Sweas 2021 – Jetzt keimts!

Swea

Chiligrünschnabel
Beiträge
36
Hallo ihr Lieben!

Ich baue Chillies schon eine ganze Weile an, ich glaube 2009 müsste mein erstes Jahr gewesen sein und die Entdeckung meiner Liebe für Chillies.

Seitdem …
… sind ein paar Jahre ins Land gegangen inkl. einem Namenswechsel. In dieser Zeit war ich hier mehr oder weniger aktiv. In den letzten lediglich als stiller Leser.
… habe ich 2 Chillisaisons ausgesetzt, ansonsten haben mich die Pflänzchen stets begleitet.
… im Vergleich zu 2009 haben sich meine Platzverhältnisse leider deutlich minimiert. Seit Jahren arbeite ich daher daran auf kleinster Fläche möglichst viel rauszuholen.

Nachdem ich hier gestern Abend mal wieder gestöbert hatte, um meine Ungeduld (warten auf die neuen Chili-Samen) zu überbrücken, habt ihr mich wieder voll erwischt: am liebsten würde ich die Balkone der Nachbarn mit Chillies bepflanzen um zusätzlichen Platz zu generieren, Samen nachordern und dem ein oder anderen hier nacheifern der 50+ Anzuchttöpfchen mit kleinen Pflänzchen hier vorweisen kann.

Tja, da ich dann vermutlich ausziehen darf, habe ich mich zusammen gerissen, lange abgewägt welche Sorten es dieses Jahr werden sollen, weiter reduziert und auf Wunsch hauptsächlich etwas mildere Sorten gewählt. Hier sind meine 5 Auserkorenen:

1) Lunchbox Orange
(die diesjährige Paprika)​

2) Greek Pepperoni
(sofern die noch keimen, Samen von 2017 bei mittelmäßiger Lagerung)​
3) Africansk
(soll früh, ertragreich, mild und klein sein, perfekt für das was ich suche.)​
4) Cabe Keriting
( hier hoffe ich auf einen Ersatz für die Joes Long, der vllt. Etwas besser mit der kleinen Topfgröße umgehen kann…)​
5) Orange Squash Pepper
wird zu Aji Dulce Puerto Rico
(Meldung von Semillas per Mail bekommen, dass leider ausverkauft. Erst heiß machen und dann sowas. Naja, der Ersatz klingt dafür auch spannend.)​
6) Snow White
(sehr mild *hust* das war so eine „ich kann nicht anders“-Wahl. Es gibt so viele so schöne Sorten und ich hab Sie noch nicht alle durch. Und wie ihr seht….es sind tatsächlich nur 5 geworden​

7) Bolivian Rainbow (vielen Dank an @C18H29NO)​
8) Tiger Paprika (vielen Dank an @C18H29NO)​
9) Wunderchili (vielen Dank an @C18H29NO)​

Außerdem sollen noch ein paar Kräuter, essbare Blümchen und eine Mini-Tomate auf dem Balkon Ihren Platz finden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Swea

Chiligrünschnabel
Beiträge
36
Danke euch für die lieben Willkommensworte!

Seit meinem Post heute vormittag hat es mir es jetzt so unter den Nägeln gebrannt, dass ich die vorhandenen Greek Pepperoni schon mal ins Keimbeutelchen gesteckt habe.
Eigentlich wollte ich ja warten bis der Rest da ist, inkl. dem Thermostat für die Heizmatte. Heute muss also erstmal der manuelle Thermometercheck reichen.

Außerdem wälze ich gerade in meinen Gedanken sämtliche Optionen nach dem Motto "was wäre wenn....ich jetzt noch von den letzten Saatgutresten von den Vorjahren was mal einweichen würde....nur mal so um zu gucken obs noch keimmt...und was wäre wenn das dann tatsächlichen keimen würde? Und wenn die dann groß sind wohin damit?"
Die passende Antwort fehlt mir im Moment leider noch.
 

Zeitenwanderer

Habanerolecker
Beiträge
384
Ich glaube ich habe die "Sogwirkung" hier auch etwas unterschätzt. Mal wieder.
Aber da müssen wir jetzt wohl durch ;)
Wie bist du denn dann wieder hier gelandet?
Mit Krankheit und Umzug gab es zwei Jahre ohne Chilis und eins ohne Garten. Letztes Jahr haben wir uns im Lockdown ganz klischeehaft einen Schrebergarten angeschafft. Da war es aber schon zu spät Chilis anzuziehen (ein paar Cayennes haben es doch geschafft). Nun wollte ich wieder Chilis anziehen. Wir haben aber kein Südfenster mehr. Also habe ich mit mir gekämpft und mich für Beleuchtung entschieden ... dafür habe ich ins Forum geschaut ... der Rest ist Geschichte :whistling:
Mund bei dir?

Nachtrag:
Und eben habe ich das Limónpulver leer gemacht und es ist nur noch ein Fläschchen Habbisauce da ... ich brauche also dringend Nachschub
 

moppeliwan

nuntii ex urbe colonia ulpia traiana
Ehrenmitglied
Beiträge
10.683
Willkommen zurück und natürlich viel Erfolg für deine aktuelle Saison!:thumbsup:
 

Swea

Chiligrünschnabel
Beiträge
36
@ChiliWillie
Ich bin jemand der gerne ausprobiert. Ich hatte auch schon „große“ im relative kleinen Topf auf dem Balkon. Den Vogel abgeschossen habe ich aber mal mit dem Versuch eine Glockenchili in einem Töpfchen zu ziehen, das hatte sicherlich keine 2 Liter. Hat auch „geklappt“. Aufgrund von Platzmangel hat Sie damals kein neues zuhause bekommen, die 2 Meter-Pflanze ist am Ende der Saison permanent umgekippt, und ich mim gießen gar nicht mehr hinterher gekommen. Gut das Fazit: Alles funktioniert dann doch nicht so pralle und es macht auch nicht alles unbedingt Sinn... aber mit der ein oder anderen Ertragseinbuße, weils eben doch nicht 100% perfekt ist kann ich dann doch leben ;)

Ich bin trotzdem neugierig was du mir da empfehlen kannst:
Was sind denn da deine Lieblingssorten für „kleine“ Pflänzchen?
 
Oben Unten