humusziegel.de und andere Kokos-Händler


capsicum perversum

burning shadow
Beiträge
10.983
24 x Kokosziegel á 650 Gramm für 19,98 EUR oder
48 x Kokosziegel á 650 Gramm für 38,00 EUR
plus 'nen Heiermann Versandkosten. ;)

Der pH-Wert liegt zwischen 5,3 - 6,5.

http://www.humusziegel.de/Humusziegel-650-g-fein:::2.html
 

dc2

Jalapenogenießer
Beiträge
106
Genau die benutze ich schon seit ein paar Jahren (gibts auch bei Ebay, derselbe Händler nennt sich da baustore) und bin wirklich zufrieden. Die Qualität des Substrats war immer dieselbe und ich hatte bisher keine Probleme mit zuviel Salz oder schlechtem PH-Wert.

Edit: Meine letzte Bestellung war leider extrem mit Salz belastet. Ich werde mich daher für die nächste Saison nach anderem Kokos umschauen.

Zuerst habe ich die von dir verlinkten Ziegel mit feingranularem Kokos verwendet, mittlerweile nutze ich aber nurnoch den Mix mit 50% grob zerkleinerter Rinde und 50% feinem Mehl, da die feine Variante zum Verschlämmen neigt und bei längerer Standzeit zu sehr verdichtet.
Der Mix ist zwar etwas teurer, hat aber nach dem Aufquellen deutlich mehr Volumen beim gleichen Gewicht und bleibt die ganze Saison hindurch schön fluffig und kann auch gut kompostiert werden.

Neben den bekannten, positiven Eigenschaften von Kokos wie hoher Wasserspeicherfähigkeit, viel Luft an den Wurzeln und allgemein gute Durchwurzelung ist für mich selbst gerade sehr wichtig, dass man mit Kokos auch sehr gut in der Wohnung arbeiten kann, ohne sich alles zu verschmutzen, wenn mal etwas danebengeht oder umfällt.
Zur Aufzucht und solange die Pflanzen im Haus stehen, verwende ich mittlerweile nurnoch Kokos, später kommt es dann zu etwa einem Drittel bis einem Viertel in die Endtöpfe vermischt mit LZD, Vermiculit und Pflanzerde.


Alles in allem also auf jeden Fall empfehlenswert und meiner Meinung nach ein guter - und torffreier - Ersatz für Anzuchterde und auch gut als Zuschlagstoff für das Substrat in den Endtöpfen geeignet.
 

Sille

Chilitarier
Beiträge
1.364
Habe ebenfalls schon mal bei dem eBay-Shop Baustore ein paar Blöcke bestellt.
Diese waren zunächst nur als Bodengrund für ein Terrarium gedacht, ich habe es dann aber auch zur Anzucht der Keimlinge verwendet und war begeistert wie viel Wasser das Substrat speichern kann.
Sehr empfehlenswert!
 

FrauChili

Chilitarier
Beiträge
1.718
Ich hab die Woche Kokosziegel bei ALDI Süd gesehen.
An den Preis kann ich mich leider nicht mehr erinnern.
 

Tylon

Habanerolecker
Beiträge
508
Mit Humusziegeln geh ich jetzt in die vierte Saison und die funktionieren wunderbar. Wohlgemerkt immernoch teilweise die ersten. Großartiges Zeug aus meiner Sicht. Verklumpt auch nach Jahren nicht wie Erde, bleibt immer luftig. Die von Neudorff hab ich auch hier und da, unter anderem auf der Arbeit. Die Humusziegel gefallen mit von der Konsistens aber deutlich besser.
 

Snoozel

Dauerscharfesser
Beiträge
692
Von genau dem Anbieter habe ich auch Kokosziegel, einmal die "Kokos Blumenerde" Ziegel sowie die Growbags.
Die Blumenerde war totaler mist. Quoll nicht richtig auf, nach 24h waren gerade mal 3 Liter Wasser eingezogen und das restliche Wasser stand nur so rum, wollte der Ziegel nicht mehr haben. Die Erde musste man per Hand auseinander zupfen.
Nach ein wenig stehen lassen fing die Erde dann an zu Schimmeln. Im Blumentopf das gleiche, Schimmel. Den EC des Wasser davon habe ich dann mal gemessen - der lag bei 4 (!).
Also total versalzen, nie wieder. Konsistenz ist aber auch zu fein für Chilis. Finger weg. Oder nach viel spülen mischen mit Perlite.

Die Kokoserde der Growbags hat dagegen eine gute Konsistenz, zieht gut Wasser, die angegebene Menge Wasser wurde schnell und problemlos komplett aufgesogen. Die Erde war dann schon ohne durchmengen recht locker. Die Growbags sind trocken deutlich weniger zusammen gepresst wie die Kokos Blumenerde.
Auch hier habe ich den EC gemessen, und der lag bei ~3,5. Viel zu hoch! Nach viel spülen pegelte sich das dann aber auf brauchbare Werte ein, und die Pflanzen wachsen sehr gut darin.
Die Erde ist ist immer noch sehr locker fluffig.
Auch entsteht kein Schimmel. Keine spur. Aaaber: Rein ist die Erde auch nicht. In der Kokoserde sind wohl irgendwelche Samen enthalten, zumindest aus einem Topf guckt mich nun ein fremder Keimling an. Der kann nur aus der Kokoserde kommen, andere Erde oder Blumen gibt es in dem Raum nicht.
Entgegen der Beschreibung sind die Growbags btw. nicht gelocht, die Tüte ist dicht und man kann die Erde darin quellen lassen.

