Hoffentlich nicht zum Heulen - Heulsuses Saison 2024

Heulsuse

Jalapenogenießer
Beiträge
218
Da ich eh grad schon ein paar Fotos geschossen habe, dachte ich, ich kann mir hier auch gleich hier schon mal einen Saisonthread anlegen. Eigentlich weiß ich dieses Jahr noch nicht so recht, was und wieviel ich anbauen will. Naja, bis auf Ausnahmen. Die Jamy ist dieses Jahr neu bei mir und auf die bin ich echt neugierig. Auch der Sugar Rush Peach Stripey möchte ich dieses Jahr noch eine Chance geben, da die letzte Saison mit einer mickrigen Pflanze und einer unreifen Frucht endete. Und der altbewährten Thunder Mountain Longhorn. Den Rest der Liste werde ich mir im Laufe des Dezembers zusammenstellen. Kriterium: aromatisch und bitte nicht zu scharf.

Dieses Jahr hab ich allerdings schon ein bisschen Vorsprung: Ich habe die Aji Melocoton mit reingenommen und auch eine unbekannte Schönheit, die mir einfach gefallen hat (die Früchte waren mir zu scharf *yikes*). Die Profis unter euch werden jetzt wahrscheinlich die Füße über dem Kopf zusammenschlagen, denn ich habe nichts gemacht. Nicht entblättert, nicht geschnitten und die Früchte hängen auch noch dran. Außer gießen und auf Blattläuse kontrollieren mach ich nichts, einfach nichts. Im Dezember/Januar kommt noch ein bisschen künstliches Licht (und etwas Dünger?) dazu. Aber bis jetzt halten sie sich sehr gut! :)

Und jetzt warte ich eigentlich nur noch, bis die Saison so richtig starten kann. Ich peile Anfang Januar an, und hoffe einfach, dass mir nichts dazwischen kommt ;)
 

Anhänge

  • IMG_0176.jpeg
    IMG_0176.jpeg
    1,6 MB · Aufrufe: 71
  • IMG_0175.jpeg
    IMG_0175.jpeg
    1,9 MB · Aufrufe: 72
  • IMG_0174.jpeg
    IMG_0174.jpeg
    1,7 MB · Aufrufe: 73
Zum Heulen sieht das bei Dir bisher wirklich nicht aus. Ich dünge meine Zwei, die noch gesunde Blätter haben, auch noch weiter. Eine Dritte hat ohne Kunstlicht keine Chance, die wird immer gelber und wohl bald den Weg in den Chili-Himmel antreten.
 
Soooo, ich hab ne vorläufige Liste... und glaube, das wird ein großer Spaß, so rein platztechnisch.

Chili:
Aji Santa Cruz
Aji Ahuachapan
San Salvatore Dolce
Aji Melocoton
Jamy
Aji Verde
Sarit Gat
Aji Norteno
Numex Lemon
Aji Cristal
Thunder Chacho Brown
Thunder Mountain Longhorn
Anaheim
Sugar Rush Peach Stripey

Paprika:
King of the North
Dumas
Tsyganski Baron
Türkischer Gewürzpaprika
Mini Bell Orange
Boldog
Roter Augsburger
Sweet Turkish

Natürlich bleibt noch ein bisschen Platz. Man verliebt sich ja doch immer wieder spontan in Sorten :) Die meisten kommen wieder in meine 18l Papiereimer. Ich hatte diese ja glaube ich noch zu meinen aktiven Zeiten hier gekauft und bin eigentlich sehr zufrieden. Man muss nur etwas aufpassen, wenn man die Löcher bohrt. Ansonsten halten sie noch gut und wir finden sie sehr praktisch, weil man sie im Herbst gut wegstapeln kann. Ansonsten hab ich noch ein paar größere Tontöpfe, die aber eiiigentlich für Tomaten reserviert sind. Sollte aber eine Sorte in meiner Liste in 70l extrem gut wachsen und tragen, sagt mir das bitte und ich werde dieser Sorte dann ein paar große Schuhe spendieren :)

Das Kribbeln in den Händen wird immer stärker, aaaah :D
 
So, lange lange ists her. Klausurphase, Feiertage. Und seit Anfang Januar wollte ich eigentlich meine Samen in die Erde bringen. Heute hab ichs dann auch mal geschafft :)

Die Listen sind eigentlich gleich geblieben. Naja, bis auf ein kleines Fish Pepperchen oder Ferenc Tenderlein zwischendrin *hüstel*. Es hat auch vom Platz her alles bis aufs My gepasst. Tja, bis ich dann gemerkt habe, dass ich drei Sorten vergessen habe. Muss ich dann morgen nachholen.

