Kochbücher!


Patrick83

Jolokiajunkie
Beiträge
3.328
Moin!

In diesem Thread dreht sich alles um Kochbücher, gerne auch Grillbücher und sonstige Literatur zum Thema Kulinarik.


Welche sind eure Lieblingskochbücher und warum?
Wie viele Kochbücher besitzt ihr?
Welches habt ihr zuletzt gekauft/bekommen?
Welches wird euer nächstes?
Welches war der größte Reinfall?
Edit Welches ist besonders ausgefallen?

Erzählt mal .... ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Chili-Angler

Jolokiajunkie
Beiträge
2.932
Dann fang ich mal an mein liebstet Kochbuch ist: https://www.amazon.de/TEUBNER-Handb...&keywords=teubner+soßen&qid=1579710148&sr=8-3
Ich hab schon viele Soßen daraus gekocht und war fast immer begeistert. Nachteil die Soßen brauchen oft echt ewig.
Reinfall ist:https://www.amazon.de/Kochen-wie-Mi...ochen+wie+in+40+ländern&qid=1579679280&sr=8-1
Es wird irgendwie nicht gewürzt in diesem Buch und würzen finde ich sehr wichtig und auch nicht ganz einfach. Dafür eignet sich das Buch super um Sachen zu beschweren;)

Ansonsten bin ich doch viel auf chefkoch unterwegs und hole in irgendwelchen Kocheften beim Arzt ab und an ein tolles Rezept.

Edit: 10 Kochbücher
Edit: Bilder wurden durch links ersetzt ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Patrick83

Jolokiajunkie
Beiträge
3.328
@Chili-Angler Danke ;)
Das Saucen-Buch muss ich mir mal unter die Lupe nehmen, so was fehlt mir noch :bookworm:


Dann mach ich auch mal...


Favoriten:
- Jerusalem; Ottolenghi.
- Das Kochgesetzbuch; Rach.
- Fisch & Meeresfrüchte; Teubner.
- Aroma - die Kunst des Würzens; Vierich/Vilgis
- Internationale Küche; Librero.


Gesamtanzahl (inkl. Grillbücher):
42 (viel zu wenig :sorry:)


Zuletzt gekauft:
Aroma - die Kunst des Würzens; Vierich/Vilgis.
Zuletzt (geschenkt) bekommen:
Die große "So kocht Südtirol" Kochschule.


Nächstes Kochbuch:
Wieder Aroma, diesmal "Aroma Gemüse", wieder von Vieriech/Vilgis.
Und dan stehen noch weitere 20 Kochbücher auf meiner Wunschliste. :facepalm::angelic:


Größter Reinfall:
Eine kulinarische Reise durch Äthiopien.


Besonders ausgefallen:
- Ayurveda Alchemist (vegan & vegetarisch)
Warum? Ich bin weder Veganer/Vegetarier, noch glaube ich an irgendwas :)
Dennoch, tolles Buch mit guten Rezepten.

- Die letzten Heldentaten am Herd; Angelo Menta.
Dieses Buch ist, einfach anders. :D
Und empfehlenswert.
 

ToTy

Hobbygärtner
Beiträge
9.102
Welche sind eure Lieblingskochbücher und warum?
Wie viele Kochbücher besitzt ihr?
Welches habt ihr zuletzt gekauft/bekommen?
Welches wird euer nächstes?
Welches war der größte Reinfall?
Edit Welches ist besonders ausgefallen?

Das ist ja mal eine echt coole Idee. Ich habe mir in den 80-ziger Jahren eine regelrechte Kochbuchsammlung angelegt. Aus der Not heraus, es war noch in der DDR.
Ich wollte Kochen und Ausprobieren und es gab kaum wirklich gute Bücher.

Angefangen hat es mit einem Geschenk von meiner Mutti.

P1200539.JPG


In der DDR gab es den "Verlag für die Frau" - der brachte mir fortan immer sehr gut Koch- und Backbücher. Es entwickelte sich eine Sammelleidenschaft.

