Der große Hot Pain Geschmackstest 2017 - Wer macht mit?


Brandmann

Account geschlossen
Beiträge
2.256
@Brandmann
Probier mal eine kanarische Mojo Rojo mit zu machen. Dafür ist die bestens geeignet!
Okay, das probiere ich!
Die nächsten Früchte würde ich allerdings auch gerne an dich übersenden. Denke in ca. 2 Wochen wäre es so weit. Wenn du mir also dafür eine Adresse die Tage zukommen lässt, steht dem nichts im Wege.

War übrigens für mich ein sehr spannendes Projekt, was schon mal einiges an verwertbaren Daten hervorgebracht hat. Noch spannender wird es allerdings im Geschmacksvergleich. Damit hoffe ich auf ganz neue Erkenntnisse.

:thumbsup:
 

Hangu

Naturfreund
Beiträge
6.657
Interessanter Thread den ich jetzt erst gelesen habe.
Mal eine Frage dazu... ihr probiert immer roh?
Ich denke, es ist sehr oft ein enormer Unterschied in der Beurteilung des Geschmacks wenn man eine Pepper, egal ob scharf oder nicht, zB auch geröstet oder getrocknet kostet und vergleicht!
 

Brandmann

Account geschlossen
Beiträge
2.256
Ich probiere die erste Frucht immer roh, danach andere Varianten.
Gibt Sorten die mir roh nicht besonders schmecken, dafür geröstet oder getrocknet umso besser. Anders herum genau so.
 

Capsium

Chiliflüsterer
Beiträge
9.393
Ich hatte in Oberursel die einzige reife Palmera dabei und war davon ausgegangen das es einen Geschmackstest mit mehreren gibt, wurde mir aber dann auch klar das es nichts wird als ich hörte das die meisten noch grüne Beeren haben. Die von Biergott habe ich probiert und war auch nicht begeistert. Schade @Hombre jetzt haben wir gar nicht über die Palmera gesprochen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Motte

Habanerolecker
Beiträge
307
Die Original war Roh extrem Aromatisch und auch geröstet ein Traum. Andere Verwendungen habe ich nicht getestet.
So nun melde ich mich auch mal zu Wort. Es ist interessant, dass hier so viele unterschiedliche Meinungen existieren.

Ich habe letzte Woche meine erste Schote probieren können und war leider etwas enttäuscht. Ich habe kaum Aroma gemerkt (Hatte mir wohl was anderes vorgestellt), dafür war sie ungewöhnlich scharf. Als ich einige Zeit später dann die zweite Hälfte verputzt habe, hats mir fast die Schuh ausgezogen. Dicke Tränen sind gekullert und der Mund hat sich permanent mit Wasser gefüllt :) Selbst meine Limon, die im Netz mit Schärfegrad 10 angegeben wird, finde ich milder (bzw. die Limon hat nicht so eine extreme Wirkung auf mich).

Ich habe gestern gesehen, dass ein zweites Testobjekt inzwischen rot geworden ist. Wenn Bedarf besteht, verschicke ich gerne ein paar Schoten.
 

Brandmann

Account geschlossen
Beiträge
2.256
Ich habe heute die erste Beere meiner Bio-Variante verkostet und bin sehr überrascht.
Die war um einiges schärfer, bitter, kein Komplexes Aroma.
Ich denke dem Hesi Super Vit habe ich das bessere Aroma zu verdanken.
Ich überlege den Test mit 3 Klonen nocheinmal zu wiederholen.
 

Chili Max 67

Jolokiajunkie
Beiträge
2.997
Endlich habe ich auch einmal Zeit einen Beitrag zu senden!:sorry::sorry:
Ich habe von Hombre 2 Pflanzen zugeschickt. Ich glaube es war so Anfang Juni.
Eine Pflanze kam in einen 10l Topf, die zweite setzte ich ins Freiland! Die Topfpflanze produzierte mehr Schoten, dafür waren sie aber auch ein wenig kleiner! Bei der ersten Kostprobe war ich alles andere als begeistert, aber ich habe die Frucht auch direkt von der Staude genascht, oder zu mindestens probiert! Uiiii war die scharf (mind.6), aber sonst gar nichts besonderes! Bei der zweiten Kostprobe habe ich die Schoten nach der Ernte einige Tage nachreifen lassen, siehe da: Auf einmal waren da Welten dazwischen, süßlich.... einfach lecker, aber auch nicht mehr so scharf als die erste Schote. Obwohl das ja mit der "Lagerung" nichts zu tun hat. Da habe ich gleich 3 Stück auf einmal (zu Käse, Tomaten....) verspeist.:thumbsup:
Ich möchte mich noch einmal herzlich bei Hombre für all die Mühe bedanken. Vielleicht kann ich dir ja auch irgendwann mal behilflich sein!:thumbsup:



DSC07863[1] by , auf Flickr
 
Zuletzt bearbeitet:

Anfänger2013

Jolokiajunkie
Beiträge
3.427
Schade, zwei Pflanzen habe ich entsorgt. Eine ist ins Wohnzimmer gezogen um Samen zu liefern.

Mich hätte unheimlich interessiert, ob bei einem Vergleichsessen ein geschmacklicher Unterschied zwischen einer Frücht, die im hellen Schatten wuchs und einer Frucht in praller Sonne zu erkennen ist. Auch wenn ich davon überzeugt bin, das Hombre als Gärtner über den geplanten Vergleich den Kopf geschüttelt hat.

Herausgekommen ist aber doch etwas:

Unterschiedliches Wachstum abhängig von Standort:

Pflanze im hellen Schatten hat viel mehr und auch größere Blätter entwickelt: Stand 28.7.2017


CameraZOOM-20170728095148061 klein (1).jpg

Zwei Pflanzen mit viel Sonne:
CameraZOOM-20170728125925661 klein (1).jpg CameraZOOM-20170729154604617 klein.jpg



Entwicklung abhängig von der zur Verfügung stehenden Wärme: Stand 1.10.2017

Balkonkasten: 19 große Früchte
20171004_115101-klein.jpg


Beet und Schattenpflanze (Blattverlust aufgrund von Pilzbefall): Je drei kleine Früchte
20171001_134637-klein.jpg 20171001_135017-klein.jpg


Sonne ist anscheinend für die Entwicklung der Pflanzen und der Erntemenge weniger wichtig als Wärme.
Die Beetpflanze hatte bestimmt täglich 4 Stunden mehr Sonne als die Balkonkastenpflanze, die nur Morgensonne hatte.
 

Capsium

Chiliflüsterer
Beiträge
9.393
Meine einzige Palmera im Topf gedüngt mit Garden Boost original 4 one, die zweite Pflanze im Beet ist leider nichts geworden.
Zum Geschmack: Im Gegensatz zu der Beere die ich in Oberursel probiert habe schmeckt sie fruchtig und hat eine Schärfe von 5-6.
 

BlackSal

Jalapenogenießer
Beiträge
183
Lange hat es gedauert, doch jetzt sind sie endlich reif. Ich finde sie recht lecker, sehr fruchtig und die Schärfe würde ich so auf 6 benennen.
Die Kübelpflanze hat einige Chilis zustande gebracht, die ausgepflanzte Palmera (Gewächshaus) hat nur eine winzige grüne Beere:(...

Es war ja ursprünglich so geplant, dass jeder Teilnehmer einige Früchte zu einem Treffen mitbringt oder hin schickt. Findet in den nächsten Tagen noch irgendwo ein Treffen statt?

LG Sandra
 

Oben Unten