Ansonsten, falls es wen interessiert, hab ich noch Physalis (Schönbrunner Gold) und Auberginen ausgesät.
Sorten:
Slim Jim
Ping Tung
Little Fingers
Money Maker
Kaberi

Wo genau ich das alles am Ende hinpflanzen soll, weiß ich irgendwie auch noch nicht. Aber naja. Findet sich schon was.

Meine beiden Überwinterungsgäste hatten leider zwischendurch ordentlich Blattläuse. Aber zum Glück hatten wir noch andere Überwinterungsgäste: orange mit schwarzen Punkten. Und die fanden wohl das Nahrungsangebot so reichhaltig, dass sie sogar Eier gelegt haben. Sind definitiv die Mitarbeiter des Monats hier! :)

Ansonsten darf ich hoffentlich ein bisschen flexen: Wir bekommen morgen Semesterzeugnisse und ich hab meinen 1er-Schnitt halten können. Ihr seht hier also eine sehr fröhliche (aber auch etwas erschöpfte) Heulsuse :joyful:
 
Hey, eine tolle bunte Liste hast du da, viel Erfolg beim Keimen und selbst bei akutem Platzmangel gibts immer noch irgendwo ein Plätzchen :)

Die Money Maker habe ich auch im Anbau. Waren letztes Jahr sehr zufrieden und ich hatte noch 3 Samen übrig. Hast du schon Erfahrung mit der Kaberi oder
ist es deine erste Saison? Bin noch auf der Suche nach einer zweiten Sorte weil mir 3 Pflanzen (sollten alle aufgehen) vermutlich nicht reichen :)

p.s. etwas flexen darfst du natürlich, Glückwunsch zu deinem 1er Schnitt :thumbsup:
 
Danke, das ist super lieb :) Eben, ich denke auch, dass sich irgendwo immer ein Topf oder eine Ecke findet :)

Mit der Kaberi hab ich noch keine Erfahrungen gemacht. Ich hab sie durch Zufall bekommen und ich fand gut, dass sie Topfgröße hat. Leider sind nur 5 Samen in der Packung, sonst hätte ich dir gerne welche abgegeben. Wenn du magst, kann ich dir gerne ein paar Körnchen von meinen anderen Sorten vermachen:
- Long Purple
- Casper (weiß, recht klein, trägt ganz gut)
- Bride (weiß-lila, hatte letztes Jahr leider Pech)
- Slim Jim (lila, längliche Früchte)
- little Fingers (kleinere, längliche Lila Früchte, trägt ganz gut)
- oooooder, wenn du etwas abenteuerlich bist, hätte ich noch eine polnische Sortenmischung (Tsakoniki, Early Purple, Black Beauty, Rotonda bianca sfumata di rosa). Davon hatte ich die letzten zwei Jahre immer ein, zwei Pflanzen und die Keimrate ist ordentlich.

Also, wenn ich dir was anbieten kann, sag Bescheid :) Ansonsten dir natürlich auch jede Menge Erfolg :)
 
Oh man ey. Bei mir geht es jetzt langsam los. Viele Auberginen, ein paar Chilis und Physalis sind schon gekeimt. Zwei Auberginen sind mir leider etwas vergeilt… kann ich die tiefer setzen wie Tomaten oder muss ich die neu säen? o_O
 
kann ich die tiefer setzen wie Tomaten oder muss ich die neu säen?

Da spricht doch nichts gegen. Meine Taktik ist inzwischen eine andere, ich setzt nichts mehr tiefer, sondern schütte auf, sprich lasse so 2 cm Platz bis zum Rand des Aussaatgefässes und wenn die Kleinen zu sehr Spargeln gibt es vorsichtig Erde von oben....
 
Hey supi Auswahl hast du da getroffen, ich drück die daumen beim Bäumchen wechsel dich. Glaub damit mussten sich hier schon viele auseinander setzen - soviele Sorten, so wenig platz ^^

Wenn mal alle stricke reißen schnappste dir nen Rosentöpflein , da kann man ordentlich Spargel verstecken ;D und später hat man dann ne schöne Wurzelsäule die man wieder umtopfen kann.
Für die Löcher unter Töpfle möchte ich auch noch ein Tipp geben, bei den Heimwerkerwochen der Discounter sind die ,,Einfach-Lötkobeln" nicht grade sehr beliebt. Die kosten 12-15 euro und gehen iwann häufig bis 5€ runter. Löten will man damit sicher nicht, aber für die Töpfe tunen reichts mir ;)
 
Zurück
Oben Unten