1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Projektvorschlag: Das große Chilisorten eBook

Dieses Thema im Forum "Projekte" wurde erstellt von dazend, 17. Februar 2016.

  1. dazend

    dazend Giftmischer

    967
    117
    Jeder Chilibauer, Chilihead und Scharfesser kennt es: "was für eine Chili ist das?", "Welche Chilis gibt es?"

    Für den privatgebrauch habe ich mir ein einfaches Dokument erstellt, in dem ich die Sorten, die ich bereits angebaut habe, vorhabe sie in Zukunft anzubauen oder einfach interessant finde, aufgelistet habe. Dieses Dokument beläuft sich derzeit noch auf überschaubare 45 Sorten, wächst aber stetig.

    Die Idee

    Es gibt kein komplettes Nachschlagewerk in dem wirklich ALLE Chilisorten zu finden sind. (zumindest soweit ich weiß nicht)
    Semillas, Pepperworld, und andere Saatgutverteiler sind - neben Google - sicher immer eine gute Anlaufstelle um etwas über die einzelnen Sorten in Erfahrung zu bringen - jedoch immer auf das eigene Sortiment beschränkt - und auch die dort zur Verfügung stehenden Informationen sind oft zu knapp gehalten. Auch so eine Googlesuche kann sich je nach Sorte als schwierig erweisen...
    Die Hot-Pain Website hat / hatte? mal ein solches Projekt begonnen, was aber leider bei weitem nicht vollständig ist. (und nicht mehr weitergeführt wird!?)

    Das würde ich gerne mit eurer Hilfe, deutschlands größter Chilicommunity, ändern!

    Die Umsetzung

    Mitmachen kann natürlich erstmal jeder, wobei eine einheitliche Arbeitsweise nötig sein wird, um unnötiges Nachbessern zu vermeiden.

    Wir werden uns zunächst einigen, welche Punkte eine solche Sortenbeschreibung beinhalten muss (Schärfe, Farbe, Form usw.) Wobei ich es relativ "neutral" und Faktenorientiert halten will, womit der Punkt Ertrag schon zum ersten Streitpunkt wird, denn der ist je nach Standort, Topfgröße etc. unterschiedlich...

    Ein wichtiger Punkt ist auch das verwendete Bildmaterial und die damit verbundenen Bildrechte - in meinem Beispiel habe ich mich bei semillas.de bedient, ich hoffe das geht in Ordnung @Semillas !? Eine Quellenangabe der Bilder, sowie der Sortenbeschreibungen muss also immer beigefügt sein.

    Die Projektleitung

    übernehme natürlich in erster Linie ich, wobei ich gerne noch 1-2 ambitionierte Co-Leiter mit im Boot hätte, da das ganze doch einen relativ hohen Arbeitsaufwand beinhalten wird wie Korrekturlesen, Zusammenfügen der einzelnen Sortenbeschreibungen,...

    Der Ablauf

    Sofern Interesse besteht, ein solches Projekt umzusetzen, würde ich euch bitten euch in einem gesonderten Thread dafür anzumelden und mir / uns mit zu teilen, welche Sorten ihr übernehmt. Die fertigen Beschreibungen müssen dann per Mail an die Projektleitung geschickt werden und werden dem wachsenden Werk hinzugefügt - das immer in der aktuellsten Version als Download zur Verfügung stehen wird.

    Das fertige Werk soll am Ende eine "OpenSource" Text- bzw. PDF-Datei werden. Keine kommerzielle Vermarktung - einfach von Chilifans für Chilifans!

    Das Beispiel

    orientiert an der Hot-Pain-Website - Version sieht das ganze aktuell in etwa so aus:

    [​IMG]

    Schriftart Tahoma, Blocksatz, Größe 10, max. 7 Zeilen Text + Steckbrief und Bild der Frucht


    So, wer's bis hier hin geschafft hat darf mich und das Projekt jetzt entweder feiern oder steinigen - oder einfach seinen Senf dazugeben...
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Februar 2016
    Psyko289, Jurben, omateffi und 6 anderen gefällt das.
  2. Johannes

    Johannes Jalapenogenießer

    185
    153
    Super super Idee finde ich richtig gut!!
    Bin immoment leider sehr eingespannt mit meiner Meisterarbeit.
    Ich werde das auf jeden fall im Auge behalten und wenn ich im Sommer wieder genügend Zeit finde würde ich gerne einen Beitrag leisten.

    Gruß Johannes.
     
  3. Anfänger2013

    Anfänger2013 Chilitarier

    2.171
    1.646
    Dir ist schon klar, dass allein ein Bild Dich ca. 1.000 Euro kosten kann, wenn Du abgemahnt wirst. Für jedes weitere Bild kommen dann noch mal 600 bis 800 Euro hinzu!