P1200541.JPG


Es wurde schnell sehr sehr viel, bald füllten meine Kochbücher 2 Große Regale und irgendwann sagte ich Es reicht. Da waren dann aber auch schon weit über 100 Bücher vorhanden. Gezählt wurde nicht mehr immer mal im Regal umgelagert und gekauft wurde auch nur noch wenig. Was dann dazu kam waren meist nur Geschenke.
Gesammelt wurden auch Liebevoll ausgeschnitten Rezepte aus Zeitschriften, die schnell viele Ordner füllten.

Dann kam die Wende, das Internet und der Überfluss an Büchern, meist nur schöne bunte Bücher. Ab und zu kaufte ich nochmal ein Buch.

Als wir dann aber vor 4 Jahren umgezogen sind war leider für 2 große Bücherregale kein Platz mehr. Ich sortierte aus, und seit dem liegt ein Teil der wenig oder kaum benutzen Bücher leider im Keller. Und wenn mal wieder Zeit ist werde ich da nochmal genauer schauen ...

Neuanschaffungen gab es in den letzten Jahen auch wieder. Bedingt durch Allergien kamen einige wenige Fachbücher.

Allergenarm genießen (GU Genussvoll essen) (Deutsch) Broschiert – 8. März 2008

Gesund essen - Glutenfrei Backen

Gesund essen bei Histaminintoleranz (GU Genussvoll essen) (Deutsch) Taschenbuch – 18. Dezember 2010

und noch einiges da mus ich nochmal nachschauen.

Eins meiner oft für Anregung genutzten Bücher ist das

Keine Angst, ich will nur kochen! von Christian Henze Auf den Fernsehkoch wurde ich durch die Sendung MDR um vier aufmerksam da kocht er immer Freitags ca. 17 Uhr. und ich koche da oft einiges nach, manchmal etwas abgewandelt. Aber immerhin gibt es öfter dann am Wochenende was aus dem Fernsehn ... :rolleyes:

und das etwas andere Kochbuch bekam ich aktuell vom Weihnachtsmann - Ein Dahlien Kochbuch
P1200542.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:

Micky6686

Chilitarier
Beiträge
2.085
Huhu

Ich bin ja noch etwas jünger als der Durchschnitt hier im Forum und bin mit Internet /google/Chefkoch. De aufgewachsen.

Ich besitze noch nicht wirklich eine richtige Sammlung. Mein ex und ich hatten einige Grillbücher von der Firma Weber, welche ich sehr gut fand und wo viel nachgekocht /-gegrillt wurde. Die sind echt hilfreich auch wegen Tipps zum handling des Grills.

Darüber hinaus gibt es im Lidl eine Hefte-Reihe zwischen den Zeitschriften "Rezepte pur" bis November hat das nur 99 Cent gekostet und seit Dezember 1,20. Selten habe ich eine Zeitschrift gefunden die sich so sehr auf das wesentliche beschränkt. In dem Heft ist kaum Werbung und auch kein redaktioneller Teil, quasi ist der Name Programm. (ich bekomme keine Provision o. Ä. Ich finde die bloß gut)

Meine Kochbücher sind im Herbst ein paar mehr geworden, dank des chili kochbuchs zum User des Monats, das ist auch recht gut und ich habe mir direkt ein paar Favoriten für die kommende Saison ausgesucht :)

Ansonsten hab ich mit lesen nix am Hut (lese auf der Arbeit im Steuerbüro den ganzen Tag ;))
Außer kochbüchern und Aquarien Lexika besitze ich quasi keine Bücher.

LG Micky
 

Mütze

Chilitarier
Beiträge
1.428
Ich bin ja noch etwas jünger als der Durchschnitt hier im Forum und bin mit Internet /google/Chefkoch. De aufgewachsen.

