Projekt: Hydro im GewÀchshaus --> GWH Suche


torky

Jolokiajunkie
BeitrÀge
3.087
Das sich das rechnet musst du aber sehr viele 🍅 ernten. Selbst auf meinem eigenen GrundstĂŒck wĂŒrde ich mir das 10 mal ĂŒberlegen so viel Geld fĂŒr so was in die Hand zu nehmen auch wenn es einige Vorteile bietet im Vergleich zu einem Folien GWH was aber im Sommer genauso gut funktioniert , grĂ¶ĂŸere AnbauflĂ€che bietet und das zu einem Bruchteil des Preises (ja auch wenn man alle paar Jahre die Folie mal erneuern muss).
HĂ€ttest du Mal durchgerechnet was dich so was in selbstbau kosten wĂŒrde? OK die Holzpreise sind auch gut durch die Decke aber zumindest vor ein paar Jahren hatte sich das sicherlich mehr gelohnt zumal man viel flexibler in der Planung ist.
 

Alpha

Chilitarier
BeitrÀge
2.387
Gegenrechnen darf man das natĂŒrlich nicht - klar. Das ist fĂŒr mich Kategorie Hobby, darf Geld kosten und Sinnhaftigkeit muss nicht immer gegeben sein.:angelic:
Mein Problem mit fertigen Folien GWHs fĂŒr diesen speziellen Standort sind zum einen das Format (konnte nicht so recht was finden was ausreichend Höhe bietet und nicht gleich in der Breite riesig ist). Zum anderen auch das Aussehen. Ein HĂ€uschen aus Doppelstegplatten sieht um einiges aufgerĂ€umter aus, als ein grĂ¶ĂŸerer Folientunnel der an spanische PlastikwĂŒsten erinnert ;) Wollte im Umfeld Ă€sthetisch nicht direkt ganz negativ auffallen :D
Selbstbau ist fĂŒr mich leider keine sinnvolle Option. Da ist wie gesagt kein Strom, also stellt man sich nicht mal eben eine KreissĂ€ge dahin. WĂ€re ich in der komfortablen Situation ein Haus mit Garten zu besitzen wĂ€re das was anderes. Und hey - da Wohneigentum in meiner Gegend selbst fĂŒr besser Verdienende unerschwinglich ist und die Kohle eh nur systematisch entwertet wird - why not :smuggrin:
 

torky

Jolokiajunkie
BeitrÀge
3.087
WĂ€re ich in der komfortablen Situation ein Haus mit Garten zu besitzen wĂ€re das was anderes. Und hey - da Wohneigentum in meiner Gegend selbst fĂŒr besser Verdienende unerschwinglich
Als ehemaliger Mieter und seid einigen Jahren Hausbesitzer muss ehrlich sagen Mieten hat mehr Vorteile als Nachteile. Wenn dir die Nachbarn nicht mehr zusagen , Miete zu stark steigt oder was auch immer suchst du dir halt was neues. Nebenkosten hast du so oder so aber als Mieter merkst du das weniger wenn jetzt mal deine Gemeinde beschließt das jeder im Dorf einen Betrag xxxx möglichst sofort mal abdrĂŒcken darf weil sie auf die Idee kommen das und das muss ja unbedingt sofort erneuert werden. Gleiches Spiel mit Versicherungen die du teilweise zwingend als Eigenheim Besitzer haben musst und garantiert nie gĂŒnstiger werden (zumindest die kann man ja Austauschen) . Als Mieter hast du das in deinem Nebenkosten mit drin die du mehr oder weniger gechillt monatlich mit bezahlst. Als EigentĂŒmer kommt das meist als Hammer oben drauf wenn du es am wenigsten gebrauchen kannst.
 

Alpha

Chilitarier
BeitrÀge
2.387
Ja, Vor- und Nachteile wie ĂŒberall. Mal sehen was die Zukunft bringt auf dem Gebiet. :)

Das Projekt schreitet ganz gut voran. GWH ist auf dem Weg, die Hydrotechnik habe ich zum Teil schon hier, zum Teil auch auf dem Versandweg. Ich werde das ganze jetzt auf Basis einer 12V Pumpe aufbauen. Da gibt's leider nur China GerÀte ohne Kenndaten, aber Versuch macht klug. Auslegung der kleinen Solaranlage steht noch aus. Zur geplanten Technik im Allgemeinen demnÀchst mehr.
In den nÀchsten Wochen möchte ich dann mit dem Fundament Bau beginnen, es sei denn der Boden friert jetzt komplett durch...

Derweil ĂŒberlege ich mir schon womit die Pflanzen gefĂŒttert werden sollen. Es wird wahrscheinlich auf eine Hakaphos Mischung hinauslaufen, davon habe ich noch eine Menge hier. Womit arbeitest du @torky ?
Magst du ein paar Erfahrungen teilen zu eingesetzten DĂŒnger, NĂ€hrstoffverhĂ€ltnissen, EC und pH Werte? Was mich besonders interessiert wĂ€re was fĂŒr ein Nitrat/Ammonium VerhĂ€ltnis du hast und wie sich der pH Wert deiner NL mit der Zeit verĂ€ndert.
 

torky

Jolokiajunkie
BeitrÀge
3.087
Ich benutze nach wie vor deinen genialen NL Rechner der ja leider auf MS Office Basis arbeitet (bin und bleibe seid Win XP SP2 glĂŒcklicher Linux AnhĂ€nger) und nur deshalb wurde extra eine Partition mit Windows 10 mit MS Office das auch extra dafĂŒr erworben wurde eingerichtet. Das ganze als App oder Webapp wĂ€re genial :whistling:.