    Unterschätze nicht die Kosten von Urheberrechtsverletzungen. Besonders Bilder sind sehr teuer!

    Sicherzustellen, dass ein Bild nicht aus dem Internet stammt, sondern wirklich von dem Mitglied X gemacht wurde wird ein sehr großes Problem werden!
     
  4. baum89

    baum89 Chilitarier

    2.269
    1.568
    Ich fände es sinnvoller, wenn man die Sortenbeschreibungen die es von HotPain gibt (http://www.hot-pain.de/chilisorten) wieder ins Leben ruft. Es gibt ja mittlerweile auch ne Menge Threads in denen Sorten vorgestellt werden. Vielleicht kann man das ja dort einbinden. Dann könnte die Liste nach und nach erweitert werden.

    Wenn du komplett von vorne beginnst sehe ich die Gefahr, dass sich es im Laufe der Zeit verläuft. Es gab hier schon viele tolle Ideen und Ansätze, vollendet werden diese Dinge leider selten.
     
    Chiliheffer84 und Ikadabuki gefällt das.
  5. clappingmarkey

    clappingmarkey Klatscheäffchen Ehrenmitglied

    10.903
    1.264
    Die Einbindung / Zusammenführung der Sortenbeschreibungen im Forum und auf der Webseite ist ja sogar geplant.

    Wir hatten in der Vergangenheit schon einige Projekte im Forum zu Sortenlisten/-Apps und -Datenbanken, die sind aber alle im Sande verlaufen. Der Aufwand ist enorm.

    Bild- und Textrechte müssen natürlich gewahrt bleiben, einfach kopieren (selbst mit Quellenangabe) geht nicht, da muss schon das Einverständnis des Urhebers vorliegen (insbesondere bei Bildern).
     
    baum89 gefällt das.
  6. Hombre

    Hombre Rocoto Rebel Administrator

    4.954
    5.349
    Solche Projekte finde ich ja immer gut aber 12 Jahre gescheiterte Projekte machen mich natürlich auch sehr skeptisch.
    Wir überarbeiten ja gerade die Hauptseite von Hot Pain und da werden auch die Sorten überarbeitet und ergänzt.
     
  7. Alpha

    Alpha Chilitarier

    1.500
    1.689
    Finde die Idee klasse ;)
    Anstatt eines PDF Dokuments würde ich allerdings eher ein Wiki-Format verwenden. Ein PDF Dokument muss ja immer erst offline kompiliert werden, in eine Wiki können Autoren zeitgleich Inhalte hinzufügen. Betrachter erhalten so immer die aktuelle Version und das Dokument muss vom Herausgeber nicht nach jeder kleinen Änderung neu zur Verfügung gestellt werden.
    Vielleicht kann man auch einfach an die bereits bestehenden Daten auf der Hot-Pain Hauptseite anknüpfen?
     
    leBo gefällt das.
  8. leBo

    leBo Habanerolecker

    362
    228
  9. dazend

    dazend Giftmischer

    967
    117
    Erstmal danke für das viele Feedback!

    Beim querlesen komme ich zu dem Fazit, dass sich eigentlich alle ein solches Kompendium wünschen, es jedoch bisher immer an der Umsetzung und dem damit verbundenen Aufwand gescheitert ist.

    Der Aufwand ist für Einzelne kaum zu bewältigen, da hast du recht, daher war mein Vorschlag, es als Community anzugehen. Viele Hände schaffen schnell...
    Ich bin leider bei weitem kein Experte für Urheberrecht, und sicher dürfen Texte nicht 1:1 kopiert werden aber allgemeine Beschreibungen wie "Die Früchte der Pflanze sind rot" können wohl kaum geschützt sein. Da sehe ich also erstmal das kleinste Problem.
    Anders verhält es sich bei dem Bildmaterial - wobei das Heutzutage imho absurde Ausmaße angenommen hat - Dabei wäre zu klären, wie verhält sich das ganze beispielsweise bei freien Enzyklopädien wie Wikipedia o.ä. - zahlen die für jedes Bild was User XY einem Artikel hinzufügt?
    Wäre es rechtskonform statt dem Bild selbst einen Link zu dem Bild auf der Seite des Urhebers einzufügen - was dann natürlich nicht mehr so schön aussieht und eine Internetverbindung vorraussetzt...

    Ich kann deine Bedenken nachvollziehen, daher habe ich es als "Projektvorschlag" gepostet um zusammen mit Euch nach Lösungsansätzen zu suchen und um das ganze in Zukunft doch noch zu realisieren.

