Tomaten: Übersicht über alte erhaltungswürdige Sorten und gute Neuzüchtungen


jfk1307

Fatalii - Freak
Beiträge
3.288
Hier noch was zum Andenhorn:
http://www.tomaten-forum.com/Thread-Tomaten-Sortenbeschreibungen?pid=30502#pid30502

Über die Ei von Phuket höre ich gerade zum ersten mal, habe gleich nach ihr ausschau gehalten, http://blog.tomatenundanderes.at/index.php?/archives/1016-Kurzbeschreibung-Ei-von-Phuket-Stabtomate.html sie hört sich klasse an zumahl wenn sie Pink abreift.
Habe festgestellt das gerade Pinke Sorten sehr gut schmecken. :)

Gruß Jörg
 

Horsta

Jalapenogenießer
Beiträge
103
Ja, die Beschreibung kenne ich wie auch das Sortenbuch von G. Bohl -empfehlenswert. Meine "Ei von Phuket" sieht etwas anders aus aber kann wie so oft am Foto liegen. Würde gerne mal ein Bild meiner Pflanze zeigen, aber wie? Versuche es mal.
https://garten.landlive.de/images/340241/
Heh, es hat geklappt, hab es mal in einem anderem Forum gebracht (bin Imker). Übrigens, ich habe kein Gewächshaus sonder pflege meine Tomaten in Kübel an der Hauswand und unter meiner Terassenabdachung und selbst das "Andenhorn" bringt dort reichlich Früchte.
 

jfk1307

Fatalii - Freak
Beiträge
3.288
Stimmt es kann an den Bildern liegen oder am Standort das sie etwas anders aussieht. ;) :)

Deine Ei von Phuket sieht klasse aus sie hat ein bissl was von meiner Gartenperle die ich hängend hatte . :)



Ich habe auch kein GWH toll das Du Imker bist hast bestimmt richtig tollen Tomaten- Honig. ;) :D


Ich bin ein stolzer Insekten Hotel Besitzer und habe meine Tomis unter einem Terrassendach und auch welche an einer Wendeltreppe hängen.






Gruß Jörg
 

Horsta

Jalapenogenießer
Beiträge
103
Hallo Jörg, deine Gartenperle hat eine gewisse Ähnlichkeit mit mit der Phuket. Ich habe immer so etwa 10 -12 verschiedene Tomatensorten in Kübel ums Haus verteilt und Bestäuber sind Hummeln, Bombus pascuorum (Ackerhummel) ackert bis keine Blüten mehr da sind aber auch Bombus terrestris findet sich häufig ein. Schön deine Wildbienen Nistplätze, habe auch davon so einige.
Grüße, Horst
 

jfk1307

Fatalii - Freak
Beiträge
3.288
Hallo Horst,

bei mir sind alle Pflanzen in Kübeln, habe so ca. 40 Tomatensorten, auch bei mir sind die Hauptbestäuber Hummeln, aber auch verschiedene Bienen kommen gern.
Ich wohne zwar in der Stadt zum Glück gibt es hier recht viel grün so das immer was blüht.
Leider kenne ich mich noch nicht so gut aus mit ihnen, möchte ihnen sehr gern noch mehr gutes tun.
Ein Hummel oder Bienenhaus scheidet leider aus weil die Terrasse auf der Westseite ist.
Habe vor auch einige Futterpflanzen zu ziehen, hast Du vielleicht einen Tipp welche sie besonders mögen?
Letzte Saison habe ich festgestellt das sie die Bananenminze sehr gern mochten, es war richtig toll anzusehen wie viele bei ihr waren und hoffentlich diese Saison wieder sind. :)

Gruß Jörg
 

Horsta

Jalapenogenießer
Beiträge
103
Hi Jörg, das hört ein Imker gerne wenn einer etwas für die notleidende Insektenwelt tun will. Es gibt ja eine Menge Futterpflanzen und für eine Terrasse würde ich Lavendel, bzw den nicht ganz winterharten Schopf-Lavendel empfehlen. Oreganum, wächst ja bei uns wild oder der mehrjährige Fenchel ziehen eine Menge Hautflügler an; da gibt es viel zu beobachten.
Im Moment blüht in meinem Garten ein wilder Cotoneaster-Strauch (Echte Zwergmispel) der eine unglaubliche Zahl Hummeln und andere Wildbienen anzieht, hübscher Strauch mit den späteren roten Beeren und sein rötliches Laub im Herbst.
Grüße, Horst
 

jfk1307

Fatalii - Freak
Beiträge
3.288
Hallo Horst,

ich bin ja nicht allein, hier gibt es einige die der Insektenwelt was gutes tun wollen.
Lavendel habe ich auch vor zu ziehen einen frühen und einen späten. Oregano ist auch immer dabei diesmal mehrere Sorten, Fenchel habe ich auch mal sehen wo ich ihn hinsetze.
Danke für den Tipp mit dem Cotoneaster-Strauch den habe ich irgendwo hier schon gesehen, muß mal schauen wo er hier wächst vielleicht finde ich ein Steckling und werde ihn bewurzeln wenn es geht. :)

