Die Seite für Bonchi


Ogtutchili

Chilitarier
Beiträge
1.982
Guten Morgen liebe Bonchi Fans,
heute mal reine Technik. Ich hoffe, Tom @Edi interveniert, wenn er es anders Sieht.
Medium 54375 anzeigenAn der Gusano kommt ein Trieb ziemlich in der Mitte des Stammes, eine Stelle die so wieso schon etwas dicker ist wie der Rest des Stammes. Unbedingt entfernen aus 2 Gründen:
1. Keine weitere Verdickung zulassen (ein Ast forciert eine Verdickung durch den an dieser Stelle erhöhten Saftfluss, weil der neue Trieb, spätere Ast von dort versorgt wird).
2. In der japanischen Bonsaiphilosophie ist bei dieser Wuchsform (Moyohgi) ein Austrieb nach Vorn (gewünschte Frontseite) auf den ersten 2 Dritteln von unten ein No Go.
Noch eine Frage an Tom: Der gesamte Austrieb ist eher mager. Grundsätzlich soll man tropische Pflanzen in der Vegetationsruhe nur einmal im Monat düngen. Ich befürchte, das ist für den kleinen zu wenig. Er steht TL bei 20 - 21 Grad. Wenn ich 14tägig dünge, habe ich keine Angst vor erhöhtem Austrieb. Aber klappt das auch mit den Wurzeln? Da kann ich ja nicht dauernd schauen und beobachten. Hast du da Erfahrung?
 

Edi

American Bulldog-Liebhaber
Beiträge
4.595
1. Keine weitere Verdickung zulassen (ein Ast forciert eine Verdickung durch den an dieser Stelle erhöhten Saftfluss, weil der neue Trieb, spätere Ast von dort versorgt wird).
So ist es Axel, solch Verdickungen sind nicht gewünscht und sehen zudem total hässlich aus:wtf:
2. In der japanischen Bonsaiphilosophie ist bei dieser Wuchsform (Moyohgi) ein Austrieb nach Vorn (gewünschte Frontseite) auf den ersten 2 Dritteln von unten ein No Go.
Hmm, dass sehe ich etwas anders;)
Liegt aber nur daran, dass ich so gar nicht auf japanische Bonsaikunst stehe sondern den europäischen natürlichen Stil bevorzuge.
Wenn ich mich so durch die Natur bewege, sehe ich genügend Bäume bei denen untere Äste direkt auf mich zeigen:D
Aber wie gesagt, ist meine persönliche Einstellung:thumbsup:
Noch eine Frage an Tom: Der gesamte Austrieb ist eher mager. Grundsätzlich soll man tropische Pflanzen in der Vegetationsruhe nur einmal im Monat düngen. Ich befürchte, das ist für den kleinen zu wenig. Er steht TL bei 20 - 21 Grad. Wenn ich 14tägig dünge, habe ich keine Angst vor erhöhtem Austrieb. Aber klappt das auch mit den Wurzeln? Da kann ich ja nicht dauernd schauen und beobachten. Hast du da Erfahrung?
Ich dünge über die Wintermonate gar nicht.
Wenn Du düngen möchtest, würde ich eher zu organischem Flüssigdünger raten, da ist eine Überdüngung schwer möglich.
Grundsätzlich ist es ja so, wenn man Wurzelwachstum haben möchte braucht man dazu auch Blattmasse (natürlich nicht zu viel davon wegen dem Gleichgewicht und so)
Willst Du den Kandidaten ganz normal weiterkultivieren über den Winter oder soll er 'nur' überleben?
Da kann ich ja nicht dauernd schauen und beobachten
Ein bisschen an der Substratoberfläche kratzen geht schon, da siehst Du gleich ob es neue Wurzelspitzen gibt:thumbsup:
 

Ogtutchili

Chilitarier
Beiträge
1.982
Hi Tom - vielen Dank für deine ausführliche Antwort. Freue mich immer über dein Fachwissen.
Liegt aber nur daran, dass ich so gar nicht auf japanische Bonsaikunst stehe sondern den europäischen natürlichen Stil bevorzuge.
Kann ich nachvollziehen, ist auch richtig. Schließlich gestalten wir den Bonsai, nicht ein Buch. War allgemein gemeint. In diesem Fall habe ich aber Befürchtungen, dass ein Ast an der Stelle die Sicht auf die einigermaßen gelungene, radiale Anordnung der 3 Gerüstäste stört. Aber auf Grund der bereits leicht vorhandenen Verdickung kommt er so wieso weg.
Willst Du den Kandidaten ganz normal weiterkultivieren über den Winter oder soll er 'nur' überleben
Das wird so ein Zwischending. Er steht TL im Wohnzimmer, ein wenig Austrieb sollte sein, keine Blüten oder gar Beeren. Den Austrieb kann ich März super für den Formschnitt mit einbeziehen. Dann wird natürlich in neue Erde getopft, da wird er ordentlich abgehen. Also im Moment bis März kontrollierter Zuwachs, nicht mehr.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Edi

