C18H29NO3 - 2021 - Verbrannte Erde

C18H29NO3

Romanes eunt domus
Beiträge
2.328
Wäre natürlich super, wenn die das mitmacht .-)
Ich guck mal und wenn er wurzelt und du willst, dann schick ich ihn dir zu :D


Hi Johannes - passt hier zwar nicht rein, aber deine Jamaicathymian treiben hier nach der Winzerpause unglaublich aus. Ich könnte, trotz der wirklich schlechten Stellplätze, jetzt schon ernten. Wenn du magst, haue ich 2 Fotos in meinen Thread und marke dich.
Passt doch prima rein, mach gern mal, bin immer gespannt wie die anderen Pflanzen aussehen! :thumbsup: Und ja, man kann ihn kaum klein halten, sobald man einen Stängel abschneidet wachsen aus den Blattknoten zwei neue raus - die Hydra unter den Pflanzen🐍:D
 

C18H29NO3

Romanes eunt domus
Beiträge
2.328
Heute mal wieder ein paar Bilder.

Als erstes die Pockmark Orange - Ich wundere mich noch immer über die Form, aber beim herumstalken habe ich gesehen, dass @Edi die auch hat und sie da sehr ähnlich wächst, bin also beruhigt :D
DSCN0672.jpg



Dann die Riege der Space-Chilis, die werden wohl auch alle als nächstes umgetopft wenn ich mir mal einen Plan verschafft habe, wie ich die alle unterbringen will und meine restlichen Backupchilis verschenkt habe. Beim Hochheben habe ich gemerkt, dass die Trauermücken sie wohl am stärksten befallen haben, Myriaden krabbeln da an der Außenseite herum obwohl ich sie teilweise bis zur Blatterschlaffung habe austrocknen lassen:shifty:
Meine Erfahrung von Culinex ist also bislang eher durchwachsen, ich habe jetzt nochmal eine Tablette aufgelöst und werde die Space-Chilis damit gießen, vielleicht war die Konzentration einfach zu gering.
DSCN0673.jpg

DSCN0674.jpg



Da ich letztes Jahr mit meinem ersten Tomatenanbau leicht überfordert war (eine Sorte permanent überdüngt, die Andere dauernd mit Mangelernährung, dann auch noch wilde Johannisbeertomaten die zwar sehr produktiv sind, durch die geringe Größe aber ein absoluter Krampf was die Ernte angeht waren), habe ich mich dieses Jahr für zwei Sorten und zwei Pflanzen entschieden - eine Indigo Kumquat-Cocktailtomate und einmal die Big Zac, die wohl seinerzeit mal die größten Tomaten der Welt rausgebracht hat...die Ernte sollte also deutlich entspannter ausfallen, als bei den Minitomätchen:D
Bei der Big Zac habe ich zwei Samen versenkt und werde demnächst die kleinere Pflanze eliminieren.
DSCN0675.jpg



Die Trauermücken nerven tierisch, dafür ist die Rocoto Mini Olive wohl über den Berg, treibt brav aus und die neuen Blätter scheinen nicht von dem komischen Trockenphänomen befallen zu sein. Ist in der Entwicklung durch die recht späte Keimung und das Blattproblem jetzt natürlich ein ganzes Stück hintendran, mal schauen ob das was wird mit einer Ernte in der Saison.
DSCN0676.jpg
 

C18H29NO3

Romanes eunt domus
Beiträge
2.328
Seien wir ehrlich - meistens zeigt man den Anbau und die Pflänzchen vorallem von der Schokoladenseite, also kommen jetzt mal die Pflanzen dran, die ich aus...Gründen kaum gezeigt habe :D


Erstmal eine der beiden C. galapagoense, die einfach nicht wachsen will, Keimdatum war Anfang Februar. Bekommt bis Mai noch ihr Plätzchen und wird dann vermutlich zwecks Ressourcenschonung wegreduziert, immerhin wächst die andere C. galapagoense.
DSCN0678.jpg



Dann die Bolivian Rainbow - könnte gerne etwas größer sein aber ist mir nicht so wichtig die Saison, hauptsache sie lebt.
DSCN0679.jpg



Während eure Black Pearls explodieren, dümpelt meine so vor sich hin. Auch hier - schade, aber mit der hatte ich ursprünglich eh nicht geplant, nur dank @Lucifer kam ich noch auf die Idee, das schöne Ding anzubauen:D Wird sich mit dem stärker werdenden Tageslicht hoffentlich auch geben.
DSCN0680.jpg