Dadurch das man da seine individuellen Wasserwerte eintragen kann bekommt man ein immer wieder reproduzierbares Endergebnis. Welche Komponenten ich genau eingetragen habe muss ich mal nachschauen bzw ob es da nicht mittlerweile bessere Alternativen gibt. Sicher ist drin: Yara Calcinit , HSS , Hakaphos Rot , Bittersalz, Hakaphos Basis 2.

EC wird je nach Wachstumsphase angepasst beginnend bei 0,8, da richte ich mich immer nach dem Bedarf der Pflanzen, wobei ich speziell bei den großen Pflanzen Versuche eher am untersten Limit zu bleiben. Ph wird auch je nach Phase eingestellt (je nach Wachstumsphase sinkt oder steigt der Ph daher gehe ich je nach Phase entweder auf 6,5 und warte mit dem korrigieren bis 5,5 oder eben starte bei 5,5 und senke ihn wenn er bei 6,5 ist wieder auf die 5,5.
Als PH+ nehme ich Natron (von der Aquaristik ĂŒbernommen) und PH- verdĂŒnnte SchwefelsĂ€ure.

Somit haben wir das Thema wie sich der pH wert mit der Zeit verĂ€ndert eigentlich auch abgehandelt, dass kommt sehr auf die Wachstumsphase an. Je grĂ¶ĂŸer das Reservoir ist desto geringer ist der Effekt aber bei 10 Pflanzen merkst du selber bei 300 Liter wie der pH tĂ€glich steigt oder fĂ€llt, daher hatte ich ja in meinem zusĂ€tzlichen Reservoir den pH auf 7,0 eingestellt da beim nachdosieren in den 300 Liter Tank dann wieder die 6,5 erreicht wurden und bis zum nĂ€chsten nachdosieren wieder unter 5,5 war. Das betrifft dann natĂŒrlich die BlĂŒten und Fruchtphase.
 

Alpha

Chilitarier
BeitrÀge
2.387
Ich benutze nach wie vor deinen genialen NL Rechner der ja leider auf MS Office Basis arbeitet (bin und bleibe seid Win XP SP2 glĂŒcklicher Linux AnhĂ€nger) und nur deshalb wurde extra eine Partition mit Windows 10 mit MS Office das auch extra dafĂŒr erworben wurde eingerichtet. Das ganze als App oder Webapp wĂ€re genial :whistling:.

Haha, ich fĂŒhle mich geehrt :D
Vielleicht könnte ich den auch mal nach OpenOffice portieren? Das gibt's doch fĂŒr Linux? Auf der anderen Seite war die weitere Resonanz bzw. der Wunsch dazu auch nicht wirklich da :)
Vielleicht wĂ€re Office Web noch eine Lösung, ist soweit ich weiß frei zugĂ€nglich. Als App Alternative gibt's noch HydroBuddy, allerdings finde ich das Tool relativ sperrig und auch etwas buggy wenn man eigene DĂŒnger eintragen will.

Ph wird auch je nach Phase eingestellt (je nach Wachstumsphase sinkt oder steigt der Ph daher gehe ich je nach Phase entweder auf 6,5 und warte mit dem korrigieren bis 5,5 oder eben starte bei 5,5 und senke ihn wenn er bei 6,5 ist wieder auf die 5,5.
Als PH+ nehme ich Natron (von der Aquaristik ĂŒbernommen) und PH- verdĂŒnnte SchwefelsĂ€ure.

Sinkt bei dir der pH-Wert eher in der vegetativen Phase, wo hauptsĂ€chlich Blattwachstum stattfindet? Bei der BlĂŒte bzw. vermehrter Fruchtbildung dann umgekehrt oder kann man das nicht sagen? Hier ist nĂ€mlich das Ammonium/Nitrat VerhĂ€tnis durchaus interessant. N gefĂŒttert in Form von Ammonium drĂŒckt den pH nach unten, sobald die Pflanzen es aufnehmen. Bei Nitrat umgekehrt. Was ich so gelesen habe, wird in Hydrokulturen N nahezu komplett auf Nitratbasis gedĂŒngt, sodass man in der Regel mit pH- arbeitet (SĂ€ure).
 

torky

Jolokiajunkie
BeitrÀge
3.087
Auf der anderen Seite war die weitere Resonanz bzw. der Wunsch dazu auch nicht wirklich da
Du bedienst nach wie vor eine Nische , die die damit etwas anfangen können wissen deine harte Arbeit und vor allem die FlexibilitĂ€t deines Scripts sehr zu schĂ€tzen. Was ich gut fand war als zb einer meiner DĂŒngerkomponenten Leer war ich einfach das was da war auswĂ€hlen konnte und mir trotzdem eine brauchbare NL mit den vorhandenen Komponenten berechnet wurde.
Sinkt bei dir der pH-Wert eher in der vegetativen Phase
Da ich den pH auf 7 einstellen musste in der BlĂŒte und Fruchtphase wĂŒrde ich eher das Gegenteil behaupten. Im Moment ist meine NL im Indoorgwh sehr stabil deshalb kann ich dir es im Moment nicht genau sagen. Wie schon mal gesagt das System ist so ausgelegt das ich im besten Fall Wochen lang gar nichts tun muss, meine Routine besteht im Moment darin alle paar Tage mal in den Kellerraum zu schauen: "Pumpe und Licht lĂ€uft, super. Mal schauen ob es was zu Ernten gibt (wenn ja abernten), ph und EC sind auch gut na dann kann ich in ein paar Tagen mal wieder vorbeischauen".

Ich schreibe dir spÀter nochmal eine PM zum Thema NL Rechner.
 

Oben Unten