gelebt haben mit einem überdachten Balkon in Nordrichtung. Daher war ich im Forum dann nur noch stiller Mitleser.

Mittlerweile haben wir ein eigenes Haus und werden im April umziehen. Dann ist wieder jede Menge Platz für Chilis und es kann wieder richtig losgehen. Ich bin 32 Jahre alt und verheiratet. Wir wohnen in Südhessen und haben einen 1-jährigen Sohn. Beruflich bin ich im Energiemanagement bei der Deutschen Bahn tätig.

Meinen Chilianbau findet ohne großes Equipment statt, das heißt ich beschränke mich auf das vorhandene Tageslicht. Hat in der Vergangenheit immer recht gut geklappt. Auf einem Chili-Treffen bin ich auch schonmal gewesen - wenn ich mich recht entsinne muss das 2016 gewesen sein in Oberursel (war das 1. Treffen dort). Dort konnte ich auch den ein oder anderen von euch kennenlernen.

Ich hoffe, das gibt einen kleinen Eindruck über mich. Ich freue mich, das Team in Zukunft unterstützen zu können. Der Umgang hier und der gegenseitige Respekt gefällt mir besonders gut. Ist einfach eine tolle Atmosphäre hier.

Gruß
Klemens
 

Edi

Metal is forever🤘
Beiträge
9.396
@Edi Na das lässt sich ja ändern.

Ich baue mittlerweile seit 2014 Chilis an. Ein paar Jahre habe ich auch hier im Forum dokumentiert. Leider konnte ich in den letzten Jahren keine Chilis anbauen, da wir in einer kleinen Wohnung gelebt haben mit einem überdachten Balkon in Nordrichtung. Daher war ich im Forum dann nur noch stiller Mitleser.

Mittlerweile haben wir ein eigenes Haus und werden im April umziehen. Dann ist wieder jede Menge Platz für Chilis und es kann wieder richtig losgehen. Ich bin 32 Jahre alt und verheiratet. Wir wohnen in Südhessen und haben einen 1-jährigen Sohn. Beruflich bin ich im Energiemanagement bei der Deutschen Bahn tätig.

Meinen Chilianbau findet ohne großes Equipment statt, das heißt ich beschränke mich auf das vorhandene Tageslicht. Hat in der Vergangenheit immer recht gut geklappt. Auf einem Chili-Treffen bin ich auch schonmal gewesen - wenn ich mich recht entsinne muss das 2016 gewesen sein in Oberursel (war das 1. Treffen dort). Dort konnte ich auch den ein oder anderen von euch kennenlernen.

Ich hoffe, das gibt einen kleinen Eindruck über mich. Ich freue mich, das Team in Zukunft unterstützen zu können. Der Umgang hier und der gegenseitige Respekt gefällt mir besonders gut. Ist einfach eine tolle Atmosphäre hier.

Gruß
Klemens
Vielen Dank dafür, Klemens👍👍
Wünsche ein gutes Händchen bei der Moderation und bei anstehenden Entscheidungen😉
 

karlinche

Nichtsoooscharfesser
Ehrenmitglied
Beiträge
2.904
Sodele,
Danke für die mir zuteil gewordene Ehre!
Dann will auch ich mich mal vorstellen.
Einzig die Teilnehmer der Berliner Treffen kennen mich persönlich. Da ich einen Fleischer und Bäcker meines Vertrauens habe (beide noch handwerklich arbeitend!) bin ich zuverlässiger "versorgungstechnischer" Lieferant; sowohl für die allgemeine des Treffens als auch die private Versorgung.
Ausserdem gehe ich beim Capsamania - Wanderpaket @Klappspaten ein wenig zur Hand. In 2 anderen Foren organisiere ich auch Tauschpakete. Eines aehnlich dem von @Xiocolata; das Andere rein für Chili/Paprika und Tomaten. Dazu noch je eine Saatgut- und Pflanzen-Tauschboerse.

Geboren im Ländle im Remstal lebe ich seit 20 Jahren in der Saechsischen Lausitz. Inzwischen bin ich auch Rentner und habe endlich viel Zeit für meinen Garten und meine beiden anderen "Anbauflächen".
Ehrenamtlich hier und da engagiert habe ich für unseren Chor schon mehrere Chorreisen nach Rheinhessen und ins Remstal organisiert.
Mein Garten misst ca. 100qm, mein "Feldversuch" über 300qm, an meiner Hauswand ist genügend Platz für manche Pflanze in Kübeln.
Jedes Jahr kommen in Garten und "Feldversuch" jeweils mind. 70 Pflanzen von Chili /Paprika und Tomaten in die Erde. Dazu gibt es regelmäßig zwischen 20 und 30 Kübel an der Hauswand. In der Regel meist Chilis. Dazu noch mannigfaltig anderes Gemüse und Beerenobst. So gut wie Alles zur Selbstversorgung. Ab Sommer trocknet der Doerrautomat, mahlt die Kaffeemühle Pulver und dampft der Herd beim Einwecken. Herrlich in Winter und Frühling die selbst angebauten Erzeugnisse des Sommers geniessen zu koennen.
Auch bin ich ein Freund von Erhaltungszucht sodass ich mich genauso regelmäßig an derartigen Projekten beteilige. Dieses Jahr an Mais und einer bunten Beet (2-jaehriges Projekt).

