PH-Wert senken


Sirskunki

Chiligrünschnabel
Beiträge
14
Kleines Update. Das Leitungswasser mit Essig zu behandeln hat definitiv geholfen. Die drei seit etwa zwei Wochen leicht gelblichen Pflänzchen haben sich inzwischen deutlich erholt. Ich werde ab jetzt den PH-Wert meines Giesswassers jeweils mit Essig absenken.
 

C_P_

Chiligrünschnabel
Beiträge
75
Was ich bisher so gelesen habe, soll ein leicht alkalisches Gießwasser bei Erde keinerlei negativen Einfluss haben, da die Erde normalerweise eher auf der sauren Seite angesiedelt ist und den pH Wert puffert. Hatte bisher auch keinerlei Probleme mit Leitungswasser = pH 8 bei Jungflanzen.

Habe jedoch wegen Lechuza PON auch schon mit Zitronensäure experimentiert, 0,5g auf 5l senkt den Wert enorm, von etwa 8 auf 6.
Das Ganz ohne pH Meter korrekt zu mischen ist mM fast unmöglich, da sollte man sich doch eher um professionelle pH-Senker umsehen, die kosten kaum etwas, 500ml reichen für viele viele Liter und die Dosierung ist korrekt angegeben.
 

Sirskunki

Chiligrünschnabel
Beiträge
14
Diese Erfahrung habe ich auch gemacht und bisher hatte ich auch keine Probleme.

Einige Sorten scheinen da jedoch empfindlicher zu sein. Bei mir sind das die Aji Charapita, Aji Guajillo, Siling Labuyo und Piment d'Espeltte. Alle anderen zeigten bei gleicher Behandlung keine Mangelerscheinungen wegen des basischen Giesswassers.

Keinesfalls möchte ich jedoch jemandem empfehlen, blindlings Essig ins Giesswasser zu kippen. Mit meinem PH-Meter bin ich jedoch der Meinung, keine Zitronensäure oder einen kommerziellen PH-Senker zu benötigen.

Sollte ich feststellen, dass sich dies irgendwie negativ auf die Chilis auswirken sollte, werde ich wieder hier berichten.
Sobald die Pflanzen draussen sind bekommen sie dann Regenwasser.
 

C_P_

Chiligrünschnabel
Beiträge
75
Interessant, dass da einige Pflanzen so empfindlich reagieren.

Der Tipp mit dem ph Senker ging eher an den TE, da er offenbar kein solches Messgerät besitzt und schon öfter nach Mischungsverhältnissen gefragt hat. Da wird das Senken mM etwas schwierig 😂
 

Christobald

Jalapenogenießer
Beiträge
190
Phosphorsäure gibt's im growshop zu kaufen.
Musst nur etwas aufpassen mit dem handling.. Hab mir damit schon meinen lieblings Pulli versaut. Die Löcher bilden sich erst nach einiger Zeit ;=) hab schon seit 10 Jahren die 1 Liter Flasche rum stehen. Da benötige ich pro Gießkanne gerade mal 9-10 Tropfen. Zum messen gibt es da auch so Tropf Sets. Wenn du das einmal gemessen hast für dein leitungswasser sollte das eigentlich auch in Zukunft passen.
Das dürfte aber der ph downer sein den du anfangs beschrieben hast.

Ob das aber wirklich was bringt.. Dachte immer der Boden reguliert sowas über kalk u. A.
 
Zuletzt bearbeitet:

C_P_

Chiligrünschnabel
Beiträge
75
Hab jetzt mal das von BioBizz gekauft, hätt ich mir sparen können, da es auch nur Zitronensäure ist. 😅
Habs auch nicht unbedingt für normale Gartenerde gekauft, sondern fürs Lechuza. Das ist immer noch so "extrem" basisch mit pH =8...
MfG
 

