Meteora´s BBQ: Greek Naan Chicken

Chili-Kiekindiewelt

Dauerscharfesser
Beiträge
702
Wow, jedes Mal ein Highlight zu sehen, was Du zauberst... :thumbsup::)

Papas Arrugadas (Kartoffeln in Wasser mit 300 gr. Salz pro Liter kochen. Wenn sie gar sind das Wasser abgießen und zuschauen, wie sich die Salzkruste bildet
Ein Tipp zu den Papas Arrugadas, die auch wir total lieben und sehr oft auf den Tisch kommen:
Die Drillinge für den Kochvorgang nur Bedecken mit Salzwasser. 15 Minuten garen. Das restliche Wasser abschütten. Nochmals ganz ordentlich Salz zu den Kartöffelchen in den Topf geben und dann einfach so im Salzbett auf der Kochplatte bei mittlerer Hitze für ca. weitere 15 Minuten zu Ende garen. Zwischendurch immer wieder aufschütteln, so dass sie von allen Seiten bräunen und vor allem richtig schön und deutlich runzeln können. Die Röstung verleiht zusätzliches Aroma. Dazu selbstgemachte Mojo Rojo und/oder Mojo Verde. Ein Traum! :inlove::happy::inlove:
Probier's mal aus! ;)
 

Meteora 360

Jalapeño Forscher
Moderator
Beiträge
12.430
Wow, jedes Mal ein Highlight zu sehen, was Du zauberst... :thumbsup::)


Ein Tipp zu den Papas Arrugadas, die auch wir total lieben und sehr oft auf den Tisch kommen:
Die Drillinge für den Kochvorgang nur Bedecken mit Salzwasser. 15 Minuten garen. Das restliche Wasser abschütten. Nochmals ganz ordentlich Salz zu den Kartöffelchen in den Topf geben und dann einfach so im Salzbett auf der Kochplatte bei mittlerer Hitze für ca. weitere 15 Minuten zu Ende garen. Zwischendurch immer wieder aufschütteln, so dass sie von allen Seiten bräunen und vor allem richtig schön und deutlich runzeln können. Die Röstung verleiht zusätzliches Aroma. Dazu selbstgemachte Mojo Rojo und/oder Mojo Verde. Ein Traum! :inlove::happy::inlove:
Probier's mal aus! ;)

Danke für Tipp. Werde ich definitiv ausprobieren!! :)


@Meteora 360 : Das ist schon hundsgemein, was Du da zeigst. Ich kriege jedes Mal in diesem Thread so einen Hunger .....

Ich glaube, wir müssen uns alle mal in Deinem 3-Sterne-Grill selbst einladen .... :)

Genau so soll es sein! :D Und bis man sich mal trifft sind hier ja genug Rezepte... :)


@Meteora 360 du bist echt ein Künstler am Grill und in den Zubereitungen, von den Desserts und Soßen ganz zu schweigen :):thumbsup:

Vielen vielen Dank :)
Desserts sind eigentlich gar nicht so mein Ding, Soßen finde ich hingegen sehr interessant! :)
 

Meteora 360

Jalapeño Forscher
Moderator
Beiträge
12.430
Vor kurzem gab es Gericht, welches Sam the Cooking Guy auf YouTube gezeigt hat. Super Kanal, große Empfehlung!

Ich nenne das Gericht einfach mal "Greek Naan Chicken". Ziemliche Crossover-Küche, aber extrem lecker!

Wir brauchen:
2 Hähnchenbrüste
Tomaten
Gurken
Salat

Für die Marinade:
120 ml Olivenöl
2 EL Fischsauce
1 EL Sojasauce
1 EL Senf
2 Zehen Knoblauch, gepresst
2 TL getrockneter Thymian
2 TL getrockneter Rosmarin
1/2 TL Salz
1/2 TL Pfeffer
Saft von 2 Zitronen

Für die Sauce:
70 gr. Mayonaise
70 gr. griechischer Joghurt
Saft von 1/4 Zitrone
2 Zehen Knoblauch, gepresst
2 EL gehackte Kräuter nach Wahl
Salz
Pfeffer

Für das Naan:
7 gr. frische Hefe
120 ml lauwarmes Wasser
1 TL Zucker
270 gr. Mehl
120 gr. griechischer Joghurt
1 EL Olivenöl
1/2 TL Salz

Zunächst plätten wir das Hähnchenbrustfilet im Gefrierbeutel mit einem Spritzer Öl. Das Öl verhindert, dass das Fleisch faserig wird und reißt. Anschließend werden die Zutaten der Marinade miteinander vermischt und zum Fleisch in den Gefrierbeutel gegeben. Nun mindestens ein paar Stunden marinieren lassen.
full


Für das Naan wird die Hefe mit dem Wasser und dem Zucker verrührt und 10 Minuten stehen gelassen. Währenddessen die restlichen Zutaten in einer Schüssel leicht verrühren und anschließend das Hefewasser hinzugeben. Ich brauchte noch etwas mehr Mehl als angegeben, damit ein glatter Teig entsteht.
Dann abgedeckt für 1 Stunden gehen lassen.

Anschließend den Teig in 8 Stücke teilen
full


Und ausrollen. Ich habe den Teig dummerweise recht länglich ausgerollt. Rund ist deutlich besser wenn man es später füllt!
full


Die Zutaten der Sauce werden auch einfach miteinander verrührt.
full


Bevor es so richtig losgeht, kann schon etwas Salat geerntet werden :)
full


full


Und die Gurke und Tomaten werden gewürfelt
full


Dann kanns endlich losgehen! Grill vorheizen und das Fleisch drauf!
full


In der Einsatzpfanne nebenan durfte das Naan-Brot gebacken werden
full


full


:drool:
full


Wer mag kann das Naan jetzt noch von einer Seite mit (Knoblauch-)Butter bestreichen. Ich habe drauf verzichtet :)
full


full


:thumbsup:
full


Und alles Zusammenbauen!
full


full


Fazit: Der Hammer! Die Marinade vom Fleisch ist der Kracher. Das Fleisch ist herrlich würzig. Die Sauce hat mit zwei Zehen Knoblauch ordentlich Wumms, aber das passt!
Ganz große Empfehlung!​
 
Oben Unten