:) Hihi ich bin drei Jahre älter und liege so bei ca 120 Kochbüchern:happy:

Lieblings Kochbuch kann ich ein bestimmtes nicht festlegen.
Bücher von Steven Raichlen, unter anderem von Weber, sind schon echt gut und die Culinaria Reihe: China, Italien usw. Auch eins der top obwohl recht einfach, Studentenfutter von Dr Oetker.

Flop fällt mir zuerst Dutch Oven von Carsten Bothe ein. Wird zwar oft als "das" Dutch Oven Buch bezeichnet aber wenn einer ein Chili con Carne Rezept, in dem Chili con Carne Fix aus der Tüte verwendet wird, in ein Kochbuch schreibt ist das einfach lächerlich. Mengenangaben und anderes sind auch schlecht.

Letzter Neuerwerb

Beste Stelle im Buch, Rezept Hot Chai Latte:

Drücken Sie die Bhut-Jolokia-Chili leicht an und halten sie sie mit einer Pinzette für 30 Sek in das Getränk. :)

Beim Erscheinen des Buches gab's noch keine Reaper. Sonst ständ da wohl Reaper, 15 Sek eintunken:)



Als nächstes wird wohl ein Slow Cooker Buch folgen, den gab's zu Weihnachten :happy:
 
Zuletzt bearbeitet:

Mütze

Chilitarier
Beiträge
1.428
Man könnte der Übersichtlichkeit wegen nochmal nen eigen Faden nur für Chilikochbücher machen. Ich guck nachher mal dann kann ich Fotos machen.
 

Micky6686

Chilitarier
Beiträge
2.085
Huhu

OH, da sagst du was, stimmt eins unserer nächsten wird zu einer küchenmaschine gehören, denn die wollten René und ich uns zu Weihnachten schenken (haben wir bloß noch nicht :laugh:) eine mit kochfunktion natürlich, damit der Herr mehr Torten backt und mir die chili Saucen leichter von der Hand gehen ;)

Das richtig scharf kochen, sieht viel versprechend aus :cool:

LG Micky
 

Micky6686

Chilitarier
Beiträge
2.085
Huhu

Also ich habe keinen Markenfimmel :laugh: ich nehme auch einfach eine vom Discounter und ich habe nicht vor damit jemanden zu nerven, höchstens bekochen;):cool:. Ein Kollege von mir vertreibt Geräte vom Vorreiter, aber auch nur im ganz kleinen Stil und nebenbei (er sagt und wenn es nur 2 im Jahr sins, hey, dann bekomme ich ein kleines Taschengeld für 2 Geräte im Jahr, alles gut) und sowohl meine Mutter als auch meine Schwägerin haben ein solches Gerät (nicht von dem bekannten, vermutlich kennen die sich nicht mal)

Aber es ist doch bei allen Küchengeräte so, man schafft sie sich für viel Geld an, dann stehen sie nach einigen Wochen nur noch rum. Da mache ich mir gar nix vor, aber im Herbst die chili ernte werde ich einfacher verarbeiten können und das ist mir viel wert.

Aber jetzt mal zurück zum topic...

Eins meiner ersten Kochbücher war (nach den Kochbücher in der Schule und ausbildung->bin gelernte Restaurantfachfrau) war "Single Küche" vom Bio Verlag die erste Auflage.. Die Seiten sind schon gelb :laugh:. Hier werden einige Rezepte vorgestellt, die man theoretisch in der Reihenfolge kochen kann, denn das folgende Rezept enthält die Reste vom Vortag und verwertet sie. Ist ne super Sache und ich liebe das Wirsing Gemüse mit Couscous:hungry::drool: da kommt Zitrone mit dran und war mir völlig neu, bin positiv überrascht worden.
Zeitgleich bekam ich auch mein schlechteste Kochbuch, "Lust auf Bio" von der Medienfabrik Gütersloh, denn dies ist stark auf Fertigprodukte (fertigsauce aus Gläsern) konzentriert. Ja jeder nutzt. Mal ne fertig gewürzte Tomatensauce o. Ä. Wenns im Alltag schnell gehen muss, aber im Kochbuch muss ich sowas nicht haben... Andererseits, wenn irgendwo Majo oder Ketchup dran soll, will ich das aber auch nicht immer erst noch herstellen müssen :laugh:

