Neuigkeiten aus der #ChiliGärtnerei


goan

Superhot or not at all
Beiträge
1.300
Hoffe das hilft etwas falls es noch Klärungsbedarf gibt gerne nochmal melden.
Vielen Dank für deine Erklärungen.

Ich habe noch Fragen zu Form und Farbe.

Das eine stumpfe Spitze nicht mehr spitz wird, hast du erklärt.
Was ist mit Längsrillen/Glätte und "Pickeln"?

Gibt es Mutationen die eine sortenreine rote Beere mal braun erscheinen lassen?

Ein gutes Beispiel ist evtl die Carolina Reaper.
Da gibt es sehr spitze, sehr pickelige und auch immer mal wieder fast glatte, eher längsgerillte, kaum pickelig (u.a. eine Pflanze aus deinem Shop).
Wie ähnlich ist da noch ähnlich? Ab wann ist die Unähnlichkeit zu groß und vertauschtes/verkreuztes Saatgut im Spiel?

Meine grundsätzlichen Fragen rühren natürlich von meiner aktuellen Ernte und der Unsicherheit nicht zu wissen, ob ich "zu mäkelig" bin, oder das wirklich nicht so aussieht wie das was es sein soll. Ich frage mich wie ich das richtig bewerten kann.
Falls du Zeit hast, einen Blick drauf zu werfen.
 

Alexander_Hicks

Rocoto Rebel
Händler
Beiträge
2.260
werden die alle mit Rocotos bepflanzt und ist das noch sinnvoll mitte Juni um noch mit gutem ertrag zu rechnen

Wir werden sehen. Da es leider nicht vorher geklappt hat und die Pflanzen jetzt nun mal schon da sind versuche ich es .
@Gyric hat 2019 als er bei mir Praktikum gemacht hat glaube ich im August noch die letzten Rocotos verpflanzt und wir hatten dann auch noch einen kleinen Ertrag im Spät Herbst. Bin also Zuversichtlich.

Was ist mit Längsrillen/Glätte und "Pickeln"?
Kommt immer drauf an. Als Beispiel die Verkorkung bei Jalapenos trifft in Reifeprozess ein wenn es sich sonst früher Risse bilden dann "verheilen" diese meistens nicht.
Da gibt es sehr spitze, sehr pickelige und auch immer mal wieder fast glatte, eher längsgerillte, kaum pickelig (u.a. eine Pflanze aus deinem Shop).
Wie ähnlich ist da noch ähnlich? Ab wann ist die Unähnlichkeit zu groß und vertauschtes/verkreuztes Saatgut im Spiel?

Carolina Reaper ist ein sehr gutes Beispiel habe ja öfters gesagt das ich der Meinung bin das das Original Saatgut vom Züchter sehr uneinheitlich ist und das es inzwischen extrem viele Linien gibt die unter dem Namen gehandelt werden.
Das Glatte Früchte rauskommen beobachte ich seit Jahren bei unseren Anbau mit etwas mehr Pflanzen und das auch bei selbst Isoliertem Saatgut ähnliches kann man bei vielen Super Scharfen beobachten ab ausgeprägtesten ist es bei vielen Orangenen Linien wo die Rote Versionen Schrumpelig sind und die Orangenen sehr glatt als Beispiel hier die Bhut Jolokia Orange. Dieses Schrumpelige bei den Superscharfen kommt ja von einer Mutation bei der die Plazenta mit der Fruchtwand verwächst und diese unterschiedlich wachsen. Es scheint so als würde dies ab und zu aussetzen und dann eben Glatte Versionen bei rauskommen .

Die Frage bei der Carolina Reaper ist halt immer was ist der richtige Typ und was definiert man selber noch als noch Typisch und was nicht. In 2017 hatte ich über 200 Carolina Reaper Pflanzen und keine hatte auch nur annähernd die gleiche Form wie die anderen. Verkreuzt ist in dem Sinn alle Carolina Reaper Saaten weil es sich ja um eine Züchtung durch Kreuzung handelt und ich glaube viel war da früher noch nicht ganz Stabil.
Letztes Jahr hatten wir 2 Linien bei den Verkaufspflanzen und ich weiß nicht von welcher ich damals Früchte produziert habe aber die waren alle sehr einheitlich. Dieses Jahr haben wir im Verkauf nur 1 Linie gehabt aber in der Fruchtproduktion haben wir tatsächlich 2 Linien und ich bin sehr gespannt wie die sich bei den Fruchtformen und auch Aromen schlagen. Bisher kann ich schon sagen die eine Linie ( die die wir dieses Jahr auch bei den Verkaufspflanzen hatten) wächst stärker aber ungleichmäßiger die andere wächst schwächer aber deutlich Gleichmäßiger

