Welches Buch habt Ihr zuletzt gelesen?

5chm177y

Der um die Chilis tanzt
Beiträge
3.612
Nach langer Zeit konnte ich mich auch mal wieder aufraffen und habe
"Sapiens" und "21 Lessons for the 21st Century" von Yuval Noah Harari gelesen.

Ich hatte mir mehr versprochen (dadurch, dass die so in den Himmel gelobt wurden/werden).
 
G

Gelöschtes Mitglied 7425

Gast
Bruno Fritsch: Engelbert Niebecker (1895-1955). Fliegerleutnant, katholischer Geistlicher und Gymnasialdirektor in Borken. Bielefeld 2015 (Borkener Schriften zur Stadtgeschichte und Kultur. Hg. von der Stadt Borken. Bd. 7)
 

5chm177y

Der um die Chilis tanzt
Beiträge
3.612
  • Simon Kluge: NLP für Anfänger: Die 10 geheimen Techniken um deine persönlichen Ziele zu erreichen
Das Buch lohnte sich nicht. Zu schlecht geschrieben für ein eigentlich interessantes Thema. Meckern darf ich aber nicht, da es kostenlos als ebook angeboten wurde und man einem geschenkten Gaul nicht ins Maul schaut.​

Im Nachgang habe ich mir folgendes (bereits bekanntes) Werk zu Gemüte geführt, da ich doch sehr frustriert war, meine Zeit mit dem anderen Buch verschwendet zu haben
  • Ian Rowland: Full Facts book of Cold Reading
Hier wusste ich, was mich erwartet und habe nochmal etwas Wissen aufgefrischt.​

Seit gestern:
  • Alex Düsseldorf Fischer: Reicher als die Geissens
Habe das Buch von einem Kumpel bekommen, als sehr leichte Kost. Bin bereits auf Seite 245 (stimmt also mit leichte Kost, da ich ein eher langsamer Leser bin) Perfekt für das Lesen mit einem Glas Wein in der freien Hand ;)
Der Titel ist bewusst reißerisch und er zeigt einem eher einen Weg auf, wie man sparen kann und wo eventuell Stolpersteine liegen. Im Großen und Ganzen alles Dinge, die einem Mama und Papa in irgendeiner Weise bereits im Laufe des Lebens gepredigt haben.​

Als nächstes habe ich von Stephen Hawking: Brief answers to the big questions ins Auge gefasst.
 

Ogtutchili

Jolokiajunkie
Beiträge
3.743
Tommy Jaud alias Sean Brummel: "Einen Scheiß muss ich". War nicht so schwer, zu 50% passt das so wieso.
Danach, seit 3 Tagen: Sandor Ellix Katz: "Die Kunst des Fermentierens"
 

Fazer

Chili Farmer
Ehrenmitglied
Beiträge
18.574
Tommy Jaud alias Sean Brummel: "Einen Scheiß muss ich". War nicht so schwer, zu 50% passt das so wieso.
Danach, seit 3 Tagen: Sandor Ellix Katz: "Die Kunst des Fermentierens"
Einen Scheiß muss ich hab ich auch gelesen. Naja ging so hab mir mehr versprochen.
Was ich persönlich gut fand war das Buch „Big Five for Live“
 

Risotto

Chiligrünschnabel
Beiträge
87
"Was man von hier aus sehen kann" von Mariana Leky.

Grandios! Das Buch ist lustig, traurig, schräg ... und wunderbar geschrieben. Es hat mich wirklich begeistert.
 

chrisi

Dauerscharfesser
Beiträge
762
Momentan in der Reißen "Schlimme Hexengeschichten" von Franz Rottensteiner, als Überbrückung. Danach von Andreas Gruber "Todesmal"
 

maliceaftermath

Dauerscharfesser
Beiträge
615
Jonathan Strange & Mr. Norell - erneut, da ich mir die Serie anschauen mag und es eigentlich mein Lieblingsbuch ist. Ohoh... 1020 seiten
 

Patrick83

Chilitarier
Beiträge
2.460
Ich lese ja keine "normalen" Bücher, sondern nur Sachbücher.
Die letzten waren von Linda Pohlmann "die Mitleidsindustrie - hinter den Kulissen internationaler Hilfsorganisationen" und von Vierich/Vilgis "Aroma - die Kunst des Würzens".

Beide sehr lesenswert, "Aroma" ist für passionierte und interessierte Hobby- und Profiköche auf jeden Fall einen Kauf wert.
Von Thomas Vilgis war dies nicht mein letztes Buch, da steht noch einiges seiner Werke auf meiner Wunschliste.
 

Gyric

Chili-Wiesel
Beiträge
5.724
zuletzt gehört, da hörbuch - lord of the rings :) auf englisch. teilweise sind die begrifflichkeiten etwas eigen, aber man versteht doch eigentlich alles. außerdem ist die geschichte ja bekannt.
im deutschen gibt es ja auch eine lesung: von dem herren, der in den filmen gandalf (gespielt von ian mckellen) gesprochen hat. eine super stimme, aber er ist wohl leider nach dem zweiten teil verstorben, so dass der dritte teil nicht mehr aufgenommen werden konnte. soweit ich weiß.
 
Oben Unten