Edi

American Bulldog-Liebhaber
Beiträge
4.595
Freue mich immer über dein Fachwissen
Das hab ich eigentlich gar nicht, vor allem nicht in Bezug auf Bonchi:thumbsdown:
In diesem Fall habe ich aber Befürchtungen, dass ein Ast an der Stelle die Sicht auf die einigermaßen gelungene, radiale Anordnung der 3 Gerüstäste stört. Aber auf Grund der bereits leicht vorhandenen Verdickung kommt er so wieso weg.
Ist auch absolut richtig Axel, ich würde ihn auch entfernen:thumbsup:
Das wird so ein Zwischending. Er steht TL im Wohnzimmer, ein wenig Austrieb sollte sein, keine Blüten oder gar Beeren. Den Austrieb kann ich März super für den Formschnitt mit einbeziehen. Dann wird natürlich in neue Erde getopft, da wird er ordentlich abgehen. Also im Moment bis März kontrollierter Zuwachs, nicht mehr.
Dann würde ich persönlich eher nicht düngen, außer er zeigt dir extreme Mangelerscheinungen:)
 

DerLiebeJ

Chilitarier
Beiträge
2.199
Hallo allerseits!

Ich zeige hier mal wieder den neuen Stand meiner beiden Bäumchen.

Golden Limon F5
Hier noch ein Vorherbild der Golden Limon
Anhang anzeigen 141448

Und hier ist sie dann auch schon zusammengestutzt
Anhang anzeigen 141449
Anhang anzeigen 141450
Anhang anzeigen 141451
Anhang anzeigen 141452

Das betrachte ich jetzt erst mal als Rohling. Da wird sicher noch einiges ab kommen. Hab nur mal auf die Schnelle das Gröbste beseitigt. Solasse ich ihn jetzt ein paar Tage in Ruhe und dann schau ich ihn mir nochmal genau an, wo die Reise hingeht :)
Mittlerweile hat er nochmal einige Äste eingebüßt. Da er eh dazu neigt sehr breit zu wachsen, habe ich ihn jetzt recht schmal geschnitten. Dann kann er sich jetzt wieder schön breit feinverzweigen :)
Hier der aktuelle Stand:
20181208_101558.jpg 20181208_101605.jpg 20181208_101612.jpg

Lemon Drop
Hallo allerseits,

heute habe ich meinen Lemon Drop Bonchi für den Winter zurück geschnitten. Ich hoffe das war richtig so?
Vorher:
Anhang anzeigen 142326
Anhang anzeigen 142327

Und nachher:
Anhang anzeigen 142328
Anhang anzeigen 142329

Bei ein paar Zweigen bin ich mir nicht sicher, ob sie nicht noch kürzer sollten.. Auf dem letzten Bild der lange, der nach links weg geht zB..
Was meint ihr? Muss da noch mehr runter?
Auch den habe ich nochmal ein wenig gestutzt. Hier der aktuelle Stand:
20181208_101636.jpg 20181208_101641.jpg 20181208_101646.jpg
 

mydev

Chiligrünschnabel
Beiträge
42
Hi Daniel - Spruzid oder Neem sind eine Lösung (prima Wortspiel). Eine Anwendung wird für die nächste Ungeziefergeneration nicht reichen. Also nach der ersten Anwendung mindestens 5 Tagte beobachten, dann noch einmal und wieder beobachten, 5 bis 7 Tage. Rennt dann noch was rum: wiederholen. Wichtig ist, dass die kommende Schädlingsgeneration vor der "Geschlechtsreife" vernichtet wird.
Um das kurz abzuschließen - ich hab mit Neem 1:100 gespritzt und auch ausschließlich 1:100 gegossen seit dem letzten Beitrag, und es war kurz besser und jetzt sitzen die Stämme wieder voll. Von wegen systemische Wirkung...
Schade, jetzt würde also nur - wenn überhaupt - ein kräftigerer Chemiehammer noch überzeugen.

Gruß,
Daniel

PS: Öl in Wasser sind Emulsionen.
 

Eynes

Chiligrünschnabel
Beiträge
91
Mein erster Versuch
Habanero Rot vom Kaufland(weis nicht ob die Samen rein waren) den möchte ich so klein wie möglich halten ist das ok so?
Black Pearl habe ich auch noch die müssen noch keimen wie geh ich da am besten voran? Black Pearl kann etwas größer werden
9A4C5F32-1301-46D1-A41C-7F85ACD27B77.jpeg
 

DerLiebeJ

Chilitarier
Beiträge
2.199
Tach allerseits!

Oben seht ihr ja noch meine beiden Bonchi auf Stand vom 9.12.
Hier mal aktuelle Bilder:

Lemon Drop von 2017


und Golden Limon F5 von 2018



Guten Start in die Woche allerseits :)
 

Oben Unten