LG Micky
 

Kali F. Storch

dem das Fensterbrett zu klein wurde
Beiträge
1.422
Eine mir weit entfernte Verwandte Dame entdeckte einst in einer verklemmten Schublade einer seit Jahrzehnten eingelagerten und zur Restaurierung vorgesehener Vitrine die Schätze ihrer weiblichen Vorfahren: selbstverfasste Kochbücher und Backanleitungen. Uralt, manches geheftet, einzelne Blätter, manches nur in Fragmenten, halb zerfallen, teilweise in Sütterlin.
Damit angefangen hatte eine meiner Vorfahren, welche von 1814 bis 1902 lebte. Drei weitere Genrationen weiblicher Haushaltsvorstände führten dieses Werk fort. Eingangs genannte Dame schrieb also in langer Kleinarbeit mit Lupe & Pinzette alles ab. Meiner Mutter fiel nach dieser Entdeckung die Aufgabe zu, Sütterlin zu übersetzen und das Binden neuer Bücher. So sind wir Ur-Ur-Ur-Ur-Enkel nun stolze Besitzer dieser Sammlung - ein echtes Familien-Erbstück und richtiger Schatz!
Die Rezepte selbst sind gar nicht so verschieden, von dem, was man heutzutage so kocht:
von einfachen Mehlspeisen und Gemüsesuppen bis hin zum Festtagsbraten ist alles dabei. Sogar ein Rezept, wie man selber Seife herstellt, ist enthalten.
Besonders spannend finde ich die Schilderungen, wie ein ganzes Landgut zu bewirtschaften ist und was zur Verköstigung aller Bewohner und Angestellten nötig war – bis auf den Viertel-Pfennig pro Tag haarklein ausgerechnet. Dazu Familiengeschichten und Alltags-Beschreibungen oder was bei einer Hochzeit so los war.
Ebenso noch Lieder und Reime, Spiele und amüsante und historische Berichte, welche ebenfalls von den Kochbuchbesitzerinnen stammen und ein lebendiges Bild der damaligen Zeit abgeben.

3 Loth = 50 Gramm!




 

Mathilda

Dauerscharfesser
Beiträge
1.013
Welche sind eure Lieblingskochbücher und warum?
Das Backbuch "Backen macht Freude" von Dr. Oetker ist einer meiner Favourites.
Vor nicht soooo langer Zeit hab ich angefangen zu backen. Dieses Buch ist da quasi gelingsicher. Es wird seit Jahrzehnten aufgelegt. Angeblich waren die Zuckermengen früher viel geringer. Was ich auch noch sehr mag ist Snackistan:
Ich liebe die arabische Küche und da am meisten die ganz einfachen Sachen. Snackistan beschreibt größtenteils Meze und Streetfood.

Wie viele Kochbücher besitzt ihr?
Da müsste ich zählen. Es müssten etwa 40 sein. Die meisten sind selbst gekauft, ein paar geerbt, ein paar geschenkt. In jedem finde ich Inspirationen anderer Art. Zugegebenermaßen: Das ein oder andere ist verzichtbar. Vielleicht sollte ich mal aussortieren.

Welches habt ihr zuletzt gekauft/bekommen?
Auf vielfache Empfehlung hier aus dem Forum :)

Welches wird euer nächstes?
Ich liebäugele mit etwas zum Räuchern. Ist das auch Kochen? Um "Saucen, Rubs, Marinaden und Grillbutter" von Steven Raichlen schleiche ich auch bereits geraume Zeit herum. Das habe ich vergangenes Jahr einem Freund geschenkt, der sehr arg angetan davon war.

Welches war der größte Reinfall?
Für mich kocht Mälzer mit zu viel Chichi. Seine Rezepte finde ich einfach nicht ansprechend (genug für den Aufwand). Das Buch war mal ein Geschenk.