Gruß Jörg
 
G

Gast3350

Gast
Hallo zusammen,

neuerdings verkauft Kiepenkerl die in Frankreich verbreitete Saint Pierre (meine Samen stammen aus Frankreich).

Beschreibung: Stabtomate, normal große Pflanze, nicht allzu früh. Früchte flachrund, etwas gewellt, mehrkämmerig.

Ich würde sie unbedingt lange hängen lassen, erst dann schmecken sie würzig und gut.

Foto von heute (Westbalkon, eintriebig):
saint-pierre.jpg

Gruß
Peter

p.s., weitere Informationen (leider nur auf französisch): http://semeurs.net/fiche.php?NumFiche=3251
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
G

Gast3350

Gast
Hallo zusammen,

hier ein Foto, die Tomate wiegt 170 Gramm:
saint-pierre.jpg

Leider haben sich kreisförmige Pilzrasen auf einigen Blättern entwickelt (Balkon, nahe am Geländer. In Köln war zuletzt ziemlich mieses Wetter). Sie sehen aus wie der echte Mehltau, den ich vor zwei oder drei Jahren hatte. Anscheinend ist diese Sorte nicht optimal für das Klima hier in Köln.

Gruß
Peter
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

oophag

Baccatarier auf Abwegen...
Globaler Moderator
Beiträge
8.570
Anfangs gestehe ich diesen Beitrag nicht gänzlich gelesen zu haben...

Gibt es eine Liste in der ausschließlich alte Tomatensorten aufgeführt sind???
 

Chili Olli

Mitternachtsposter
Beiträge
3.499
Schwer zu bewerkstelligen denk ich mal. :undecided: Da die Sortenvielfalt in die 1000te geht, kann man sich da nur auf die Quellen einiger privaten Züchter verlassen. Wobei man sagen kann und muss das da auch teilweise viel Herzblut hinter steckt.
 

Sue

Chilitarier
Beiträge
2.168
Echt eine schöne Liste! Ich schau lieber nicht so genau hin...! :angelic:
Hier was Nettes zur Ergänzung - jetzt brauchen wir eine neue Kategorie: "Nicht rote Fleischtomaten". :D


German Gold
Saatgut von Reinsaat (Demeter)
DSCF9167.JPG

Fruchtgröße:
laut "Internet" bis 800 g, bei mir zwischen 300 g und 650 g
Fruchtfarbe: gelborange, innen gelbrot gemustert
Geschmack: sehr mild, weder mit ausgeprägter Süße noch Säure. Meine Freunde fanden sie toll, mir hat das gewisse Etwas gefehlt. Gut zum Verarbeiten in Gemüsepfannen.
Wuchshöhe: bei mir nicht über 150 cm; sie hat aufgehört zu wachsen, als es an die Fruchtbildung ging
Reifedauer in Tagen: leider keine Ahnung... aber ich denke nicht allzu lange
Ertrag: mäßig; ich hatte 3 Früchte an meiner Pflanze (1 x 650 g und 2 x 300 g), und jetzt sind die nächsten 4 unterwegs. Habe aber auch spät angefangen dieses Jahr.
EDIT: Zusätzlich zu den dreien konnte ich im Oktober noch fünf weitere Früchte ernten (alle eher unter 300 g). Gesamtertrag also: 8 Tomaten, ca. 3 kg.
Anbaumethode: im 40-Liter-Kübel auf überdachter Südterrasse. Angeblich ist sie empfindlich gegen Braunfäule, aber da habe ich schon Schlimmeres gesehen - genau genommen ist sie meine einzige Tomatenpflanze, die noch gut dasteht, und das hätte ich von einer empfindlichen Sorte selbst unter dem Dach nicht erwartet. Ich musste erst 3 oder 4 Blätter entfernen.

DSCF9168.JPG
DSCF9174.JPG

Ein Bild der Pflanze von Juli:
DSCF8540.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:

Sue

Chilitarier
Beiträge
2.168
Gibt es eigentlich eine aktuellere Tomatenliste als diese? Eigentlich schade, dass es hier nicht weitergeht, die Liste ist toll! :thumbsup:
 

Oben Unten