Der große Hot Pain Geschmackstest 2017 - Wer macht mit?


BlackSal

Jalapenogenießer
Beiträge
183
So, habe die arme Palmera aus dem kalten Gewächshaus befreit. Leider hat sie in den letzten kalten Tagen gelitten:sorry:, die letzten Beeren dürfen im Haus reif werden.
Sollte kein Bedarf an einer Frischverkostung bestehen, werde ich die reifen Beeren trocknen und pulverisieren und die Nachreifenden zu einer Paste verarbeiten.


Ein großes Dankeschön an @Hombre, für das Aufziehen und verschicken der Pflanzen. Ich würde diese Sorte wieder anbauen!
 

Brandmann

Account geschlossen
Beiträge
2.256
Schade dass ich keine Früchte mehr davon habe, eine Paste würde mich auch schon sehr interessieren.

Wie waren eigentlich deine Anbaubedingungen bezüglich Dünger und Substrat @BlackSal?
 

BlackSal

Jalapenogenießer
Beiträge
183
@Brandmann Die Pflanze steht in einem Gemisch aus TKS2 und 20% Perlite, 19l Topf. Gedüngt habe ich alle 2-3 Wochen mit der halben Dosis Neudorff Bio Trissol Tomatendünger. Standort: Gewächshaus
 

BlackSal

Jalapenogenießer
Beiträge
183
Mir hat die Palmera frisch sehr gut geschmeckt, das heute gemahlene Pulver war leider enttäuschend. Leichte Schärfe mit bitterem Abgang, die restlichen abreifenden Beeren werde ich pürieren und mit Salz konservieren.
 

Klappspaten

Ketchup und Saucenbastler
Beiträge
1.052
Hier ist es ganz schön ruhig geworden. :whistling:

Meine Freilandpflanze machte keine Anstalten abzureifen, habe sie dann vor 3 Wochen rein geholt.
Nu' sind'se reif aber auch weich, naja mal verkosten.....

Geruch säuerlich/fruchtig, das erste Stück hatte einen leichten Bitter-touch.
Der Rest der entkernten Frucht war dann süsslich mit verzögert einsetzender Schärfe von ca. 4-5.
Die Schärfe lag hauptsächlich im vorderen Mundbereich inklusive Lippe.
Anschließendes Verbrennungsgefühl (wie nach zu heißem Getränk) gut 20 Minuten, an der Lippe etwas länger.
Interessant finde ich die verzögerte, recht lang anhaltende Schärfe.
 

HatchChileFestival

Habanerolecker
Beiträge
472
@Hombre , entschuldige, wenn ich lästig bin. Aber mich würde die Frage zu dem Hot Pain Geschmackstest-Thread sehr interessieren. Ich habe den ganzen Thread durchgelesen, konnte aber kein richtiges Fazit erkennen. Es war zwar zu lesen, dass @Biergott sehr früh eine große Ausbeute hatte, die aber geschmacklich wohl nicht so doll war. Aber: gab es eigentlich ein Ergebnis, welche Düngemethoden geschmacklich das beste/die besten Ergebnisse brachten?

Und ausserdem: hast Du Erkenntnisse durch Deinen doch langjährigen und durch viele Pflanzen gestützten Anbau, dass es bei Chillies evtl. ähnlich sein könnte wie bei Wein? Also, dass wenn man weniger Trauben (in diesem Fall: Beeren, Chillies) wächsen lässt, dass dann evtl. das Aroma und/oder die Schärfe steigen?
 

Hombre

Rocoto Rebel
Administrator
Händler
Beiträge
7.301
Also leider hatte ich immer nur wenige zum Vergleich.
In Oberursel waren es einige verschiedene und da war im Vergleich die Nährsalz gedüngten Geschmacklich sehr flach und die Organisch gedüngten deutlich besser.
Habe zwischendurch auch welche nach Hause geschickt bekommen und dort war es so das einige gut und andere Sehr gut waren aber keine hat den Früchten die wir gekauft atten das Wasser reichen können. Dieses unvergleichliche Aroma wird vermutlich vom Boden kommen. Wollte mal eine Mischung Oranisch mit sehr viel Lava testen bin aber nie dazu gekommen.
 

HatchChileFestival

Habanerolecker
Beiträge
472
Klingt ja schon mal interessant. Ich dünge auch hauptsächlich organisch - mit Bokashisaft. 2x habe ich bislang etwas alten Universal-Flüssigdünger dazugenommen, der nicht organisch ist. Nächstes Jahr werde ich mal experimentieren, da ich von der Habanero Orange mindestens 2 Stück anbauen will. Da kann man dann vielleicht auch selber vergleichen ...

Hast Du noch eine Idee zum Ertrag vs. Geschmack? Habe dazu einen Thread hier gestartet
 

Oben Unten