Welches ist besonders ausgefallen?
Das handgeschriebene Kochbuch meiner Urgroßmutter. Ich bin noch dabei es zu entziffern.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gelöschtes Mitglied 7425

Gast
Bei alten Rezepten kann man sich prima Inspirationen holen. Teilweise ist es ratsam, sie etwas abzuändern, da heutzutage doch anders gekocht wird als früher und wir andere Zutaten haben.

Hier ein Buch von meiner Oma
SAM_2020_0715.jpg


Und hier drei Dr. Oetker-Bücher
SAM_2020_0713.jpg




[Klugscheißmodus]
Die Sütterlinschrift wurde erst 1911 erfunden. Davor schrieb man, wenn man nicht in lateinischer Schrift schrieb, in Kurrentschrift.

Das sah so aus: http://data.matricula-online.eu/de/deutschland/paderborn/DE_EBAP_43311/KB017-01-H/?pg=44
(Das ist übrigens der Eintrag der Trauung meines Alturgroßvaters im Jahre 1809 in einem Kirchenbuch) :)
[/Klugscheißmodus]
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

oophag

Baccatarier auf Abwegen...
Ehrenmitglied
Beiträge
10.376
Dann will ich mal.

Welche sind eure Lieblingskochbücher und warum?

Essential Turkish Cuisine - tatsächlich authentische Rezepte
Original Indisch - nachvollziehbare sehr leckere Rezepte und einiges an Basiswissen für Neueinsteiger in das indische Kochen
Paul Kirk's Championship Barbecue Sauces - gefällt mir persönlich besser als das entsprechende Raichlen Buch
The Science of Great Barbecue and Grilling - Wenige Rezepte, aber dafür wirklich tiefgehendes BBQ-Wissen, dieses Buch kann ich jedem BBQ Fan wirklich nur ans Herz legen
Heimwehküche. Lieblingsessen aus Omas Küche. - der Titel sagt doch eigentlich alles

Wie viele Kochbücher besitzt ihr?

Oh, habe ich noch nie gezählt, aber dreistellig bin ich definitiv

Welches habt ihr zuletzt gekauft/bekommen?

Greenbox

Welches wird euer nächstes?

Downtime

Welches war der größte Reinfall?

Caribbean Cookery Secrets

Welches ist besonders ausgefallen?

Burger Unser !!!! Hier mal ein Buch, dass ich uneingeschränkt wegen der Fotografien empfehle!!! Davon ab sind die Rezeptideen auch sehr inspirierend. :)
 
G

Gelöschtes Mitglied 7425

Gast
Meine überfälligen Antworten

Welche sind eure Lieblingskochbücher und warum?
99% meines Essens koche ich ohne Kochbuch. Kochbücher dienen mir nur als Inspiration, d.h. ich schaue mir Rezepte an und koche dann meist doch etwas abgewandelt und eher selten streng nach Rezept. Ein wirklich Lieblingskochbuch habe ich nicht. In ein Buch schaue ich gene rein, weil es abwechslungsreich ist und und Gerichte aus allen möglichen Ländern enthält.

SAM_2020_0724.jpg


Wie viele Kochbücher besitzt ihr?
ca. 40 Kochbücher als echte Bücher, so aus Papier und Pappe und so
ca. 80 Kochbücher als Dateien auf dem Rechner

Welches habt ihr zuletzt gekauft/bekommen?
Der letzte Kauf liegt schon etwas zurück. Es war:
Das Scharfschmecker Kochbuch.

Welches wird euer nächstes?
Keine Ahnung.

Welches war der größte Reinfall?
365 Tipps zum Abnehmen :hilarious:

Welches ist besonders ausgefallen?
Das beste der maltesischen Küche.

Das Beste darin sind die teils „kreativen“ Übersetzungen, z.B. seht in einem Rezept, man solle „energisch Umrühren“. :woot:
 

Oben Unten