Also: Die Erde ist günstig, brauchbar nach Spülung - aber trotzdem werde ich nächstes mal wohl zu anderer Kokoserde greifen.
 

Tylon

Habanerolecker
Beiträge
508
Ich red von denen hier, die ich klasse finde:
http://www.humusziegel.de/CoCoPack-800-g-Grow-Bag:::3.html?XTCsid=46a327cc74da198d2cb872a20e386e9
 

Snoozel

Dauerscharfesser
Beiträge
692
Ja, die CoCoPack bzw. Growbags sind gut von der Konsistenz her.
Aber auch spülen nötig.
Vermutlich wird bei der Herstellung das Spülwasser zu selten gewechselt, mit frischen gewaschene Kokoserde ist gut, kurz vor dem Wasserwechsel gewaschene haben einen zu hohen EC - aber das betrifft wohl fast alle Kokosziegel derzeit auf dem Markt, selbst teurere wie U-Gro sind nach diversen Foren oft übersalzen.
Konstante, gute Qualität gibt es wohl nur bei Canna & Co., aber leider entsprechend teuer.
 

dc2

Jalapenogenießer
Beiträge
106
Die Kokosziegel aus meiner aktuellen Bestellung sind auch total versalzen :thumbdown:
Da mir bei einigen Pflanzen die Wurzeln extrem verbrannt sind, habe ich jetzt einmal das frisch aufgelöste Substrat gespült.
Der EC-Wert des Drains liegt bei > 10 (mehr zeigt mein Messgerät nicht an)!!! Das geht wirklich überhaupt nicht.

Ich werde mich jetzt erstmal mit dem Händler in Verbindung setzen - sowas kann man nicht als Substrat für lebendige Wesen gleich welcher Form (das Zeug wird ja neben der Verwendung als Pflanzensubstrat auch als Einstreu für Terrarien vermarktet) verkaufen.
 

Snoozel

Dauerscharfesser
Beiträge
692
Ich habe mich mal ein wenig mit dem Hintergrund von Kokoserde beschäftigt.
Lange Zeit war das Zeug nur Abfall und wurde von den Kokosplantagen auf großen Haufen gesammelt und wurde dort zum vergammeln liegen gelassen.
Dann kam plötzlich ein Run auf Kokoserde als Torfersatz, und die Plantagenbesitzer merkten das die ihre Müllhaufen verkaufen können - also wurden diese Haufen wieder aufgebuddelt und als Kokoserde exportiert.
Gewaschen wurde diese natürlich nie richtig, denn Süßwasser ist in den Regionen wo die Kokoserde her kommt Mangelware, mit Glück sind die Haufen durch Regen gut gespült worden, meist aber eher mit dreckigem Fluss- oder Meer(salz)wasser.

Die meisten Ziegel die verkauft werden sind nichts weiter als dieser Abfall, mal mehr und mal weniger gespült, vollständig ohne Qualittätskontrolle.
Nur ein paar Verkäufer spülen die Erde vor dem verkauf noch einmal um konstante, gute Kokoserde zu erhalten. Es sollte klar sein das diese Erde dann dementsprechend teuer ist...
 

capsicum perversum

burning shadow
Beiträge
10.983
Bei Humusziegel.de hat sich ja preislich nichts verändert.

Aber, zwei ebay Händler sind inzwischen etwas günstiger, wenn man die kleinen Blöcke mag.

24 X 650g Block (9L/Block)
216 Liter für 23,29€ ---> 0,11€ /L




Es gibt aber inzwischen auch grössere Blöcke die noch einen günstigeren Preis pro Liter bzw kg bieten.

5 X 5kg Block (70L/Block)
350 Liter für 30,99€ ---> 0,09€ /L



Wer kein Vertrauen du Kokos hat, kann sich ja mal den Thread von @Kokosnuss ansehen.
Da sieht man ganz gut, was Kokos kann. :thumbsup:

 

Christobald

Jalapenogenießer
Beiträge
136
Hab dieses Jahr auch viel mit Kokos gearbeitet und war erstmal nicht wirklich zufrieden mit dem ganzen Wachstum. Oft probleme mit gelben Blättern usw. Hatte aber auch kein Messgerät zum testen. Versalzen wär ne Erklärung.
Trotz allem find ich das ne tolle Alternative zum Torf.

Wie macht ihr das mit dem Spülen? Kann man den EC auf anderst testen? z.B. mal am Finger schlecken oder sowas?
 

FrankHL

Chiligrünschnabel
Beiträge
81
Ich finde die Arbeit lohnt nicht - ich wechsel in dem Fall zukünftig die Marke,
bereits vorhandener "salziger" Kokos wird mit "normaler" Erde verschnitten und weiterverwendet.
 

capsicum perversum

burning shadow
Beiträge
10.983
Wie macht ihr das mit dem Spülen? Kann man den EC auf anderst testen?
Ich packe den 650g Block in einen 10 Liter Eimer.
Den mache ich voll mit Wasser, damit der Block aufquillt.
Später giesse ich das überflüssige Wasser aus dem Eimer weg.
Man sollte das besser ins Klo schütten statt in's Waschbecken.
Sonst kann man sich das Abflussrohr schnell verstopfen.
Mehr Spülung gibt's bei mir nicht.

Die grossen Blöcke werd' ich einfach den Winter über im Garten hinlegen.
Dann wird das Material vom Regen auch genug gespült.
 

Oben Unten