Womit Holzhäcksel düngen?


Anfänger2013

Jolokiajunkie
Beiträge
3.387
Zur Dokumentation:

Jedes Beet wurde mit 10 Liter Hefe-Zuckergemisch (1 Würfel Hefe und 1 Kilo Zucker in 10 Liter Wasser) benetzt.
Hefewürfel wurde mit einem Kilo Zucker und 10 Liter warmen Wasser (37 °C) gründlich vermischt und drei Stunden stehengelassen, damit sich die Hefe vermehren kann. Nach 3 Std. war das Hefe/Zucker/Wassergeschmisch immer noch 31 °C warm.
http://www.besser-bier-brauen.de/bier-brauen-und-geschichte/gaeren/detailwissen-hefe-grundlagen/index.html

Die Anzahl der Hefepilze sollte sich in dieser Zeit um den Faktor 3 erhöht haben. Länger konnte ich leider nicht warten.
 

Beißbeere

Habanerolecker
Beiträge
348
Bei der Verrottung von kohlenstofflastigem material wie Laub und Holz spielen Pilze eine sehr große Rolle ;)
Hast du noch vor Bohnen zu stecken? Wäre jetzt gerade noch so eine gute Zeit.
 

38er

Chiligrünschnabel
Beiträge
47
Guten Morgen!

Da ich ähnliches bei mir im Garten habe, nur mal zur Info, was ich mache:

Hornspäne zur Langzeit N-Düngung. Und als Vor- und Zwischenkultur Senfsaat, die dann nach de Austrieb und vor der Fruchtreife einfach mit umgegraben wird.

Grüße
 

38er

Chiligrünschnabel
Beiträge
47
Achso, wichtig ist auch, vor dem Winter umzugraben, damit der Frost den Boden feinkrümelt. Nennt sich wohl ‚Frostgare‘.
 

OhneGarten

Jalapenogenießer
Beiträge
120
Falls ein Bodenthermometer vorhanden ist kann man messen ob das Hefe Zucker Holz Grasschnitt Gemisch arbeitet. Wegen der Vermischung mit Lehm würde ich aber nur +1-2 C° erwarten.

Die Pilze sind Anzeichen einer beginnenden Kompostierung. Also top!
 

Anfänger2013

Jolokiajunkie
Beiträge
3.387
Habe am 4. April 3,7 Kilo von dem Dünger auf die 25 m² Beete mit Holzhächsel verteilt.
Werde dies noch dreimal im Abstand von ca. 14 Tagen wiederholen.

Ich hoffe die Bakterien finden den Stickstoff lecker uns zersetzen zügig die Holzhächsel.

20190406_115058-klein.jpg


15 Kilo Dünger = 2,25 Kilo Stickstoff


Je Kilo trockenes Holz:
290 g Zucker => 29 g fixierter Stickstoff!!
=> 2,25 / 0,029= 77,58 Kilo Holz

Bei Azotobacter (arbeitet auch aerob)
2,9 g fixierter Stickstoff je Kilo Holz!
=> 2,25 / 0,0029= 775,8 Kilo Holz


Eigentlich sollte bei dieser Düngermenge die Bakterien genügend Stickstoff haben um alles zu zersetzen.


Ich hoffe meine Theorie ist richtig!
 
Zuletzt bearbeitet:

Anfänger2013

Jolokiajunkie
Beiträge
3.387
Habe heute noch einmal alle Beete mit Holzhächsel umgegraben, danach reichlich gedüngt und kräftig gegossen.

Die Erde war selbst ein 15 cm Tiefe recht trocken. Ohne Feuchtigkeit können Bakterien nicht arbeiten.
Es muss dringend einmal nennenswert regnen!
 

Anfänger2013

Jolokiajunkie
Beiträge
3.387
Seit dem 1.6. stehen meine Rocotos in dem Holzhäckselbeet.

20190617_191312-klein.jpg

Die Kleinen, die noch relativ langsam wachsen, haben noch genügend Nährstoffe in der Erde, die ursprünglich im Topf war.


20190617_191253-klein.jpg

20190617_191259-klein.jpg

Selbst die Himbeeren (rechts) haben helle Blätter.
Die Himbeeren überraschen mich etwas, da dort die Holzhäcksel nur über der Erde liegen.

Habe heute mit Streu-Tomatendünger gedüngt.
Werde in Kürze mit der Blattdüngung beginnen müssen.
 

Oben Unten