Etwas Viel geworden. SORRY
 

ChilliScheppi

Jalapenogenießer
Beiträge
233
Sodele,
Danke für die mir zuteil gewordene Ehre!
Dann will auch ich mich mal vorstellen.
Einzig die Teilnehmer der Berliner Treffen kennen mich persönlich. Da ich einen Fleischer und Bäcker meines Vertrauens habe (beide noch handwerklich arbeitend!) bin ich zuverlässiger "versorgungstechnischer" Lieferant; sowohl für die allgemeine des Treffens als auch die private Versorgung.
Ausserdem gehe ich beim Capsamania - Wanderpaket @Klappspaten ein wenig zur Hand. In 2 anderen Foren organisiere ich auch Tauschpakete. Eines aehnlich dem von @Xiocolata; das Andere rein für Chili/Paprika und Tomaten. Dazu noch je eine Saatgut- und Pflanzen-Tauschboerse.

Geboren im Ländle im Remstal lebe ich seit 20 Jahren in der Saechsischen Lausitz. Inzwischen bin ich auch Rentner und habe endlich viel Zeit für meinen Garten und meine beiden anderen "Anbauflächen".
Ehrenamtlich hier und da engagiert habe ich für unseren Chor schon mehrere Chorreisen nach Rheinhessen und ins Remstal organisiert.
Mein Garten misst ca. 100qm, mein "Feldversuch" über 300qm, an meiner Hauswand ist genügend Platz für manche Pflanze in Kübeln.
Jedes Jahr kommen in Garten und "Feldversuch" jeweils mind. 70 Pflanzen von Chili /Paprika und Tomaten in die Erde. Dazu gibt es regelmäßig zwischen 20 und 30 Kübel an der Hauswand. In der Regel meist Chilis. Dazu noch mannigfaltig anderes Gemüse und Beerenobst. So gut wie Alles zur Selbstversorgung. Ab Sommer trocknet der Doerrautomat, mahlt die Kaffeemühle Pulver und dampft der Herd beim Einwecken. Herrlich in Winter und Frühling die selbst angebauten Erzeugnisse des Sommers geniessen zu koennen.
Auch bin ich ein Freund von Erhaltungszucht sodass ich mich genauso regelmäßig an derartigen Projekten beteilige. Dieses Jahr an Mais und einer bunten Beet (2-jaehriges Projekt).

Etwas Viel geworden. SORRY
 

David Rempen

Habanerolecker
Moderator
Beiträge
364
Kann schon sein ;)
Jedoch gelesen noch nix bzw. nicht viel.
Aber ist ja jetzt auch egal, es geht hier ja um die Moderation und dafür wünsche ich ein gutes Händchen:thumbsup:


Ja in dem Fall muss ich dir recht geben! Bin auf Facebook sehr aktiv. Form war ich von der Bedienung zu blöd? Hoffe das ich da besser anstellen werde. Muss sehr viel lernen aber bin da optimistisch!
 
  • Like
Reaktionen: Edi

David Rempen

Habanerolecker
Moderator
Beiträge
364
Dann möchte ich mich auch anschließen und mich kurz vorstellen.

Ich bin der David, 37 Jahre alt,
wohnte u. arbeite seid 8 Jahren auf einem großen Demeterhof in Nordhessen. Mit kl. Gärtnerei in unsere Jugendhilfe 40 km entfernt.

Ich arbeite in einer großen Suchtselbsthilfe Lebensgemeinschaft und möchte süchtigen Menschen wieder helfen klar zu kommen und ein selbst/ bestimmtes , nüternes Leben zu führen können.
Naturschutz und Landschaftspflege sind mein Alltagsgeschäft! Als Nebenstelle betreibe ich noch den Schulen u. Lehrgarten, gebe Kurse und bin Haus u. Hofgärtner mit Forsteinsätzen😅

Außerdem bin ich seid 20 Jahren Landschaftsgärtner mit zahlreichen Zusatzausbildungen und möchte das Thema Natur/ Garten/ Artenvielfallt/ biodiversität und Nachhaltigkeit interessierten Menschen und Kindern! Näher bringen. Letzteres auch damit sie und die kleinen wissen woher, wie und warum Gemüse, Milch und Co herkommt und schmeckt. Das alles natürlich nur in bester Demeterqualität.

Ich betreibe den Chili Anbau seid 7.5 Jahren und seid 2 Jahren auch anderes Gemüse sowie Feldversuche für unsere Landwirtschaft. Durch viele tolle Menschen und den einen und anderen Mentor/in konnte ich etwas dazu lernen und habe mal eine Sorte gekreutz die ich sehr lecker finde😅.
Ich schätze das fruchtige süße an den scharfen Beeren und die tollen Begegnungen mit den mitanbauern und Züchtern.
Wünsche mir das das so bleibt😉

Für mich ist es eine Herzensangelegenheit hier mitwirkend helfen zu dürfen und gerne stehe ich
bei Fragen zur Verfügung.
Ich freue mich auf das Team und den Austausch. Zudem schätze ich doch auch sehr die persöhnlichen Treffen in der Vergangenheit hoffe das alle gesund bleiben! und wir uns mal wieder sehen können!
20200626_104447.jpg
20200825_090347.jpg
20191009_150857.jpg
Anhang anzeigen 232654Anhang anzeigen 232654
 

Anhänge

  • 20191012_114504.jpg
    20191012_114504.jpg
    254,4 KB · Aufrufe: 145
Zuletzt bearbeitet:

Oben Unten