PH-Wert senken


Reinze

Vorkoster
Beiträge
52
Hallo, liebe Leute☺

Ich halte mich mal kurz.
Bald beginnt die Anbausaison und ich habe festgestellt, dass dort wo ich vor ein paar Monaten hingezogen sind, das Wasser fast 20 Härtegrade hat + PH-Wert 7,8.😅

Das ist für meine Rocotos und Carolina Reapers, die ich bald anziehen will suboptimal.😳 Wie kann ich den Boden in den Töpfen weniger alkalisch machen? Er wird zu 50% aus Kompost, 50% normaler Erde, Langzeitdünger und einer Quarzsand-Drainageschicht bestehen, Topfgröße 20 Liter. Nach 4-6 Wochen sollen die Dinger noch 1x die Woche organischen Flüssigdünher erhalten.😊

Es gibt ja Leute, die das Ding mit Essigessenz gießen, um der Base wenigstens etwas entgegenzuwirken. Allerdings weiß ich nicht, in welchem Verhältnis und wie oft (pro Woche/Monat etc.) Habt ihr da irgendwelche Erfahrungen oder gibts sonst noch Möglichkeiten/Hausmittel? PH-Downer wäre für mich erst die absolute Notlösung!!!😓😓

Danke schon im Voraus für eure Beiträge😁
 
  • Like
Reaktionen: sVo
G

Gelöschtes Mitglied 22397

Gast
zum Thema Hausmittel:

100 bis 200 g Torf pro 10 Liter Wasser
in ein Baumwollsäckchen oder alten Strumpf füllen
für mindestens 24 Stunden ins Gießwasser legen

das ganze soll auch mit Rindenmulch funktionieren
hier dann aber 500g pro 10 Liter Wasser verwenden

ich hab beides noch nicht ausprobiert, habe zum Glück sehr weiches Trinkwasser und jederzeit Zugriff auf Regenwasser

soll auch funktionieren:

Wasser einfach erhitzen (lass doch einfach mal warmes Wasser aus der Leitung, lass es über Nacht abkühlen und miss mal den PH Wert evtl. bringt das auch schon was)
 

Reinze

Vorkoster
Beiträge
52
Danke für die schnellen Antworten! :)

Zum ersten Kommentar:
Weißt du in welchem Verhältnis? Also zB "0,3% Essig und 99,7% Wasser"

Zum zweiten:
Wow, das mit dem Strumpf hört sich sehr interessant an, das hab ich noch nie zuvor gehört. Wie oft macht man das? Ein paar mal pro Woche oder dauerhaft? Und kennst du dich vielleicht auch bei Essig aus? LG
 

krallchen

Dauerscharfesser
Beiträge
1.158
also ich habe mir eine kleine osmoseanlage 44 euro, gekauft kostet nicht viel und die schafft 190 liter am tag. falls der ph-wert zu hoch ist kommt ph-down 17 euro bei amazon, zum einsatz. das ist eine 38%ige salpetersäure. da langen ein paar tropfen und man hat einen anständigen wert von 6. allerdings braucht man auch einen ph-messgerät. die gibt es schon für 19 euro bei amazon
 
G

Gelöschtes Mitglied 22397

Gast
verkehrte Welt!
zu Zeiten als ich noch ein Meerwasseraquarium hatte, hatte ich auch eine Osmoseanlage in Betrieb, ich hab damals einen Teil des Abwassers der Anlage zum giessen verwendet, nicht das Osmosewasser :roflmao:
Die Anlagen erzeugen immerhin das 2-3 fache an Abwasser d.h. 1 Liter Osmosewasser erzeugt 2-3 Liter Abwasser das ungenutzt durch den Ausguss geht
spielt jetzt bei 10-20 Litern Giesswasser die man im Monat braucht nicht die grosse Rolle, ich hab damals 200-300 Liter Osmosewasser alle 14 Tage benötigt, soviel Abwasser konnte ich gar nicht vergiessen
 

Reinze

Vorkoster
Beiträge
52
Ok ja danke, um da schlauer zu werden müsst ich mir wsl wirklich ein Messgerät holen.

Auf Google finde ich alles an Ergebnissen, das geht von 0,3% essig bis 7,5%. Der mit 0,3 behauptet sogar, dass alles wasn bisschen höher ist sogar die Pflanze zerstört. Also kein klarer Rückschluss möglich. Habe gestern lange gesucht aber es gibt fast keine Ergebnisse zum Thema Essigessenz.
 
G

Gelöschtes Mitglied 2073

Gast
Hast du noch einen anderen Thread mit dem Bezug offen ? Ich mache das ungern zweimal. Du brauchst das Messgerät. Sonst geht dir das evtl alles in A.......
Sowas in der Art dann kannst du tröpfchenweise Essigessenz einfügen und durch messen herausfinden bei wievielen du bei 7 bist.
 
G

Gelöschtes Mitglied 21370

Gast
Ich bin der Meinung, dass bei mir der PH-Wert durch EM-Aktiv (Bodenverbesserer) mit hilfe von Organischem material im Substrat gesenkt werden konnte, da die Bakterien bei Wärme aktiver werden würde der PH-Wert im Sommer vermutlich stärker sinken.
 

Reinze

Vorkoster
Beiträge
52
Hast du noch einen anderen Thread mit dem Bezug offen ? Ich mache das ungern zweimal. Du brauchst das Messgerät. Sonst geht dir das evtl alles in A.......
Sowas in der Art dann kannst du tröpfchenweise Essigessenz einfügen und durch messen herausfinden bei wievielen du bei 7 bist.
Ja sorry ein ähnliches thema. Oder wäre phosphorsäure besser? Würde den 75%igen rostumwandler auf amazon bestellen, weiß aber auch da nicht, wie oft anwenden (täglich?) und in welchem verhältnis ich das mit dem gießwasser mischen sollte. Das gerät hol ich mir, danke!
 

Sirskunki

Chiligrünschnabel
Beiträge
14
Nachdem einige meiner kleinen Pflänzchen trotz vorgedüngter Erde Mangelerscheinungen zeigten, habe ich den PH Wert des Giesswassers gemessen. Er lag bei 7.6 und somit viel zu alkalisch. Nach kurzem googeln habe ich den Wert mit Salatessig auf 6.5 eingestellt.

Ich werde hier berichten wie die kleinen darauf reagieren.
 

Oben Unten