1st.>Chili-Report-2019<


nikkihice

<3 Weichhautmilbenjäger/in <3
Beiträge
80
Wir haben heute alle gekeimten Samen aus den Cocosquelltaps befreit. Die sind ganz schön hart und die wurzeln kommen da denk ich total schwierig durch. Jetzt stehen sie in anzuchterde.
 

Beißbeere

Habanerolecker
Beiträge
343
Bedenke, dass die Anzuchterde so gut wie keine Nährstoffe bietet. Würde dir für den weiteren Verlauf aufgedüngte Erden empfehlen. Bewährtes Beispiel hierfür ist TKS2 von Floragard. Peis-Leistung passt hier. Aber auch jede andere Gemüse- / Tomatenerde sollte brauchbar sein.
 

nikkihice

<3 Weichhautmilbenjäger/in <3
Beiträge
80
Ja danke wissen wir!;) Die von Floragard wird beim nächsten Baumarktbesuch eingepackt. In der Hoffnung das wir keine Trauermücken mit nach Hause schleppen...:shifty:
 

nikkihice

<3 Weichhautmilbenjäger/in <3
Beiträge
80
Mal ne Frage.. ab wann darf man denn Chili,Paprika und co das erst Mal düngen? Und mit was? Haben noch tomatendünger und normalen Blumendünger mit guano...
 

Dennsen

Chiligrünschnabel
Beiträge
87
Vergleiche doch einmal die NPK- Werte mit denen von einem Chilidünger. Dann hast du schon mal einen guten Anhaltspunkt. Tomatendünger sollte es aber für den Anfang tun :thumbsup:
 

Beißbeere

Habanerolecker
Beiträge
343
Das Thema Düngung ist in diesem Forum sehr gut beschrieben. Schau dich am besten mal im Anbaubereich um. Tomatendünger ist auf jeden Fall brauchbar. Du musst dir auch die Frage stellen ob du organisch oder mineralisch düngen möchtest. Es gibt hier kein falsch und richtig, eher eine Frage der Überzeugung. Ich dünge meine Pflanzen erst wenn ich einen Mangel bemerke und dass ist je nach Erde,je nach Pflanze und vor allem je nach Topfvolumen unterschiedlich.
 

Meteora 360

Jalapeño Forscher
Globaler Moderator
Beiträge
9.878
Zur Frage ab wann du düngen kannst:
Wenn du die Pflanzen in vorgedüngte Erde setzt, sind sie für ca. 3- 4 Wochen versorgt. Danach kannst du dann vorsichtig düngen
 

nikkihice

<3 Weichhautmilbenjäger/in <3
Beiträge
80
Danke Dir Meteora, genau diese Antwort dachten wir uns auch und du hast es bestätigt. Zum anderen, wie geüngt wird, organisch oder mineralisch.Es wird Organisch! Biobizz soll ganz gut sein, haben uns jetzt damit ausgestattet.

Jetzt aber erstmal ein kleines Foto-Update:

#21.1 (2).jpg#21.1 (3).jpg

Schönen Tag noch!!!
 

karlinche

Nichtsoooscharfesser
Beiträge
1.893
Wir haben heute alle gekeimten Samen aus den Cocosquelltaps befreit. Die sind ganz schön hart und die wurzeln kommen da denk ich total schwierig durch. Jetzt stehen sie in anzuchterde.
...deshalb kaufe ich mir statt der Tabs die ungedüngten Humusziegel in der Bucht.
Und mache mir mit warmem Wasser und einigen Tröpfchen Flüssigdünger mein Kokossubstrat selber.
 

karlinche

Nichtsoooscharfesser
Beiträge
1.893
Sauber.. hört sich Prima an! Und wieviel Cocos und wie viel (tröpchen) Dünger tust denn eini? Was ist eigentlich diese "BUCHT"???
Hallole,
Mit der Bucht ist ebay gemeint. Hier der Link zu denen welche ich set Jahren bestelle:
https://www.ebay.de/itm/Aussaaterde-24-Humusziegel-Kokoserde-leichte-Kokosblumenerde-Blumenerde-torffrei/171914192068?epid=1612759653&hash=item2806e264c4:g:E40AAOSwMqBaUIz0

1 Humusziegel in einen 10l-Eimer, 1/4 Verschlusskappe Flüssigdünger drüber und fürs Erste nur 2,0 Liter heisses Wasser drüber. Quellen lassen, gut durchrühren und weiteres heisses Wasser zuschütten. Empfohlen sind 3 -4 Liter ; ich benötige in der Regel gerade mal etwas mehr als 3 Liter. Sonst ist mir das Substrat zu feucht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Oben Unten