Dann meine Indigo Kumquat-Tomate wo die Keimblätter etwas...unschön aussehen. Wird demnächst umgetopft und tiefer gesetzt, auch hier habe ich schon Trauermücken herumklettern sehen, könnte bei der Größe leicht zum Exitus führen. Die Heizmatte ist weggepackt und es ist Anfang April, überleben sollte sie schon wenns geht.
DSCN0681.jpg


Aber um mit etwas erfreulichem zu schließen - nachdem meine beiden Yellow Reaper über den Winter sämtliche Blüten abgeworfen haben, habe ich jetzt die ersten paar Beeren entdeckt:D Ob ich wohl noch genug Milch in der Wohnung habe...?
DSCN0688.jpg



In einem letzten Akt des Aufbäumens sauge ich mittlerweile täglich die Trauermücken aus dem Zimmer weg und habe nochmal Nematoden bestellt, hilft ja alles nix. Wäre ja gelacht, wenn man die Viecher nicht mindestens stark reduzieren könnte:shifty:
 

Fly

Chilitarier
Beiträge
1.878
Seien wir ehrlich - meistens zeigt man den Anbau und die Pflänzchen vorallem von der Schokoladenseite, also kommen jetzt mal die Pflanzen dran, die ich aus...Gründen kaum gezeigt habe :D


Erstmal eine der beiden C. galapagoense, die einfach nicht wachsen will, Keimdatum war Anfang Februar. Bekommt bis Mai noch ihr Plätzchen und wird dann vermutlich zwecks Ressourcenschonung wegreduziert, immerhin wächst die andere C. galapagoense.
Anhang anzeigen 236026


Dann die Bolivian Rainbow - könnte gerne etwas größer sein aber ist mir nicht so wichtig die Saison, hauptsache sie lebt.
Anhang anzeigen 236027


Während eure Black Pearls explodieren, dümpelt meine so vor sich hin. Auch hier - schade, aber mit der hatte ich ursprünglich eh nicht geplant, nur dank @Lucifer kam ich noch auf die Idee, das schöne Ding anzubauen:D Wird sich mit dem stärker werdenden Tageslicht hoffentlich auch geben.
Anhang anzeigen 236029

Dann meine Indigo Kumquat-Tomate wo die Keimblätter etwas...unschön aussehen. Wird demnächst umgetopft und tiefer gesetzt, auch hier habe ich schon Trauermücken herumklettern sehen, könnte bei der Größe leicht zum Exitus führen. Die Heizmatte ist weggepackt und es ist Anfang April, überleben sollte sie schon wenns geht.
Anhang anzeigen 236030

Aber um mit etwas erfreulichem zu schließen - nachdem meine beiden Yellow Reaper über den Winter sämtliche Blüten abgeworfen haben, habe ich jetzt die ersten paar Beeren entdeckt:D Ob ich wohl noch genug Milch in der Wohnung habe...?
Anhang anzeigen 236031


In einem letzten Akt des Aufbäumens sauge ich mittlerweile täglich die Trauermücken aus dem Zimmer weg und habe nochmal Nematoden bestellt, hilft ja alles nix. Wäre ja gelacht, wenn man die Viecher nicht mindestens stark reduzieren könnte:shifty:
Doppelseitiges Klebeband 1-2 x um die Töpfe kleben .
Hab seit längerem kaum noch welche .
OK :roflmao: meine spinnis helfen auch mit .
 

Martin.M

Dauerscharfesser
Beiträge
1.114
Diese hellbraune Erde,
Irfendwie sieht die seltsam aus. Ich würde die Kummerpflänzchen mal umsetzen dunklere Tomatenerde mit perlit und Hornmehl, das hat mir immer geholfen bei sowas. Bolivian sind anfangs immer klein, sie kriegen später Tempo.
 

Jan Tabascoville

Ignem fructus aceto fabrica
Beiträge
116
..."Trauermücken lassen sich ebenfalls gut mit Gelbtafeln bekämpfen. Gießen Sie die Pflanze eine Weile seltener oder topfen Sie diese direkt in Hydrokultur um. Bei vielen Zimmerpflanzen ist das gut möglich und die schwarzen Fliegen haben so keine Chance mehr. Alternativ können Sie auch fleischfressende Pflanzen wie Sonnentau und Fettkraut aufstellen."...https://www.stuttgarter-nachrichten...hsd.5a8a0242-f250-45a9-a54a-c3da9e0e84e8.html
 