C_P_

Chiligrünschnabel
Beiträge
75
Jetzt hätte ich noch eine gegenteilige Frage 😅

Verwende aktuell den Compo Bio Tomatendünger. Nimmt man davon die angegebene Menge, kommt man auf einen EC Wert von nur knapp 1,5 - allerdings senkt er den pH Wert extrem, von 8 (Leitungswasser) auf beinahe 5, und das bei dieser geringen Menge.
Ist das noch okay, oder (auf Dauer) doch schon zu saurer?
Schönen Sonntag und LG
 

VanDoom

It's getting hot in here ...
Beiträge
12.091
@C_P_ Es kommt darauf an. Und zwar auf das Substrat, dass du verwendest. Erde puffert doch sehr und da spielt das weniger eine Rolle. Meine Steinwollwürfel haben von Natur aus einen Recht hohen pH-Wert und auch da wäre es noch okay. Für Hydro aber auf Dauer zu niedrig. Ab ca 5,5 bist du safe ca 6 empfinde ich als optimal!
 

C_P_

Chiligrünschnabel
Beiträge
75
Die stehen dann alle in Erde. Super, danke. Ab wann sollte man eingreifen, wenn es Richtung 4 geht? Man düngt ja nicht permanent, und sowohl das Leitungs- als auch Regenwasser haben einen recht hohen pH Wert, dann dürfte 5 wahrscheinlich gar nicht so verkehrt sein. 😁

LG
 

VanDoom

It's getting hot in here ...
Beiträge
12.091
Eigentlich müsste man das ablaufende Wasser (Drain) mal mit einem pH-Messgerät messen.
Bei einem pH-Wert von 4 wird es dann aber sicher schon kritisch ;)
Auf dieser Homepage in der oberen Hälfte findest du eine Tabelle der Nährstoffverfügbarkeit in Abhängigkeit zum pH-Wert: https://www.hauert.com/ch-de/angebo...ersorgung-und-verfuegbarkeit-von-naehrstoffen

Denke wenn das auslaufenden Wasser zw. 5,5 und 6,5 liegt wäre dies optimal 🤔
 

C_P_

Chiligrünschnabel
Beiträge
75
Danke! Den Drain kann ich ja auch mal bei Erdsubstrat messen, nicht nur beim PON. :thumbsup:

Aber generell ist es schon seltsam, dass bei doch recht niedriger Konzentration der pH Wert so rapide absinkt?! Wahrscheinlich ist der Dünger für (sehr) hartes Wasser gedacht, ein Hinweis darauf findet sich jedoch nirgends...
 

ownagi

Habanerolecker
Beiträge
311
Phosphorsäure + pH-Messgerät ist vermutlich die einfachste Möglichkeit. Kostet beides kaum etwas (gemessen an der Ergiebigkeit/Langlebigkeit) und hilft einfach/schnell ... insbesondere bei Substraten ohne Pufferwirkung, d.h. Kokos, Steinwolle, Perlit, Vermiculit, Hydrokultur/-ponic.
Netter Nebeneffekt: Bei der "Neutralisierung" des Wassers entsteht Phosphor (der P-Teil von NPK-Düngern)
 

Silvaner

Habanerolecker
Beiträge
351
Ich weis ja nicht... von Säuren würde ich die Finger lassen. Ein Tropfen davon auf die Haut... oder Bekleidung... Dann doch lieber in Pulver Form= sicherer und auch EU weit zugelassen.
 

C_P_

Chiligrünschnabel
Beiträge
75
@Silvaner

Wenn man einigermaßen vorsichtig damit umgeht, sehe ich wirklich kein Problem?! Außerdem wird das Pulver auch zur Säure, sobald man es mischt. Da der pH-Downer von TA Stickstoff freisetzt, ist es in diesem Fall Salpetersäure. Und irgendwie hantiert man ja "täglich" mit Säuren wie Essig(säure), Zitronen(säure)... Selbst Cola (Phosphorsäure?) ist mit einem pH Wert von ~2,5 extrem sauer, deshalb verbrennt man sich nicht gleich die Haut. Wir sind doch keine kleinen Kinder. :D

Mach es aktuell mit Zitronensäure (in Pulverform) da diese ebenso in Profiprodukten eingesetzt werden (Biobizz zB).

LG
 

Oben Unten