    Die Idee mit dem Wiki ist garnicht schlecht - wäre es möglich, das bereits vorhandene Material der Website in ein Wiki umzuwandeln, sodass sich jeder daran beteiligen kann?
     
    Taunuswaldfee gefällt das.
  10. clappingmarkey

    clappingmarkey Klatscheäffchen Ehrenmitglied

    10.903
    1.264
    Ich wollte deinen Vorschlag auch nicht kleinreden, ich finde den Vorschlag ja auch gut. :)

    Dort werden Bilder entweder mit explizitem Nutzungsrecht oder unter einer Creative Commons Lizenz veröffentlicht.
    Dann dürfen Bilder unter Namensnennung auch verwendet werden.
     
  11. Fazer

    Fazer Chili Farmer Ehrenmitglied

    18.320
    991
    Ich glaube das wäre hier der 10 Versuch so etwas auf die Beine zu stellen.
    Meist verläuft es schnell im Sand weil die Arbeit unterschätzt wird. Ich wünsch dir viel Glück, aber die Erfahrung zeigt leider das es auch diesmal nicht klappen wird.
    Mit Bild und Textrechten solltest du aufpassen, das kann teuer werden :)
     
  12. mph

    mph Indoor- und Balkonanbauer Ehrenmitglied

    20.669
    5.088
    Ich zitiere mal von der Seite semillas.de
    D.h. es ist erwünscht, dass man vorher schriftlich anfragt und nicht einfach kopiert. Und wenn die Antwort Nein ist darf man die Bilder gemäß deutschem Urheberrecht auch nicht verwenden.
     
  13. dazend

    dazend Giftmischer

    967
    117
    Ok, soweit, so gut...

    Bei den Texten sehe ich ehrlich gesagt kein großes Problem, die muss man nur in eigenen Worten neu formulieren - Inhaltlich ändert sich dadurch nichts, ist die Frucht rot, ist sie rot. Copyright hin oder her!

    Das Hauptproblem des Projekts ist also das Copyright der Bilder bzw. das Fehlen von eigenem Bildmaterial.

    Mir stellt sich jedoch die Frage, ob man ein solches Vorhaben allein mangels Bilder (die natürlich schön, aber nicht unabdingbar sind) gleich wieder verwerfen sollte. Dann hat der ein oder andere Eintrag eben kein Foto - aber zumindest eine Beschreibung und Bilder kann man sobald eigene verfügbar sind nachtragen.

    Die Verwendung von Links, die zu den urheberrechtlich geschützten Bildern führen wäre doch zumindest eine Übergangslösung, bis eigenes Bildmaterial vorhanden ist - Das Bild selbst wird dabei ja nicht kopiert, verändert oder auf einer anderen Seite abgebildet sondern verbleibt beim Rechteinhaber.

    Beispiel:
    [​IMG]

    wäre doch machbar und rechtens!?

    Mich erreicht bei dem Ganzen so eine "wir habens schon versucht, hat nicht geklappt, lassen wir's halt"-Einstellung, was ich sehr schade finde, da sich doch irgendwie alle wünschen, dass ein solches Projekt auch mal erfolgreich zu Ende gebracht wird. So fasse ich die bisherigen Kommentare jedenfalls auf...

    Wie sieht's denn nun mit der Weiterführung der Website-Sortenbeschreibungen aus, was ist da geplant? wann? kann man da ein "Wiki" draus basteln?

    Fragen über Fragen...
     
  14. mph

    mph Indoor- und Balkonanbauer Ehrenmitglied

    20.669
    5.088
    Das Verlinken zu Bildern fremder Seiten würde ich mir für solche Anwendungen auch schriftlich genehmigen lassen. Verlinken ist zwar prinzipiell ok, aber bei einer Sortenbeschreibungsseite oder -datenbank ergibt sich schnell das Problem, dass es Traffic auf der fremden Seite gibt wenn einer ein verlinktes Bild zum aufrufen anklickt. Wenn dadurch auf der fremden Seite Kosten auftreten weil z.B. ein Trafficlimit überschritten wird, kann es schnell Ärger geben. Wenn du Pech hast bekommst du eine strafbewehrte Unterlassungserklärung zugesendet.
     
  15. Hombre

    Hombre Rocoto Rebel Administrator

    4.954
    5.349
    Lassen sollte man so ein Vorhaben nicht aber vielleicht aus alten Versuche lernen.
    So sollte es eine Zentrales Datenlager geben damit falls jemand aus dem Projekt ausscheidet nicht gleich alles verloren ist.
    Das war eine der größten Probleme die es früher gab, jemand hatte alle Daten und dann war die Person und damit auch die Daten weg.
    Wir können gerne etwas Speicherplatz zur Verfügung stellen.