@goan

Habe mir dein Faden angeschaut und solche Abweichungen kommen besonders bei Super Scharfen öfters vor. Es wird schwer zu bestimmen sein ob eine (zusätzliche) Kreuzung oder einfach von Anfang an noch nicht ganz stabil.

Die armen Pflanzen, das grenzt ja schon an Platzregen

Sieht schlimmer aus als es ist. Pflanze hat es gut überstanden. Haben tatsächlich in letztes Zeit öfters die Pflanzen so stark abgebraust da die Läuse mich auf Trab gehalten haben und die durch das Wasser gestört wurden. Inzwischen wurde einmal gespritzt ( natürlich Bio) und jetzt haben die Nützlinge alles im Griff. Ohne Spritzen hätten die Nützliche wahrscheinlich 1-2 Wochen Später die Oberhand gehabt.
Hier mal ein Blatt mit Läuse Mumien die mit Schlupfwespen belegt sind. Fast Plagen artig wie viele da dran sind.
IMG20220614062918.jpg
 

goan

Superhot or not at all
Beiträge
1.300
Hallo Alex,

vielen Dank für die ausführliche Erklärung (Fruchtwandverwachsung/Reaperlinien/Bhut orange) und die Zeit, die du dir genommen hast, meinen Faden anzuschauen! Dafür das Herz, auch wenn ich gleichzeitig Wow sagen möchte zu den Läusemumien mit Schlupfwespennachwuchs!
 

Alexander_Hicks

Rocoto Rebel
Händler
Beiträge
2.260
Hallo Alex,

vielen Dank für die ausführliche Erklärung (Fruchtwandverwachsung/Reaperlinien/Bhut orange) und die Zeit, die du dir genommen hast, meinen Faden anzuschauen! Dafür das Herz, auch wenn ich gleichzeitig Wow sagen möchte zu den Läusemumien mit Schlupfwespennachwuchs!

Dazu sei auch gesagt sind alles "Wilde" Schlupfwespen. Ich habe dieses Jahr keine eingesetzt.
Während ich noch am überlegen war welche ich nehmen soll weil wir mindestens 3 verschiedene Lausarten an den Pflanzen hatten haben die sich gefreut und sich begonnen um die Läuse zu kümmern.
Neben den Schlupfwespen sind auch Marienkäfer sehr fleißig gewesen bei der Lausbekämpfung.

Aktuell sieht es so aus als hätten die den Rest auch gut im Griff. Muss nur sehr gut kontrollieren. Die ersten Pflanzen werden bald eingepackt für die Saatgut Vermehrung und dabei sollten möglichst keine Läuse mit eingepackt werden.
 

Martin.M

Chilitarier
Beiträge
2.100
Ja, sowohl die Marienkäfer als auch die Schwebfliegen sind diesmal extrem viele. Lustig find ich, auch winzig kleine Marienkäferchen gibts hier mit nur 3 Punkten
 

Alexander_Hicks

Rocoto Rebel
Händler
Beiträge
2.260
Wie machst du die Bewässerung bei den Hochbetten?

Witzig dass gerade du fragst. Als wir neulich telefoniert haben, habe ich nebenbei die Wasserleitung zu den Hochbeete vorbereitet. Es soll eine Tröpfchen Bewässerung hinkommen. Die ersten Wochen wird aber noch Händisch gegossen bis die angewurzelt sind.

Carolina Reaper blühen und Fruchten

IMG20220622132358.jpg



IMG20220622132642.jpg

Heute Nachmittag war eine Dame vom Radio (HR) da und es wurde etwas über das Dachgewächshaus und die darin wachsende Chilis gesprochen. Soll am Montag auf HR 4 kommen.
 

Oben Unten