moppeliwan

nuntii ex urbe colonia ulpia traiana
Ehrenmitglied
Beiträge
11.084
Erstmal eine der beiden C. galapagoense, die einfach nicht wachsen will, Keimdatum war Anfang Februar. Bekommt bis Mai noch ihr Plätzchen und wird dann vermutlich zwecks Ressourcenschonung wegreduziert, immerhin wächst die andere C. galapagoense.
Gib ihr eine Chance, die brauchen manchmal viel Zeit! Wenn ich da so an meinen "Krüppel" vom letzten Jahr denke, der ohne Keimblätter geschlüpft war und es trotzdem noch geschafft hatte, kann ich nur sagen, dass sich Geduld auszahlt. Und Platz nimmt das Pflänzchen vorerst ja auch kaum in Anspruch!;)

Deine anderen sehen ja gar nicht so schlecht aus, die werden schon noch!:thumbsup: Und das mit den TM kriegst du sicher auch gut in den Griff, hast ja schon Erfahrungen damit gesammelt!:D
 

C18H29NO3

Romanes eunt domus
Beiträge
2.328
Hi Johannes - ich "like", weil der Abschluss des Updates ja doch versöhnlich ist.
Hätte ich ohnehin nicht falsch verstanden :D


Wieso genug Milch in der Wohnung?
Kenne ich da etwa einen Geheimtipp noch nicht? :)
Um den Magen und die Gaumengegend zu beruhigen, hat nichts mit der Aufzucht zu tun:D


Doppelseitiges Klebeband 1-2 x um die Töpfe kleben .
Hab seit längerem kaum noch welche .
OK :roflmao: meine spinnis helfen auch mit .
Das wäre wirklich auch eine Überlegung wert, wollte morgen ohnehin noch Gelbtafeln im Baumarkt kaufen, dann nehm ich da mal eine Rolle mit:thumbsup:


Diese hellbraune Erde,
Irfendwie sieht die seltsam aus. Ich würde die Kummerpflänzchen mal umsetzen dunklere Tomatenerde mit perlit und Hornmehl, das hat mir immer geholfen bei sowas. Bolivian sind anfangs immer klein, sie kriegen später Tempo.
Das ist BioBizz Lightmix, gerade für den Anfang gedacht und hat bei den anderen Pflänzchen auch gute Ergebnisse erzielt, aber hast recht, hatte sie auch einmal gedüngt und umtopfen werde ich sie so der Platz doch noch langen sollte:whistling:


..."Trauermücken lassen sich ebenfalls gut mit Gelbtafeln bekämpfen. Gießen Sie die Pflanze eine Weile seltener oder topfen Sie diese direkt in Hydrokultur um. Bei vielen Zimmerpflanzen ist das gut möglich und die schwarzen Fliegen haben so keine Chance mehr. Alternativ können Sie auch fleischfressende Pflanzen wie Sonnentau und Fettkraut aufstellen."...https://www.stuttgarter-nachrichten...hsd.5a8a0242-f250-45a9-a54a-c3da9e0e84e8.html
Been there, done that - Gelbtafeln habe ich 3 Packungen die Saison schon verbraucht, bis mir mein Sonnentau eingegangen ist war der auch im Zimmer und trocken war die Erde teilweise bis die Blätter schlaff wurden. Zusätzlich habe ich die Erde vor dem Eintopfen erhitzt und eingefroren und Nematoden, Spruzit und Culinex verwendet aber irgendwie sind die Viecher nie weg gewesen, ich aber langsam mit meinem Latein am Ende:bored:

Gib ihr eine Chance, die brauchen manchmal viel Zeit! Wenn ich da so an meinen "Krüppel" vom letzten Jahr denke, der ohne Keimblätter geschlüpft war und es trotzdem noch geschafft hatte, kann ich nur sagen, dass sich Geduld auszahlt. Und Platz nimmt das Pflänzchen vorerst ja auch kaum in Anspruch!;)

Deine anderen sehen ja gar nicht so schlecht aus, die werden schon noch!:thumbsup: Und das mit den TM kriegst du sicher auch gut in den Griff, hast ja schon Erfahrungen damit gesammelt!:D
Ich werde es vermutlich eh nicht übers Herz bringen sie zu entsorgen, und wenn sie nur in einem 5 Liter-Topf irgendwo herumstehen darf:D

Bin allgemein auch zufrieden bisher, das waren mit die kleinsten Exemplare meiner ~45 Pflanzen, wenn der Rest jetzt noch die Trauermücken bis Mai überlebt, dann sollte der Rest laufen:thumbsup:
 
Oben Unten