Maximale Topfgröße

Meteora 360

Jalapeño Forscher
Moderator
Beiträge
12.381
Moin moin!

Welche Topfgrößen ausreichend sind für die einzelnen Arten ist ja schon oft besprochen worden.

Welche Topfgröße sollte es denn höchstens sein für die einzelnen Arten?
Platz ist nämlich nicht mein Problem und ich habe hier noch ein paar 30L Töpfe rumliegen. Kann eine Annuum, die nur ein Jahr angebaut wird, hierin deutlich mehr Ernte liefern als im <18L Topf?

Was wären Eurer Meinung nach die maximalen Topfgrößen für einen einjährigen Anbau bei Annuum, Baccatum, Chinense und Fructescens, Pubescens?
 
D

Deleted member 4964

Gast
Die Topfgröße alleine ist halt noch keinen Garant für bessere Erträge.
Wichtiger ist halt die Faktoren wie Erde , Dünger und Standort.
Wenn das alles passt dann macht es meiner Meinung nach auch Sinn annuum in große Kübel zu packen.
Meiner Erfahrung nach ist aber meist die Erde bei den meisten das Problem, weswegen das Wurzelwachstum nicht Ideal ist und dadurch der Kübel nicht durchwurzelt wird.
Und da ist meine Empfehlung lieber kleine Kübel mit guter Erde nehmen als große mit schlechter.


Gruss

Alexander

Edit: Zur Ertragssteigerung sei noch gesagt, das diese nicht immer mit Vergrößerung der Topfes einhergeht. Was ein großer Topf immer bringt ist Sicherheit und das ganze wird weniger in der Wartung
 

CHiP

Dwarslöper
Beiträge
399
Da stellt sich dann die Frage, was gute Erde ist. Wenn ich mir in einem bekannten Gartenfachmarkt Erde namhafter Hersteller kaufe und in dem Sack sich schlecht verrotetes Holz und kleine Steine befinden, wo soll man dann noch Erde kaufen?
 

Meteora 360

Jalapeño Forscher
Moderator
Beiträge
12.381
Danke, Alexander!! :) Das war schonmal interessant.

Als Erde werde ich dieses Jahr TKS2 nutzen und zusätzlich Perlite untermischen!
Als Standort habe ich einen Garten der quasi den ganzen Tag Sonne bekommt und düngen werde ich mit Hakaphos grün und rot.
Daher bin ich bei den Faktoren ganz gut aufgestellt, denke ich :)

Fragte mich nur, ob eine Annuum überhaupt was mit größeren Töpfen anfangen kann oder sich auch in einem 18 Liter Topf schon voll entfaltet :)
 
D

Deleted member 4964

Gast
Wissenschaftlich nachgewiesen ist ja das Pflanzen immer merken wenn sie in Gefangenschaft (Kübel) gehalten werden und sich immer an dem Anpassen.
Und auch annuums haben mehr Potenzial als ihnen oft nachgesagt werden.

@CHiP

Das ist natürlich auch immer ein großes Thema was aber schon an anderer Stelle behandelt wurde und hier etwas OT wäre. Wenn du da noch Klärungsbedarf hast Frage doch an passender Stelle.

Gruss

Alexander
 

Meteora 360

Jalapeño Forscher
Moderator
Beiträge
12.381
Dann werde ich wohl auch ein paar Annuums mal einen 30 Liter Kübel gönnen und schauen wie sich die so machen :) Eine kleine Ecke Freiland stünde auch noch zur Verfügung.

Vielen Dank für deine Ausführungen!!
 

JasonV

I´m the one who knocks
Beiträge
2.876
Ich glaube das ist von Sorte zu Sorte unterschiedlich. Ich hatte schon viele Annuums im Hochbeet. im Herbst reisse ich die Pflanzen aus, und die Meisten hätten nicht annähernd einen 18l Topf durchwurzelt.
 
D

Deleted member 4964

Gast
Das Wurzelwachstum im Freiland (Beet) ist immer ganz anders als im Topf.
Das zu vergleichen ist sehr schwer.


Gruss

Alexander
 

Kali F. Storch

dem das Fensterbrett zu klein wurde
Beiträge
1.384
Was mich in diesem Zusammenhang mal interessiert ist, ob es bei der Topfwahl eher um "Tiefe" oder um "Volumen" geht.
Sehr plausibel kam mir die (hier im Forum gesehene) Variante der halb-abgeschnittenen, quadratischen Tetrapaks als Zwischentöpfe vor.
Zwar nicht grade dekorativ, aber genau die richtige Zwischengröße, wie ich finde.
 
D

Deleted member 4964

Gast
Ich habe festgestellt das Chilis nicht so wählerisch sind wo sie wurzeln können.
In meinen große Töpfe sind die Wurzeln immer bis zum Rand und auch zum Boden.
Ich nutze auch gerne Rosentöpfe die sehr hoch sind und auch die werden bis runter durchwurzelt.

Gruss

Alexander
 

Rob

Jalapenogenießer
Beiträge
107
Gibt es überhaupt max Größen ?
In der Natur wachsen die ja auf dem Boden und haben den Planeten als Topf :)
 

Zackorz

Datet Datils
Beiträge
2.051
Also meine Anuums letztes Jahr wurden in 30 Liter Töpfen zwar größer, aber die Früchte sind nicht mehr alle abgereift.
 

VGOo

Jalapenogenießer
Beiträge
149
Ich hatte im vorigen Jahr die meisten meiner Chilipflanzen in 25 Liter Kübel. Die waren eigentlich alle recht gut durchwurzelt. Ein paar hatte ich im Hochbeet. Da mir diese aber ganz schnell zu groß fürs Hochbeet wurden kamen diese dann auch in Kübeln. Bei einer meiner Goronong hatte ich Ende der Saison knappe 4kg an Ertrag. Ob es jetzt an dem Volumen vom Kübel lag steht in den Sternen :whistling:
Bei mir haben in der vorigen Saison eigentlich alle Pflanzen gut getragen. Dieses Jahr versuch ich es in 10 Liter Kübeln. Bin auch schon gespannt, wie es mit den Erträgen aussieht.

Was ich damit sagen will ist, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass es für die Pflanzen einen großen Unterschied macht wenn man sie in Kübeln >~25 Liter sind. Ich lasse mich natürlich gerne eines besseren belehren.

Bin mir jetzt nicht sicher ob dir das weiterhelfen wird :oops:
 
Oben Unten